Mondkalender

Re: Mondkalender

Beitragvon Rati am Mo 15. Apr 2019, 07:27

Pitu hat geschrieben:Ja, man kann an den Mondeinfluss und die Astrologie GLAUBEN.

Aber um hier im Zuge der Meinungsvielfalt auch mal wissenschaftliche Studien zum Einfluß des Mondes zu bringen:

sueddeutsche.de/wissen/esoterik-siegeszug-der-mondkalender
:daumen:
vor ungefähr zwei Jahren habe ich hier in diesem Tread (Seite 6) geschrieben, das meiner Frau auf Kundenwunsch nach dem Mondkalender arbeitet.
Da hat sie das ganze noch eher skeptisch belächelt. Mittlerweile nutzt sie den Mondkalender öfter und er nützt ihr.
Überzeugung ist eine gewaltige Kraft.

Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]
Benutzeravatar
Rati
 
Beiträge: 5067
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen


Re: Mondkalender

Beitragvon Rohana am Mo 15. Apr 2019, 07:50

kaulli hat geschrieben:
Pitu hat geschrieben:Ich gehe für mich nach dem Phänologischen Kalender. Z.B. Rosen schneiden, wenn die Forsythien blühen, Erde erst bearbeiten, wenn die Weidenkätzchen gelb sind ....

das ist doch dasselbe, denn dieser Kalender richtet sich nach "Zeigerpflanzen" und die wiederum auch nach der Natur.
Das ist, wie wenn du sagen würdest, ich richte mich nicht nach dem Mond, sondern nach Ebbe und Flut, bzw. nach den Tieren, die sich zu Vollmond paaren oder eine Wanderung antreten...
Man kann sich auch nach der Kirche und dem Osterfest richten und ein paar Tage vorher Samen in die Erde stecken und unterschagen, dass zu Ostern immer erster Sonntag nach dem ersten Frühlings-Vollmond ist.

Wenn sich die Weidenkätzchen nach dem Mond richten, wie kann das sein dass sie bei mir ein paar Tage versetzt zu bei Pitu gelb werden - und zwar unregelmässig versetzt? :kaffee:
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)
Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 3607
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Oberpfalz
Familienstand: verpartnert


Re: Mondkalender

Beitragvon frodo am Mo 15. Apr 2019, 09:12

Rati hat geschrieben:... oder können wir darauf zurückkommen, das wir uns darauf geeinigt hatten, das die Verbindungen zu den Konstellationen der Himmelskörper und der Mondkalendereinordnung nur imaginär sind? :)

Moin Rati, schon als Du gestern geschrieben hast-
Denn es gibt - wie wir festgestellt hatten- keinen echten Zusammenhang mit den Konstellationen der Himmelskörper, nur einen imaginären.

- habe ich mich gefragt, an welcher Stelle der Diskussion es darüber einen Konsens gab? :hmm:
Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind
A.Einstein
Benutzeravatar
frodo
 
Beiträge: 3768
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 17:05
Wohnort: Hunsrück, 400m ü. NN, Westhang


Re: Mondkalender

Beitragvon kaulli am Mo 15. Apr 2019, 09:32

Rati hat geschrieben:Hat es nicht Popp sondern Gurwitsch entdeckt....

ja, der auch und viele andere in der Geschichte, für Biophotonen gab nur viele verschiedene Namen, Aura, Lebensenergie, Bioelektrizität, Chi (China), Prana (Indien), Orgon (W.Reich), Biophotonen....
Interessant in dem Zusammenhang auch die Morphogenetischen Felder, ein weltweites Netz von Formbildekräften, die Einfluss auf Kristalle, Pflanzen und Menschen haben und ein kollektives Unbewußtes. (C.G. Jung): Alles, was der Mensch denkt und fühlt, ist in einem Informationsfeld vorhanden.

Albert Abrahms, Jean Baptista van Helmont, Franz Anton Messmer, Freiherr Karl von Reichenbach, Wilhelm Reich, Dr. Royal Raymond Rife, Hulda Clark, Franz Morell, Erich Rasche,.... haben alle zu diesen Energien geforscht. Der amerikanische Forscher Burr konnte das Energiefeld um den Körper herum elektrisch messen, Kirlian konnte es sichbar machen.
Auch Paracelsus, Begründer der Homöopathie, Arzt und Astrologe, behauptete, Sterne und andere Körper, besonders Magneten, beeinflussten den Menschen (und auch Tiere und Pflanzen) durch eine subtile Emanation bzw. durch ein Fluidum, das den ganzen Weltraum durchdringe. Diesen Naturheilprozess nannte Paracelsus "Munia". Diese Lebenskraft sei nicht nur im Menschen vorhanden, sondern strahle um ihn herum wie eine leuchtende Kugel.
Kräuter wirken natürlich noch trotzdem, auch wenn sie getrocknet sind, eben schwächer, auch wenn das sichtbare Licht erlischt, die Informationen (Frequenzen) bleiben noch lange erhalten. Noch besser wird die Information in Flüssigkeiten erhalten, man denke an Alkoholauszüge oder Homöapathie.

Im Internet ist nicht allzu viel davon zu finden, Suchmaschinen werden diesbezüglich oft bereinigt und eher Negatives bleibt stehen. Nach relativ kurzer Zeit wird dieser Beitrag in den Suchmaschinen vermutlich auch nicht mehr zu finden sein, wenn er nicht hier schon gelöscht wird. Ich weiß das, weil ich in vielen Foren schon darüber geschrieben habe, die Beiträge aber von Google nicht gefunden werden, auch wenn sie noch da sind.
Oft wird so etwas natürlich auch gelöscht.
Liebe Grüße Kaulli
_______________________________________________________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Einstein)
Benutzeravatar
kaulli
 
Beiträge: 319
Registriert: Fr 17. Okt 2014, 14:04
Wohnort: Steiermark
Familienstand: verheiratet


Re: Mondkalender

Beitragvon Buchkammer am Mo 15. Apr 2019, 10:01

^^
Na dann will ich zu den bereits aufgeführten Namen und den morphogenetischen Feldern noch fix den mir wichtigen Rupert Sheldrake erwähnen. Auch ein paar lebende Deutsche beschäftigen sich intensiv mit diesen Feldern.

btw: Gibt es hier keinen Aluhut-Smilie? :aeug:

frodo hat geschrieben:
Rati hat geschrieben:... oder können wir darauf zurückkommen, das wir uns darauf geeinigt hatten, das die Verbindungen zu den Konstellationen der Himmelskörper und der Mondkalendereinordnung nur imaginär sind? :)

Moin Rati, schon als Du gestern geschrieben hast-
Denn es gibt - wie wir festgestellt hatten- keinen echten Zusammenhang mit den Konstellationen der Himmelskörper, nur einen imaginären.

- habe ich mich gefragt, an welcher Stelle der Diskussion es darüber einen Konsens gab? :hmm:


Meinungsmacher müssen ihre Meinung ab und an als Faktum verkaufen, um nicht unglaubwürdig zu wirken. :pfeif:
Gestern war ich klug und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und möchte mich verändern. (Rūmī)
Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 3896
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen


Re: Mondkalender

Beitragvon frodo am Mo 15. Apr 2019, 10:09

Metaphysik - gut und schön, aber bei VT bin ich 'raus (bezieht sich auf kaulli)
Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind
A.Einstein
Benutzeravatar
frodo
 
Beiträge: 3768
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 17:05
Wohnort: Hunsrück, 400m ü. NN, Westhang


Re: Mondkalender

Beitragvon kaulli am Mo 15. Apr 2019, 10:09

Buchkammer hat geschrieben:Na dann will ich zu den bereits aufgeführten Namen und den morphogenetischen Feldern noch fix den mir wichtigen Rupert Sheldrake erwähnen.

Den Namen hab ich vergessen, zu erwähnen.
Buchkammer hat geschrieben:btw: Gibt es hier keinen Aluhut-Smilie? :aeug:

bestimmt, der wird von wohl von denen verliehen, die den Scheiterhaufen anzünden, wenn wir noch im Mittelalter leben würden und die breite obrigkeitsgläubige Masse klatscht dann Beifall, wenn die Hexe brennt... :)
Früher war es die Kirche, die die Macht nicht abgeben wollte (und selber Astrologie betrieben hat), heute sind es die großen Konzerne, die uns anderes als Wahrheit auftischen will. Man kann ja statt zu Vollmond geerntete Heilkräuter auch chemische Pillen schlucken, die natürlich auch ihre Berechtigung haben, sind sie doch von der Natur abgeschaut.
Liebe Grüße Kaulli
_______________________________________________________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Einstein)
Benutzeravatar
kaulli
 
Beiträge: 319
Registriert: Fr 17. Okt 2014, 14:04
Wohnort: Steiermark
Familienstand: verheiratet


Re: Mondkalender

Beitragvon Brunnenwasser am Mo 15. Apr 2019, 10:09

kaulli hat geschrieben:[...]
Aber ich will hier keinen überzeugen, sondern nur anregen, anfangen selber zu denken und nicht alles zu glauben [...]

Dabei sollte es auch bleiben.

Deutet die entgegengebrachte Toleranz hier im Forum und zu diesem Thema, nicht als Schwäche.
In dieser Diskussion geht es nicht um Astrologie im Allgemeinen, sondern um den Mondkalender.
Daneben sollten anderslautende Meinungen auch respektiert werden und deren Vertreter nicht zum Gärtnern nach dem Mondkalender überzeugt werden.
Mod.
Gruß Brunnenwasser

www.brunnen-forum.de
Benutzeravatar
Brunnenwasser
Moderator
 
Beiträge: 655
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single


Re: Mondkalender

Beitragvon kaulli am Mo 15. Apr 2019, 10:15

Brunnenwasser hat geschrieben:In dieser Diskussion geht es nicht um Astrologie im Allgemeinen, sondern um den Mondkalender.
Daneben sollten anderslautende Meinungen auch respektiert werden und deren Vertreter nicht zum Gärtnern nach dem Mondkalender überzeugt werden....

Der Mondkalender ist Teil der Astrologie, halt sehr vereinfacht, weil er die anderen Planeten außer acht lässt.
Und niemand will hier jemanden überzeugen, das geht eh nicht, wenn sie schon überzeugt worden sind, dass das Unfug ist und einen Aluhut verdient.
Liebe Grüße Kaulli
_______________________________________________________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Einstein)
Benutzeravatar
kaulli
 
Beiträge: 319
Registriert: Fr 17. Okt 2014, 14:04
Wohnort: Steiermark
Familienstand: verheiratet


Re: Mondkalender

Beitragvon Teetrinkerin am Mo 15. Apr 2019, 10:16

@Brunnenwasser,
nix für ungut, aber ich habe hier eher das Gefühl, als ob man uns Mondgärtner davon abbringen möchte, als umgekehrt. Ständig versuchen uns andere, davon zu überzeugen, dass das, was wir machen, Quatsch ist. Warum gesteht man uns nicht zu, dass wir Mondgärtner uns untereinander einfach unterhalten, ohne das andere - teilweise mit abfälligen - Bemerkungen reingrätschen?
Es wäre wirklich schön, wenn hier Toleranz von BEIDEN Seiten aufgebracht werden würde.
Benutzeravatar
Teetrinkerin
 
Beiträge: 488
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59


VorherigeNächste

Zurück zu Pflanzen und Garten allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast