Mondkalender

kaulli
Beiträge: 218
Registriert: Fr 17. Okt 2014, 14:04
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Steiermark

Re: Mondkalender

#151

Beitrag von kaulli » Mo 15. Apr 2019, 10:21

Rohana hat geschrieben: Wenn sich die Weidenkätzchen nach dem Mond richten, wie kann das sein dass sie bei mir ein paar Tage versetzt zu bei Pitu gelb werden - und zwar unregelmässig versetzt?
Ich kann diese Frage nicht verstehen. Ich reagiere auch auf den Vollmond oder Mond allgemein (was nicht jeder tut, manche reagieren mehr auf den Mars oder die Venus), auch wenn ich mich bewege und nicht auf dem gleichen Platz sitzen bleibe.
Nicht jede Pflanze reagiert extrem auf den Mond, mache unterliegen anderen Rhythmen, z.B. Bambus, der blüht je nach Sorte im Abstand von mehreren Jahrzehnten und wenn er geblüht hat, stirbt er überall auf der Welt gleichzeitig, die Wissenschaft weiß nicht, warum das so ist.
Liebe Grüße Kaulli
_______________________________________________________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Einstein)

kaulli
Beiträge: 218
Registriert: Fr 17. Okt 2014, 14:04
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Steiermark

Re: Mondkalender

#152

Beitrag von kaulli » Mo 15. Apr 2019, 10:44

Teetrinkerin hat geschrieben: Ständig versuchen uns andere, davon zu überzeugen, dass das, was wir machen, Quatsch ist....
Teetrinkerin, sehe es doch auch positiv, früher wären wir auf dem Scheiterhaufen gelandet, heute werden schlimmstenfalls unsere Beiträge gelöscht oder der Thread geschlossen, wenn sie den Einfluss des Mondes (Astrologie o.ä. Esoterisches) zu positiv darstellen oder andere überzeugen könnten.
Auch heute werden sogar Wissenschaftler noch ausgegrenzt, wenn sie sich von Esoterik nicht distanzieren, obwohl viele daran glauben, sondern weil es die Macht anderer schwächen könnte - so sehe ich das.
Liebe Grüße Kaulli
_______________________________________________________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Einstein)

kaulli
Beiträge: 218
Registriert: Fr 17. Okt 2014, 14:04
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Steiermark

Re: Mondkalender

#153

Beitrag von kaulli » Mo 15. Apr 2019, 10:49

Rati hat geschrieben:
kaulli hat geschrieben:
Rati hat geschrieben:...oder können wir darauf zurückkommen, das wir uns darauf geeinigt hatten, das die Verbindungen zu den Konstellationen der Himmelskörper und der Mondkalendereinordnung nur imaginär sind? :)
Rati, nein, darauf haben wir uns nicht geeinigt, es gibt nur zu den Einflüssen des Mondes auch andere.
Liebe Grüße Kaulli
_______________________________________________________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Einstein)

Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 3863
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Mondkalender

#154

Beitrag von Buchkammer » Mo 15. Apr 2019, 17:42

Pitu hat geschrieben:Und ich werde mich jetzt beherrschen und hier nicht mehr mitlesen oder mitschreiben ... :ohm:
Nanu, mein Beitrag auf Seite 14 dieses Fadens wurde einfach gelöscht? Na, das nenne ich mal Zensur. Geht ja auch nicht, wenn euch die Leute auffliegen und Pastinaken geerntet werden. :lol:

Verträgt sich mit den Forenregeln, sich hier neu anzumelden, nachdem der alte Account verraucht ist, oder?
Gestern war ich klug und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und möchte mich verändern. (Rūmī)

Wildmohn
Beiträge: 598
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 13:04
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Berlin und MeckPomm

Re: Mondkalender

#155

Beitrag von Wildmohn » Mo 15. Apr 2019, 19:50

Brunnenwasser hat geschrieben:
kaulli hat geschrieben: [...]
Aber ich will hier keinen überzeugen, sondern nur anregen, anfangen selber zu denken und nicht alles zu glauben [...]
Dabei sollte es auch bleiben.

Deutet die entgegengebrachte Toleranz hier im Forum und zu diesem Thema, nicht als Schwäche.
In dieser Diskussion geht es nicht um Astrologie im Allgemeinen, sondern um den Mondkalender.
Daneben sollten anderslautende Meinungen auch respektiert werden und deren Vertreter nicht zum Gärtnern nach dem Mondkalender überzeugt werden.
Mod.
Ich verfolge die entstandene Diskussion mit großem Interesse und bin nicht der Meinung, dass kaulli versucht andere zum Gärtnern nach dem Mondkalender zu überzeugen, sondern sehr elaborierte Beiträge zum Thema verfasst ohne irgendwelche Überzeugungsabsichten.
@Brunnenwasser:
Ich kann den "Ordnungsgong" nicht ganz nachvollziehen, es ist doch im Prinzip eine sehr facettenreiche Auseinandersetzung, welche u.a. das Salz in der Suppe in diesem Forum ausmacht. Klar, glattgebügelte Beiträge mit Kuschelfaktor sind natürlich pflegeleichter...

Edit: @Buchkammer: Was hattest Du denn auf Seite 14 geschrieben?
Neues Schaffen heisst Widerstand leisten. Widerstand leisten heisst Neues schaffen. (Stéphane Hessel)

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 3886
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Mondkalender

#156

Beitrag von Rohana » Mo 15. Apr 2019, 21:04

kaulli hat geschrieben:
Rohana hat geschrieben: Wenn sich die Weidenkätzchen nach dem Mond richten, wie kann das sein dass sie bei mir ein paar Tage versetzt zu bei Pitu gelb werden - und zwar unregelmässig versetzt?
Ich kann diese Frage nicht verstehen. Ich reagiere auch auf den Vollmond oder Mond allgemein (was nicht jeder tut, manche reagieren mehr auf den Mars oder die Venus), auch wenn ich mich bewege und nicht auf dem gleichen Platz sitzen bleibe.
Nicht jede Pflanze reagiert extrem auf den Mond, mache unterliegen anderen Rhythmen, z.B. Bambus, der blüht je nach Sorte im Abstand von mehreren Jahrzehnten und wenn er geblüht hat, stirbt er überall auf der Welt gleichzeitig, die Wissenschaft weiß nicht, warum das so ist.
Also versuche ich nochmal zu erklären: Pitu wollte sich lieber nach dem Blühzeitpunkt der Weidenkätzchen richten als nach dem Mond, du hast behauptet die Weidenkätzchen richten sich auch nach dem Mond und ich frage dich, wie es dann sein kann dass es Unterschiede in den Weidenkätzchen zwischen meinem Standort und Pitus Standort gibt, wenn doch der Mond gleich steht? Wenn das abgetan wird mit "manche Pflanzen reagieren halt anders" ist es doch im Umkehrschluss eher Zufall ob der Mond jetzt den gewünschten Einfluss auf die Pflanze hat ... :kaffee:
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 3863
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Mondkalender

#157

Beitrag von Buchkammer » Mo 15. Apr 2019, 21:07

@Wildmohn
Na wenn du die entstandene Diskussion mit großem Interesse verfolgt hast, wirst du es ja wissen und ich brauche das nicht nochmal wiederholen. :kaffee:
Gestern war ich klug und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und möchte mich verändern. (Rūmī)

kaulli
Beiträge: 218
Registriert: Fr 17. Okt 2014, 14:04
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Steiermark

Re: Mondkalender

#158

Beitrag von kaulli » Mo 15. Apr 2019, 22:09

Rohana hat geschrieben: ...und ich frage dich, wie es dann sein kann dass es Unterschiede in den Weidenkätzchen zwischen meinem Standort und Pitus Standort gibt, wenn doch der Mond gleich steht?
Ein Standort hat ja nicht nur mit dem Mond zu tun, sondern auch mit der Erde und anderen Faktoren.
Vieles hat Einfluss auf Pflanzen, was aber nicht bedeutet, dass der Mond keinen hat.

Aber mir ist es komplett egal, ob einer dran glaubt oder nicht, es gibt vieles auf der Welt, was man nicht sofort versteht. Wenn jemand nur das glaubt, was ihm die jeweilige Obrigkeit erzählt, ist es mir auch wurscht, kann doch jeder glauben, an was er will.
Mich amüsiert nur die Arroganz, wenn genau die, die glauben, was sie sollen, auf die, die glauben, was sie wollen, herabschauen.
Liebe Grüße Kaulli
_______________________________________________________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Einstein)

Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 1703
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich

Re: Mondkalender

#159

Beitrag von Hildegard » Mo 15. Apr 2019, 22:31

:grinblum: :daumen:
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)

ina maka
Beiträge: 10272
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Familienstand: verheiratet

Re: Mondkalender

#160

Beitrag von ina maka » Mo 15. Apr 2019, 22:33

Buchkammer hat geschrieben:Nanu, mein Beitrag auf Seite 14 dieses Fadens wurde einfach gelöscht?
:eek: :eek: :eek:

Ich weiß noch genau, was darin gestanden hat - hoffe nur, dass ich jetzt für dieses themenfremde Kommentar nicht gerügt werde....

Ich denke mal, die Sonne (also "das Wetter") hat Einfluss auf die Weidenkätzchen, aber auch der Mond und auch die Stimmung des Gärtners und auch die anderen Umwelteinflüsse.

Mich "stört" am Mondkalender nur, dass es ein fertig gedrucktes Papier ist und ich meine, wenn ich nicht spüre, wie der Mond steht, dann halt nicht...
Wenn andere sich danach richten, kann ich es verstehen.
Es ist halt noch recht wenig erforscht....
Joe Kreissl I hob Freiheit

Antworten

Zurück zu „Pflanzen und Garten allgemein“