Großes Hochbeet anlegen

Re: Großes Hochbeet anlegen

Beitragvon Richard am So 10. Mär 2019, 19:41

Wir haben unsere Hochbeete aus Lärchenholz mit 5cm Stärke gemacht.
Dateianhänge
1.JPG
1.JPG (164.77 KiB) 418-mal betrachtet
Wenn man sich nicht mehr verändern will dann ist man alt, wenn man sich nicht mehr verändern kann dann ist man tot.
Benutzeravatar
Richard
 
Beiträge: 39
Registriert: So 25. Mai 2014, 12:55
Wohnort: 3441 Baumgarten, Niederösterreich
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Großes Hochbeet anlegen

Beitragvon poison ivy am Mo 11. Mär 2019, 14:19

@Richard, geil, auch-Ha-Ben-will bitte
OK, finanziell in dem Umfang, den ich mir vorstelle nicht machbar,
aber fuer Winter wenigstens fuer einen Teil Rahmen bauen und mit Folie bespannen - ne, Glas geht nicht, zu viele grosse Baeume, die gerne mit Zapfen und Aesten werfen -
Benutzeravatar
poison ivy
 
Beiträge: 1897
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 22:46
Wohnort: vom Winde verweht


Re: Großes Hochbeet anlegen

Beitragvon Richard am Mo 11. Mär 2019, 17:37

Hallo,

das ist kein Glas das ist eine 3mm starke Folie und die hat schon viel ausgehalten.
Wir machen solche Sachen selbst darum kostet uns die Arbeitzeit nichts.
Wenn man sich nicht mehr verändern will dann ist man alt, wenn man sich nicht mehr verändern kann dann ist man tot.
Benutzeravatar
Richard
 
Beiträge: 39
Registriert: So 25. Mai 2014, 12:55
Wohnort: 3441 Baumgarten, Niederösterreich
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Großes Hochbeet anlegen

Beitragvon poison ivy am Mo 11. Mär 2019, 19:41

weisst ja, hier ist alles irgendwie anders *tieflufthol*
3mm Folie? hast da bitte mehr Info dazu?
wenn das mit high tunnel und NRCS hinhaut kann ich vielleicht Reste vom Treibhausfolie nehmen, aber die hat nie und nimmer 3mm
Glas (Fenster) krieg ich hier nachgeschmissen, waere ja OK, aber bei all meinen boshaften Baeumen,
die schoen regelmaessig Loecher ins 4mm Stegplatten Haeusle poken oder gleich den Alu-Rahmen verbiegen?

ja, mein Gatte ist Elektriker's Sohn, mein Dad war Schreinermeister, in unserer Jugend haben wir beide wenig genug Handwerker gesehen,
hierzulande ist selber machen eh g'scheiter, nachdem's keinerlei Lehre oder Pruefung fuer Handwerker gibt,
vorgestern haben wir in knapp ner Stunde $450 gespart, Unterdruckventil an der Wasserheizung selber getauscht,
Muttern's neues altes Haeusle wird uns noch so manchen Fluch abringen, da waren bisher auch die lokalen Pfuscher und Schmierjack'l am Werk :platt:
Benutzeravatar
poison ivy
 
Beiträge: 1897
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 22:46
Wohnort: vom Winde verweht


Re: Großes Hochbeet anlegen

Beitragvon Richard am Mo 11. Mär 2019, 20:10

sorry weis nicht mehr wo ich die Folie herhabe (die grauen Zellen). Habe sie aus Deutschland gekauft und die haltet genug aus.
Ja ich bin auch Elektriker. Mir fällt auch immer wieder ein Blödsinn ein.
Tomatenhaus, IBC Tanks für das Regenwasser usw.
Dateianhänge
a.JPG
a.JPG (177 KiB) 345-mal betrachtet
Wenn man sich nicht mehr verändern will dann ist man alt, wenn man sich nicht mehr verändern kann dann ist man tot.
Benutzeravatar
Richard
 
Beiträge: 39
Registriert: So 25. Mai 2014, 12:55
Wohnort: 3441 Baumgarten, Niederösterreich
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Großes Hochbeet anlegen

Beitragvon Richard am Mo 11. Mär 2019, 20:17

So schaut es im Sommer aus.
Dateianhänge
ab.JPG
ab.JPG (194.95 KiB) 342-mal betrachtet
Wenn man sich nicht mehr verändern will dann ist man alt, wenn man sich nicht mehr verändern kann dann ist man tot.
Benutzeravatar
Richard
 
Beiträge: 39
Registriert: So 25. Mai 2014, 12:55
Wohnort: 3441 Baumgarten, Niederösterreich
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Großes Hochbeet anlegen

Beitragvon Naturräuber am Fr 22. Mär 2019, 21:53

Meine Hochbeete- bin sehr zufrieden damit! Das erstere, wird mit der Zeit immer größer, die Steine von beiden lagen hier noch rum, bis auf Mörtel und Beton für ein hauchdünnes Streifenfundament, keine Kosten.

052_4_1.JPG
052_4_1.JPG (100.39 KiB) 273-mal betrachtet


IMG_5417_1.jpg
IMG_5417_1.jpg (110.37 KiB) 273-mal betrachtet
Liebe Grüße! Dela

Wenn man etwas wirklich will, findet man einen Weg!
Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!!
Benutzeravatar
Naturräuber
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 551
Registriert: So 20. Okt 2013, 23:52
Wohnort: im schönen Nordhessen
Familienstand: Single


Re: Großes Hochbeet anlegen

Beitragvon frodo am Di 2. Apr 2019, 13:11

als abschreckendes Beispiel aus der Praxis:
habe gerade unser erstes Hochbeet zerlegt, bei dem wir die Noppenfolie nicht oben umgeschlagen und von außen befestigt, sondern nur von innen angetackert hatten.
Die absinkende Erde hat über die Jahre die Folie mitgenommen und unten gefaltet.
Der Schutz der Bretter war allerdings weiterhin gegeben.
In 10 Jahren ist aus dem ursprünglich 1m hohen Hochbeet jedoch ein nur noch halb so hohes, "erhöhtes" Beet geworden.
Da inzwischen ein Baum 'drüber wächst, gibt's jetzt ein Neues an anderer Stelle.
Noppenfolie.jpg
Noppenfolie.jpg (97.41 KiB) 230-mal betrachtet
Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind
A.Einstein
Benutzeravatar
frodo
 
Beiträge: 3768
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 17:05
Wohnort: Hunsrück, 400m ü. NN, Westhang


Vorherige

Zurück zu Pflanzen und Garten allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron