Stadtgarten - Selbstversorgung auf 400 qm...

Re: Stadtgarten - Selbstversorgung auf 400 qm...

Beitragvon centauri am Fr 22. Jun 2018, 07:20

Naja wenigstens kriegen die Kids mal mit das das Gemüse nicht beim Discounter wächst. :)
Bei uns geht ohne gießen definitiv nichts. Kein Regen und nur Sandboden. Klar kann man auch andere Früchte anbauen. Nur, mag ich die auch? Mir ist ein Kohlkopf eben lieber als ein Sack Getreide. :hmm:
Und da jetzt jahrelange Experimente zu machen, dazu habe ich weder die Lust noch die Zeit dazu. Würde ich als rational pragmatisch denkender Mensch auch nicht machen. Mal eine andere Sorte oder auch mal ein anderes Gemüse, das schon. ;)
Die Gleichgültigkeit unserer Gesellschaft Ist viel erträglicher geworden,
seit dem wir sie Toleranz nennen!
Benutzeravatar
centauri
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 4867
Registriert: Do 6. Jun 2013, 17:16


Re: Stadtgarten - Selbstversorgung auf 400 qm...

Beitragvon kraut_ruebe am Fr 22. Jun 2018, 07:32

centauri hat geschrieben:@Nightshade
Hattest du nicht gerade einen anderen Beitrag geschrieben? :hmm:


selbes thema, mehrere threads

viewtopic.php?f=69&t=18209&p=362180#p362180
if you focus on the hurt, you will continue to suffer. if you focus on the lesson, you will continue to grow.
Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 10826
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima


Re: Stadtgarten - Selbstversorgung auf 400 qm...

Beitragvon centauri am Fr 22. Jun 2018, 07:45

Ja das finde ich mal sinnvoll. :mrgreen:
Für mich ist es gut. Brauche die Texte nur kopieren. :pfeif:
Die Gleichgültigkeit unserer Gesellschaft Ist viel erträglicher geworden,
seit dem wir sie Toleranz nennen!
Benutzeravatar
centauri
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 4867
Registriert: Do 6. Jun 2013, 17:16


Vorherige

Zurück zu Pflanzen und Garten allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste