Was habt ihr heute ausgesät?

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 6013
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Was habt ihr heute ausgesät?

#1951

Beitrag von 65375 » Di 11. Feb 2020, 06:04

Salmandra hat geschrieben:
Mo 10. Feb 2020, 22:59
Heute ausgesät: Dipdam, hoffentlich war das nicht schon zu spät.
Wofür zu spät? Diptam braucht nahezu exakt 180 Tage zum Keimen. Da kommt's weniger auf den perfekten Zeitpunkt, als auf richtig voel Geduld an.

Benutzeravatar
Oli
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2610
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:07
Wohnort: SH
Kontaktdaten:

Re: Was habt ihr heute ausgesät?

#1952

Beitrag von Oli » Sa 15. Feb 2020, 22:41

Diptam habe ich vor Monaten ausgesät und die Schale in eine hintere Ecke des Gewächshauses geräumt wo sie zwar nicht untergehen kann aber gemütlich reifen bis es dann mal keimt. Denn ab und an habe ich mal helle Momente und in so einem erinnerte ich mich daran, dass du, 65375 vor etwa 100 Jahren mal davon schriebst, dass dein Diptam endlich gekeimt sei. (Fast vergessen, nahezu aufgegeben, Aussen-Fensterbank? Irgendwie so?)

Ausgesät habe ich heute nichts - aber Stecklinge genommen u.a. von meinen Bienen-Gehölzen:
- Bartblume 'Heavenly Blue'
- Säckelblume 'Gloire de Versailles'
- ähhh

Gestern habe ich Stecklinge von Hasel 'Hallesche Riesennuss', 'Wunder aus Bollweiler', 'Rote Zellernuss' genommen sowie vom Wein 'Schwarze Erdbeertraube' und getauschte Edelreiser auf einen vorhandenen jungen Apfelbaum aufgepfropft.

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 6013
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Was habt ihr heute ausgesät?

#1953

Beitrag von 65375 » Sa 15. Feb 2020, 23:42

@OliGut erinnert! Gebau so war's.
Und es hat genau 180 Tage gedauert, bis nach und nach von 18 Samen 17 gekeimt haben. In sehr magerem, sandigem Substrat.

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3313
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Was habt ihr heute ausgesät?

#1954

Beitrag von Zacharias » Sa 15. Feb 2020, 23:47

Darf ich mal ganz doof fragen, wofür ihr das aussät? Bei so viel Geduld muss da ja viel hinter stecken, aber googeln hat mich nicht wirklich weiter gebracht.
Grüße,
Birgit

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 6013
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Was habt ihr heute ausgesät?

#1955

Beitrag von 65375 » So 16. Feb 2020, 01:27

Einfach, um es auszuprobieren. Man muß ja nicht 180 Tage danebenstehen und warten. :pfeif:

Akopalüze
Beiträge: 499
Registriert: So 3. Nov 2013, 18:05
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Was habt ihr heute ausgesät?

#1956

Beitrag von Akopalüze » So 16. Feb 2020, 11:25

Wikipedia sagt:

"Die ätherischen Öle enthalten die extrem flüchtige und hochentzündliche Flüssigkeit Isopren, deren Dämpfe schwerer als Luft sind. In der Reifezeit können die freigesetzten Isopren-Dämpfe an windstillen Tagen durch eine Zündquelle unterhalb der Blütenrispe entzündet werden, worauf die Feuerfront schnell die Blütenrispe emporläuft und dann erlischt. Die Pflanze nimmt dabei keinen Schaden.[3]

An extrem heißen Tagen können sich die Dämpfe auch selbst entzünden. Erklärt wird dies durch die Brennglaswirkung bei Tröpfchenbildung. In der Dämmerung kann man bei Windstille und großer Hitze an der Pflanze kleine blaue Flammen sehen."

Das stelle ich mir schon ganz spannend vor.Und riechen soll Diptam auch sehr gut.
Was ist aus dem Diptam geworden, 65375 ? Wächst der noch bei Dir oder hast Du den vielleicht wegen Feuergefahr wieder abgeschafft?
Im zeitigen Frühahr soll man Diptam ja auch leicht über Rhizome vermehren können, las ich gerade.

ina maka
Beiträge: 10368
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Familienstand: verheiratet

Re: Was habt ihr heute ausgesät?

#1957

Beitrag von ina maka » So 16. Feb 2020, 11:26

Zacharias hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 23:47
Darf ich mal ganz doof fragen, wofür ihr das aussät? Bei so viel Geduld muss da ja viel hinter stecken, aber googeln hat mich nicht wirklich weiter gebracht.
https://www.youtube.com/watch?v=pYNoTC1GmEU

https://www.youtube.com/watch?v=pQTZyS7BKV8

(zwei Videos, in denen die Pflanze vorgestellt wird)


In der Pflanze gibt es Furanocumarine, Saponine und Bitterstoffe. Sie soll antibakteriell, krampflösend und schleimlösend wirken.
Belegt ist die Verwendung bei Menstruationsbeschwerden oder Würmern.


ich hätt ja auch gerne einen .....
Manche können nur fremde Meinungen, nicht ihre eigenen berichtigen.
Jean Paul
John Trudell - Take back the Earth

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 6013
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Was habt ihr heute ausgesät?

#1958

Beitrag von 65375 » So 16. Feb 2020, 11:55

Meine Pflänzchen sind mir im folgenden Jahr alle eingegangen, bzw. von Schnecken gefressen worden. Diptam wächst sehr langsam und da braucht's dann mehr Geduld und Aufmerksamkeit als beim Keimen.

Aber die Pflanze, von der ich die Samen genommen habe, steht noch im Garten meiner Schwägerin und wenn sie nicht wieder einen irren Gärtner engagiert, der alles abraspelt, was höher als drei Zentimeter ist, kann ich das Aussaatexperiment jederzeit wiederholen.

Ich muß nur rechtzeitig da sein, bevor die Samen alle abgeschossen sind. Im Garten dort ist im Umfeld der Pflanze übrigens noch nie ein Keimling aufgetaucht.

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3313
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Was habt ihr heute ausgesät?

#1959

Beitrag von Zacharias » So 16. Feb 2020, 12:01

Danke!
Wikipedia hatte ich gelesen, aber da hat sich mir nicht erschlossen, warum man die Pflanze anbauen sollte.
Grüße,
Birgit

Benutzeravatar
Oli
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2610
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:07
Wohnort: SH
Kontaktdaten:

Re: Was habt ihr heute ausgesät?

#1960

Beitrag von Oli » So 16. Feb 2020, 12:20

65375 hat geschrieben:
So 16. Feb 2020, 11:55
Meine Pflänzchen sind mir im folgenden Jahr alle eingegangen, bzw. von Schnecken gefressen worden. Diptam wächst sehr langsam und da braucht's dann mehr Geduld und Aufmerksamkeit als beim Keimen.

[...]

Ich muß nur rechtzeitig da sein, bevor die Samen alle abgeschossen sind. Im Garten dort ist im Umfeld der Pflanze übrigens noch nie ein Keimling aufgetaucht.
Interessant. Und irgendwie kaum ein Wunder, dass die Pflanze vom Aussterben bedroht ist.
Meine Samen sind übrigens schon deutlich länger als 180 Tage in der Erde, ich vermute mal, dass da nichts mehr keimt aber der Topf frisst ja kein Brot, ich lass' den mal stehen und guck mich parallel nach einer Pflanze um.

Antworten

Zurück zu „Pflanzen und Garten allgemein“