Was habt ihr heute ausgesät?

Teetrinkerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1023
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59

Re: Was habt ihr heute ausgesät?

#2011

Beitrag von Teetrinkerin » Mi 18. Mär 2020, 10:33

Ich habe gestern Zuckererbsen, Petersilienwurzeln und Schwarzwurzeln ausgesät. Bin am Überlegen, ob ich die Pastinaken auch schon säen kannn/ soll. Mit den Steckzwiebeln warte ich noch ein wenig ab, wobei ich letztes Jahr auch schon Ende März die Zwiebeln gesteckt habe.

Benutzeravatar
Oli
Moderator
Beiträge: 2969
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:07
Wohnort: SH
Kontaktdaten:

Re: Was habt ihr heute ausgesät?

#2012

Beitrag von Oli » Mi 18. Mär 2020, 10:53

65375 hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 08:20
Oh, Oli, Du baust Dir Dein Möbelholz selbst an. ;)
Jepp, da hat jede Generation was von. :grinblum:
Ich sach ja: in permakultureller Hinsicht wertvoll.

Uns schmecken die Blätter tatsächlich, ich kann mich nur ärgern, dass der Baum so ewig lang hier rumstand weil ich den perfekten Platz noch nicht gefunden hatte. Eine Bekannte hat so einen in jung im Garten stehen und der hat sicher schon 3-4m. :-/

DennisKa
Beiträge: 377
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 16:38
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Herten, Westf.
Kontaktdaten:

Re: Was habt ihr heute ausgesät?

#2013

Beitrag von DennisKa » Mi 18. Mär 2020, 11:24

Den chinesischen Surenbaum / Gemüsebaum haben wir auch. Steht aktuell noch im Kübel. Wollen den dieses Jahr auspflanzen, weiß aber auch noch nicht, wohin. :lol: 3-4m ... oh Mann ... so groß. Die Blätter sind dann nur oben oder wo sind die bei dem?
Gartenimruhrpott.de - unser Blog über unseren Garten und was darin so wächst.

Benutzeravatar
Oli
Moderator
Beiträge: 2969
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:07
Wohnort: SH
Kontaktdaten:

Re: Was habt ihr heute ausgesät?

#2014

Beitrag von Oli » Mi 18. Mär 2020, 11:28

Unserer wächst tatsächlich so schirmartig. Das finde ich praktisch und ich werde ihn definitiv auch kurz und handlich halten. Laut Daniel Rühlemann soll das ja problemlos gehen.

Bei der Bekannten wächst er eher aufrecht, unpraktisch zum ernten wie ich finde und sie hat wohl bislang auch nicht daran herumgeschnitten. Hätte ich einen Surenbaum, der nicht schirmartig wächst, würde ich einen Schnitt wie bei Kopfweiden versuchen. So hat man eine handliche Größe und immer schön frische Triebe und junge, zartere Blätter (so man M. Machatschek, Laubgeschichten, zu Schnaitelbäumen Glauben schenkt. Was ich tue)

DennisKa
Beiträge: 377
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 16:38
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Herten, Westf.
Kontaktdaten:

Re: Was habt ihr heute ausgesät?

#2015

Beitrag von DennisKa » Mi 18. Mär 2020, 11:37

Will ihn auch nicht größer als 2m werden lassen. Die Ernte muss möglich bleiben. Das Holz will ich da nicht ernten (dürfte gar nicht klappen mangels Platz im Garten). Schneidest du dann einfach oben die Krone ab oder wie kann ich mir das vorstellen?
Gartenimruhrpott.de - unser Blog über unseren Garten und was darin so wächst.

Benutzeravatar
Oli
Moderator
Beiträge: 2969
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:07
Wohnort: SH
Kontaktdaten:

Re: Was habt ihr heute ausgesät?

#2016

Beitrag von Oli » Mi 18. Mär 2020, 12:11

Bislang musste (oder konnte) ich ja, wie gesagt noch nicht schneiden. Aber der schirmartige Wuchs wird es mir wohl einfach machen. Ich werde den Stamm kappen, wenn er dann mal die erwünschte Höhe erreicht hat und die Äste eben direkt am Stamm schneiden. Dann alle paar Jahre (oder je nachdem wie sich der Wuchs darstellt) immer ein bisschen über der alten Schnittstelle.

Das ist jetzt selbst ausgedacht und nicht erprobt. Hoffe und denke aber, dass das so praktikabel ist.
toona.JPG
toona.JPG (22.7 KiB) 1752 mal betrachtet

sybille
Beiträge: 3574
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Was habt ihr heute ausgesät?

#2017

Beitrag von sybille » Mi 18. Mär 2020, 20:04

Rati, wenn die Erde ok für Saatkartoffeln war, ist das sicher nicht so viel zu früh.
Die Triebe kannt Du auch abbrechen, wenn es zu früh zum Kartoffelnsetzen ist. Die wachsen nach.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

Zottelgeiss
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1692
Registriert: Mi 25. Jan 2012, 22:45
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Was habt ihr heute ausgesät?

#2018

Beitrag von Zottelgeiss » Do 19. Mär 2020, 15:43

Frühkartoffeln, Anfang der Woche. Eigentlich wollte ich heute den Kohlrabi raussetzen, aber es sind Temperaturen bis -5 Grad angesagt. Ich werde ihn wohl ins Hochbeet setzen und abdecken.
Muss viel Gärtnervlies bestellen
Die eigenen Grenzen sind immer die Grenzen des anderen.

Benutzeravatar
Oli
Moderator
Beiträge: 2969
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:07
Wohnort: SH
Kontaktdaten:

Re: Was habt ihr heute ausgesät?

#2019

Beitrag von Oli » So 22. Mär 2020, 09:58

Ich habe die Tage endlich meine Tomaten ausgesät, eine Kiwi an ein neu errichtetes Spalier gesetzt und Porree, Spitzkohl, Rote Bete, Knollenfenchel und Broccoli gesät.
Ach und meine restlichen Apios Americana rings ums Hühnergehege an den Zaun gepflanzt. Vielleicht geht es ja gut (solange sie frei laufen und nicht im Gehege sind, vermutlich schon).

Benutzeravatar
Walli
Beiträge: 583
Registriert: Di 22. Feb 2011, 14:03
Wohnort: Raum Heidelberg

Re: Was habt ihr heute ausgesät?

#2020

Beitrag von Walli » So 22. Mär 2020, 16:29

Oli hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 11:28
Unserer wächst tatsächlich so schirmartig. Das finde ich praktisch und ich werde ihn definitiv auch kurz und handlich halten. Laut Daniel Rühlemann soll das ja problemlos gehen.

Bei der Bekannten wächst er eher aufrecht, unpraktisch zum ernten wie ich finde und sie hat wohl bislang auch nicht daran herumgeschnitten. Hätte ich einen Surenbaum, der nicht schirmartig wächst, würde ich einen Schnitt wie bei Kopfweiden versuchen. So hat man eine handliche Größe und immer schön frische Triebe und junge, zartere Blätter (so man M. Machatschek, Laubgeschichten, zu Schnaitelbäumen Glauben schenkt. Was ich tue)
Und wie bereitet ihr die Blätter so zu?
Überlege ob ich mir auch einen zulege

Antworten

Zurück zu „Pflanzen und Garten allgemein“