Em ausbringen

Em ausbringen

Beitragvon ihno am Sa 12. Mai 2018, 06:14

Heute kommen meine ersten Em für die Kartoffeln.
Ich habe jetzt gelesen das die mit 1500l wasser pro Ha ausgebracht werden sollen. Wie bringe ich die am besten aus ? Mit der Gießkanne wirds schwierig , Strom ist auch keiner da.
Muss ich jedes Jahr die selbe Menge ausbringen oder reichern sich die im Boden an ?
Eala Frya Fresena !!
Elk is gern wat ,un nüms is gern nix
Benutzeravatar
ihno
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 4786
Registriert: So 25. Nov 2012, 10:38
Wohnort: Rechts auf dem Weg
Familienstand: verliebt


Re: Em ausbringen

Beitragvon hobbygaertnerin am Sa 12. Mai 2018, 06:25

Die einen haben eine umgebaute Spritze, ich hab auf unseren Geräteträger ein Fass gestellt und einer ist gefahren, der andere hat EM auf die Erde geschüttet.
Wir haben jedes Jahr EM über Mist und Gülle auf die Flächen ausgebracht, kam aber auch noch einiges an Steinmehl rein,
man hat mit der Zeit bemerkt, wie sich der Boden verändert hat.
Meine Meinung, wenn sich das Bodenleben das holen kann, was es braucht, braucht es nicht jedes Jahr EM Ausbringung.
Aber bei Mist und Gülleausbringung schöwre ich auf EM und Steinmehl.
Benutzeravatar
hobbygaertnerin
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 3958
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48


Re: Em ausbringen

Beitragvon ihno am So 13. Mai 2018, 06:33

Ich möchte die Kartoffelpflanze direkt behandeln , also über das Blatt. Zusätzlich haben gestern die Jungpflanzen auch was bekommen. Obstbäume bekommen Heute Abend etwas über das Blatt.
Es waren noch Prospekte im Paket .
Em Tassen , Em Reinigungsmittel obs das ist oder ob da nur Geld gemacht werden soll ?
Em in Ton und dann zu Tassen gebrannt ob das noch ne Wirkung hat :aeh:
Eala Frya Fresena !!
Elk is gern wat ,un nüms is gern nix
Benutzeravatar
ihno
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 4786
Registriert: So 25. Nov 2012, 10:38
Wohnort: Rechts auf dem Weg
Familienstand: verliebt


Re: Em ausbringen

Beitragvon Rohana am So 13. Mai 2018, 06:42

Ob EM nur Geldmacherei ist, kannst du dann ja berichten :pft: für den grossen Stil würd ich ne Spritze überlegen anzuschaffen, grade wenn du das öfter machen willst. Gibt bestimmt kleine/gebrauchte, wie das mit dem reinigen vorher ist, ist halt die Frage.
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)
Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 2531
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Oberpfalz
Familienstand: verpartnert


Re: Em ausbringen

Beitragvon hobbygaertnerin am So 13. Mai 2018, 06:54

Kenne die Keramiksachen mit EM, hab einen Wasserkrug- kann jetzt nicht sagen, ob da eine Wirkung da ist, Wasser schmeckt nach meinem Gefühl einfach besser. Am Anfang kam mir da vieles als etwas esomässig vor, aber auf Anwendung von EM bei den Pflanzen, im Kompost, in der Gülle und beim Mist möchte ich nicht verzichten.
Übers Blatt sprühe ich am Morgen, weil ich gelesen habe, dass um diese Zeit die Spaltöffnungen an den Unterseiten der Pflanzen offen sind und damit auch direkt in die Pflanze gelangen kann.
Wenn ich EM für Kartoffeln, Tomaten zum Sprühen herrichte, dann mische ich ultrafeines Steinmehl und Milchzucker dazu, soll am Blatt besser haften und wirken. Wird auch beim Getreide gemacht.
@Rohana, wir arbeiten seit mehr als 15 Jahren damit, ich rieche den Unterschied schon bei der Gülle. Hat zwar ein Weilchen gedauert, bis ich meinen Mann davon überzeugen konnte, aber er hat gemerkt, dass das eben kein Larifari ist.
Benutzeravatar
hobbygaertnerin
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 3958
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48


Re: Em ausbringen

Beitragvon Rohana am So 13. Mai 2018, 07:20

Ich hab vermutlich eher mit der Vermarktungweise von EM ein Problem als mit der Wirkung an sich, ist ja nicht so wie Homöopathie wo etwas wirken soll was eigentlich gar nicht da ist. Dass Mikroorganismen tolle Dinge vollbringen können, sehe ich ja jedes Mal beim silieren ;) bin auch durchaus geneigt, grad in der Gülle mal was auszuprobieren. Wir sollten uns vielleicht mal unterhalten...
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)
Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 2531
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Oberpfalz
Familienstand: verpartnert


Re: Em ausbringen

Beitragvon ihno am So 13. Mai 2018, 07:37

eigentlich müsste ich das Feld in 3 teile teilen einen Teil mit Em , 1 teil klassisch mit Kupfer und co und einen teil unbehandelt.
Mache ich einfach mal mit einem kleinen Stück.
Warum wirken Em noch in Ton der bei keine Ahnung 1000 Grad gebrannt wird ? das habe ich noch nicht verstanden.
Für dieses Jahr muss eine Rückenspritze reichen.
Für eine große Spritze ist hier einfach zuviel Unordnung , Die Obstbäume stehen in den Kartoffeln dazwischen wächst noch Gemüse und Bienenweide + das Beerenobst und dann noch auf den ganzen Ecken die mobile Hühnerdünger Antischneckenanlage. Also keine guten voraussetzungen um mit großen Maschinen übers Land zu tuckern.
Man merkt halt das ich mehr Gärtner als Landwirt bin, ein Land eine Frucht ist ja langweilig. Und rechte Winkel sind eher was für Handwerker.
Eala Frya Fresena !!
Elk is gern wat ,un nüms is gern nix
Benutzeravatar
ihno
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 4786
Registriert: So 25. Nov 2012, 10:38
Wohnort: Rechts auf dem Weg
Familienstand: verliebt


Re: Em ausbringen

Beitragvon hobbygaertnerin am So 13. Mai 2018, 10:58

@Rohana,
naja, ich staun da auch manchmal, wenn ich ins "EM-Lagerhaus" komme :) , der Ideenreichtum, wie man die Mirkos vermarktet ist schon beachtlich.
Am Anfang war das für mich eine sehr grosse geistige Umstellung, vor knapp 20 Jahren gabs da nichts drüber zu lesen, ausser Higas Buch und das las sich schon etwas sehr schwierig.
Meine Erfahrungen sind am Anfang wirklich nur mit Ausprobieren und dem genauen Beobachten entstanden.
Und immer war der Garten auch meine "Versuchsküche", was sich dort draussen bewährte - hab ich dann versucht, im grösseren Stil im Betrieb einzubringen.
Am Anfang hab ich mit einem 120 l Fass Güllebehandlung probiert, ein anderes Fass wurde für die Silagebereitung mit EM als Versuch gestartet.
Bis ich unseren LU überreden konnte, dass er eine Dosiereinrichtung auf den Häcksler bauen sollte, war auch eine Herausforderung, dass der Fahrer auch das EM entsprechend dosierte- naja, da musste auch Überzeugungsarbeit geleistet werden,auch wie man das EM am Besten in die Gülle bringt- und und und.

@inho, im Garten mach ich auch mit der Rückenspritze, geht relativ schnell und man kommt überall hin.
Mit EM alleine hab ich jetzt nicht den grossen Wurf bemerkt, erst die Kombination verschiedener Methoden hat wirklich was gebracht.
Z.B. nur EM in die Gülle bringt überhaupt nichts - in Kombination mit Steinmehl ergabs für uns die Verbesserung.
Deshalb besprühe ich auch nicht nur mit EM, sondern mit feinem Steinmehl und Milchzucker.
Ich merk, dass ich eben mehr Bäuerin als Gärtnerin bin, so macht eben jeder Seins nach seinen Möglichkeiten.
Benutzeravatar
hobbygaertnerin
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 3958
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48


Re: Em ausbringen

Beitragvon ihno am So 13. Mai 2018, 11:21

Ich werde dawohl viel rumprobieren Gesteinsmehl kann ja auch nie schaden. Milchzucker dann als " Futter " ?!
Eala Frya Fresena !!
Elk is gern wat ,un nüms is gern nix
Benutzeravatar
ihno
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 4786
Registriert: So 25. Nov 2012, 10:38
Wohnort: Rechts auf dem Weg
Familienstand: verliebt


Re: Em ausbringen

Beitragvon hobbygaertnerin am So 13. Mai 2018, 12:13

@inho,
Milchzucker als Mikrobennahrung und als Klebestoff, bleibt auf dem Blatt besser haften.
Benutzeravatar
hobbygaertnerin
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 3958
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48


Nächste

Zurück zu Pflanzen und Garten allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste