Buschbohnen kommen nicht

Buschbohnen kommen nicht

Beitragvon outdoorfreak am Sa 30. Jun 2018, 18:03

Hallo,


die Buschbohnen kommen dieses Jahr nicht. Ich weiss auch nicht was da los ist? die letzten Jahre hat es immer super geklappt, aber dieses Jahr is nix. Ich hab sie mitte Mai in Anzuchttöpfchen gepflanzt, damit sie sicherer vor den Schnecken sind. Da sind sie schon nicht gekommen. Da hab ich den Fehler gemacht, dass ich Gartenerde genommen habe, wo warscheinlich die Schnecken ihre Eier drin hatten und die Bohnen wurden dann evtl von Schnecken gefressen.

Dann hab ich sie vor ungefähr 3 Wochen ins Freiland gepflanzt und sie sind bis heute nicht gekommen, und das, obwohl ich regelmässig gegossen habe. Heute habe ich mal gegraben und keine einzige Bohne gefunden. Ich weiss auch nicht, wo die hin sind, ob sie evtl gefressen wurden. Ich weiss nicht was ich machen soll. Soll ich jetzt zum 3. mal nachsägen, wenn es geregnet hat, oder ist es mittlerweile zu spät?


Die letzten Jahre haben die Bohnen immer super geklappt und gab soviel Ertrag, dass wir sogar einmachen und einfrieren mussten für den Winter, weil wir nicht alles auf einmal essen konnten.

Wäre schade, wenn es dieses Jahr keine Bohnen gibt.

LG

Outdoorfreak
Wir müssen die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen wollen.

Mahatma Ghandi
Benutzeravatar
outdoorfreak
 
Beiträge: 296
Registriert: Sa 27. Nov 2010, 00:22
Wohnort: Saarland und Frankreich/Vogesen


Re: Buschbohnen kommen nicht

Beitragvon Manuela am Sa 30. Jun 2018, 18:26

Hallo Outdoorfreak,

geht mir genau so :motz: mittlerweile, nach 3. mal nachlegen, sind noch welche gekommen, doch die dümpeln so vor sich hin...........nach Ernte siehts da noch nicht aus :motz:
Bei den Spargelbohnen und Gurken genau das gleiche........

dafür gibts Himbeeren ohne Ende :lol:
Benutzeravatar
Manuela
 
Beiträge: 138
Registriert: So 11. Feb 2018, 17:31


Re: Buschbohnen kommen nicht

Beitragvon Sonne am Sa 30. Jun 2018, 19:10

Habe heute aber gelesen, man kann noch bis Anfang Juli säen.

Versuch's noch mal. :daumen:
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 806
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


Re: Buschbohnen kommen nicht

Beitragvon outdoorfreak am Sa 30. Jun 2018, 19:24

Hallo Manuela und Sonne,

danke für die schnellen Antworten :)

Und ihr meint ich soll nochmal nachsäen? Ok, dann werd ich es ein drittes mal versuchen. Aber wie denn? Ins Freiland oder soll ich lieber abgekochte Anzuchterde im Gartencenter kaufen und die Bohnen in Anzuchttöpfe mit der Anzuchterde pflanzen.

Ich kann mir nämlich nicht erklären, warum die Bohnen im Freiland nicht gekommen sind.
Wir müssen die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen wollen.

Mahatma Ghandi
Benutzeravatar
outdoorfreak
 
Beiträge: 296
Registriert: Sa 27. Nov 2010, 00:22
Wohnort: Saarland und Frankreich/Vogesen


Re: Buschbohnen kommen nicht

Beitragvon kaliz am Sa 30. Jun 2018, 20:31

Das vielleicht das Saatgut was hätte? Hast Du eine Keimprobe gemacht?

Ich würde es wenn, dann mit frischem Saatgut direkt ins Freiland versuchen, oder einen Teil ins Freiland und einen Teil in Töpfen, wenn Du sicher gehen möchtest.
Benutzeravatar
kaliz
 
Beiträge: 600
Registriert: Di 31. Dez 2013, 23:57


Re: Buschbohnen kommen nicht

Beitragvon Pitu am Sa 30. Jun 2018, 20:42

Ich würde auch mal vermuten, daß das Saatgut nicht mehr so super ist? Daß die Bohnen vollkommen verschwunden sind ist allerdings seltsam. :hmm: Wo hattest Du denn die Anzuchttöpfchen stehen? Können da Mäuse dran?

Ich säe immer 5 Buschbohnen im Kreis in einen Schneckenring gleich ins Freiland und gieße dann täglich. Bei mir sind bisher alle 5 Bohnensorten innerhalb von wenigen Tagen gekeimt.
Vorteil der Horstsaat soll sein, daß die Bohnenkeimlinge gemeinsam die Erde leichter durchstoßen können. Nachdem es bei mir auch schon seit Wochen sehr heiß und trocken ist, war wirklich als erstes ein Riß in der Erde zu sehen, als sie gemeinsam gekeimt sind.
Wer glaubt, der Überwachungsstaat sei eine Erfindung des digitalen Zeitalters, hat nie auf dem Dorf gelebt. (Susanne Fröhlich)
Benutzeravatar
Pitu
 
Beiträge: 478
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 21:17


Re: Buschbohnen kommen nicht

Beitragvon strega am Sa 30. Jun 2018, 22:11

wenn bei mir was verschwindet waren es meistens die Vögel...

die gucken mir schon zu beim Säen manchmal, damit sie dann Bescheid wissen wenn ich weg bin, Respekt, echt schlau :mrgreen:
naja, dafür bringen sie mir dann einen Haufen Eicheln und nach ein paar Monaten stehen da Dutzende gekeimte Eichenpflänzchen, ist nett, aber ich wollt vielleicht noch was anderes essen :)

hab gestern mit einem gequatscht, der sagte, er stecke im August immer noch ne Reihe Buschbohnen, die Hitze würd nix machen, das ginge schon wenn sie halbwegs gut gewässert werden, dann hat er bis spät in den Herbst Bohnen... wenn das sogar bei mir mit 40 Grad rum geht sollt es bei euch im Juli ja wohl auch noch locker gehen...

ich steck immer direkt in den Garten, Anzuchterde brauchste für Bohnen nicht, würd ich mal meinen.
Frauen, die sich gut benehmen, schreiben selten Geschichte. Eleanor Roosevelt
Benutzeravatar
strega
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 1688
Registriert: Do 22. Mai 2014, 20:59
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
Familienstand: rothaarig


Re: Buschbohnen kommen nicht

Beitragvon Maeusezaehnchen am Sa 30. Jun 2018, 22:59

Die Bohnen sind ganz gut gekommen. Bei meiner Mutter waren einige Stangen da ist nix gekommen, auch nach dem 3. säen. Komischerweise war das dan System 1-2-x.... Auch beim gleichen Saatgut... eine Stange voll schön und die daneben nix und dann wieder 3 schön und wieder eine nix. Ganz eigenartig.

Die Frühjahrssaat bei den Erbsen ist bei mir dafür auch ziemlich daneben gegangen. Kaum welche gekeimt. Aber ich glaub das war wegen dem Regenwetter und das ist ein Beet das sowiso immer schon gerne etwas feuchter war. Daher vermute ich das die Erbsen schlicht und einfach vergammelt sind.
Jetzt hab ich nachgesät und es schauen schon schöne Zeilen raus - beim gleichen Saatgut.

Bei mir kommen jetzt dann im Juni nocheinmal ein paar Buschbohnen in die Erde. Aber auf einem schattigen Beet hinter dem Folientunne. Da klappt das ganz gut.... wenn die Schnecken es zulassen.
Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
 
Beiträge: 1188
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet


Re: Buschbohnen kommen nicht

Beitragvon outdoorfreak am So 1. Jul 2018, 10:31

also das Saatgut hab ich im Raiffeisen gekauft, das war neu. Aber ich werd jetzt nochmal Bohnen-Samen kaufen und diesmal mit gekochter Anzuchterde(anstatt Gartenerde) in Töpfchen pflanzen und jeden Tag giessen. Hoffe dass es dann endlich klappt. Solche Probleme wie dieses Jahr hatte ich mit den Bohnen noch nie, sonst hat es mit denen immer beim ersten mal säen gut geklappt.
Wir müssen die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen wollen.

Mahatma Ghandi
Benutzeravatar
outdoorfreak
 
Beiträge: 296
Registriert: Sa 27. Nov 2010, 00:22
Wohnort: Saarland und Frankreich/Vogesen


Re: Buschbohnen kommen nicht

Beitragvon strega am So 1. Jul 2018, 10:52

wieso jeden Tag giessen? Mach nicht zuviel des Guten, die mögens nicht so saichnass glaub ich...

ich weich Bohnen vor dem Stecken eine Nacht ein und dann rein in die Erde, dann noch einmal die nächsten Tage etwas giessen und fertig bis sie aus der Erde gucken
Frauen, die sich gut benehmen, schreiben selten Geschichte. Eleanor Roosevelt
Benutzeravatar
strega
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 1688
Registriert: Do 22. Mai 2014, 20:59
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
Familienstand: rothaarig


Nächste

Zurück zu Pflanzen und Garten allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste