Was habt ihr heute geerntet?

Benutzeravatar
si001
Beiträge: 3771
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 16:24
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Was habt ihr heute geerntet?

#4201

Beitrag von si001 » Do 29. Nov 2018, 18:28

2 große Portionen Salat zum Abendessen. Dazu gibts für jeden eine halbe Dose Ölsardinen.
Liebe Grüße, si001!
-----------------------
NEU: https://miteigenenhaenden.wordpress.com/

Benutzeravatar
Maisi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1423
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:35
Wohnort: 660m ü. NN, zwischen Schwarzwald und Bodensee

Re: Was habt ihr heute geerntet?

#4202

Beitrag von Maisi » Do 29. Nov 2018, 20:14

Salat hole ich grad auch jeden Tag; Endivie. Aber der ist eigentlich schon geerntet, steht in Kästen im Haus, daher ist der ja eigentlich schon länger geerntet... :holy:

Aber hab heute wieder ein paar Steckrüben geholt. Echt ein tolles, unkompliziertes Herbstgemüse, werde ich in Zukunft jedes Jahr anbauen :)

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4904
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: Was habt ihr heute geerntet?

#4203

Beitrag von hobbygaertnerin » Fr 30. Nov 2018, 07:09

Derzeit gibts noch Brokolie, Rosenkohl und Wirsing von draussen.
Feldsalat ist ein Beet erntereif, aber solange noch genug Endivien und dann noch Zuckerhut da sind, spare ich noch mit dem Feldsalat.
Hätte gar nicht gedacht, dass Wintergärtnern so viel Freude machen kann.
Im Gewächshaus ist ein richtig grüner Portulakrasen, da kann ich nach Bedarf "mähen".

Benutzeravatar
si001
Beiträge: 3771
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 16:24
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Was habt ihr heute geerntet?

#4204

Beitrag von si001 » Fr 30. Nov 2018, 11:48

hobbygaertnerin hat geschrieben:Hätte gar nicht gedacht, dass Wintergärtnern so viel Freude machen kann.
So ging es mir vor 2 Jahren auch, Ich war erstaunt, dass im Winter so viel wächst. In diesem Jahr ist die Herbst-, bzw. Winterernte besser als die Frühjahr- und Sommerernte. Keine Schädlinge, keine Hitze, dafür Wasser und relativ gleichmäßige Temperaturen.
Liebe Grüße, si001!
-----------------------
NEU: https://miteigenenhaenden.wordpress.com/

Benutzeravatar
osterheidi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1416
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:32
Familienstand: rothaarig
Wohnort: endmoräne, obendrauf, klimazone 6b, höhe 600

Re: Was habt ihr heute geerntet?

#4205

Beitrag von osterheidi » Mi 5. Dez 2018, 17:42

Sanddorn . Hat zwar schon leichten frost abbekommen, wird trotzdem schmecken

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 6135
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Was habt ihr heute geerntet?

#4206

Beitrag von 65375 » Do 6. Dez 2018, 10:35

Bei Sanddorn wird doch sogar zur Ernteerleichterung empfohlen, die Zweige einzufrieren und dann die gefrorenen Beeren abzuklopfen.
Wir haben zwar Corona, aber wir bleiben positiv! :daumen:

Unsre SV-Bib: http://tinyurl.com/l7x9773

holzgaser
Beiträge: 422
Registriert: So 26. Jun 2011, 20:20
Kontaktdaten:

Re: Was habt ihr heute geerntet?

#4207

Beitrag von holzgaser » Fr 7. Dez 2018, 09:09

So jetzt hab ich den Salat….

2017 habe ich mal was ausprobiert. Einige Kohlpflanzen habe ich mit der Wurzel ausgegraben und im Topf im Keller überwintert. Im Frühling 2017 kamen die Pflanzen mit der Wurzel wieder in den Garten. Ein Kohlkopf, ein Kohlrabi und ein Rotkohl. Sie haben soooo schöööön geblüht und viele Samen angesetzt. Die Blüte war zeitversetzt so das (habe ich gedacht) keine Verkreuzung stattfinden wird. Nun gedacht …. na ja! Im Herbst habe ich dann meine ersten Kohlpflanzen aus eigenen Saatgut geerntet. Jetzt war da ein Teil dabei, unten Kohlrabi und oben Spitzkraut. Das hatte ich schon mal, unten total holzig und oben zähe Blätter, also was für den Wurmkompost, hab ich gedacht! Nun meine Frau hat das nicht gewusst, sieht diese Pflanze, sparsam wie Selbstversorger nun mal sind, gab es am Abend einen Kohlrabi Salat und Gemüse aus der Wok Pfanne. Der Kohlrabi war total lecker und das Kraut sehr zart. Ich hoffe nur, dass aus dem Saatgut im nächsten Frühling wieder so eine Verkreuzung entsteht. Solche Überraschungen erlebt man nur mit eigenem Saatgut Vermehrung.
Holzkohle - warum die wertvollste Kohle nicht das Geld ist!

kaliz
Beiträge: 762
Registriert: Di 31. Dez 2013, 23:57

Re: Was habt ihr heute geerntet?

#4208

Beitrag von kaliz » Fr 7. Dez 2018, 10:56

Das ist ja praktisch. Jetzt fehlt unter der Erde noch ein Rettich und Du hast die perfekte Neuzüchtung. :daumen:
Aber im ernst, Du solltest schauen ob die Samenecht wieder kommen wenn Du sie erneut blühen lässt, also nächstes Jahr nicht alle aufessen.

penelope
Beiträge: 180
Registriert: Mo 26. Nov 2018, 15:41

Re: Was habt ihr heute geerntet?

#4209

Beitrag von penelope » Di 11. Dez 2018, 09:38

Gestern fanden noch ein paar Blätter Mangold Verwendung in einer Minestrone und am Wochenende gab es Feldsalat und Postelein.

Pak Choi gäbe es theoretisch noch zu erneten, aber so langsam habe ich wirklich genug davon. Die erste Kutur im Frühjahr hat sich so dermaßen ausgesamt, dass ich jetzt in jedem Winkel immernoch Pak Choi stehen habe. Die Pflanzen wachsen sogar im geschlossenen Thermokomposter noch weiter - erstaulich das Zeug.

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1319
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Was habt ihr heute geerntet?

#4210

Beitrag von Doris L. » Di 11. Dez 2018, 09:58

Bei Sanddorn wird doch sogar zur Ernteerleichterung empfohlen, die Zweige einzufrieren und dann die gefrorenen Beeren abzuklopfen.
Ich sehe schon die Früchte durch die Küche springen :lol: .
Ich bin mir sicher das Empfehlungen wie diese nicht funktionieren.
Sanddorn habe ich schon oft gepflückt. Auf der Halde stehen viele Büsche, Zweige dürfte man nicht abreißen. Da ich für dieses ernten mit dem Bus gefahren bin habe ich viel Wasser mitgenommen weil man nach mehrstündigen pflücken wie Sau aussieht. Manche Beeren platzen nämlich.
Ich habe mit der linken Hand eine breite Schüssel unter den Zweig gehalten, mit der rechten Hand gepflückt und einfach fallen gelassen. Das ist einfach am einfachsten.
Den Tipp mit Handschuh die Zweige abstreifen würde ich nie machen, außer Dreck kommen auch kleine Tierchen mit runter. An den wirklich langen Dornen wird man ständig stecken bleiben.

Antworten

Zurück zu „Pflanzen und Garten allgemein“