Frühjahrs- bzw. Frühsommerernte

Teetrinkerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1005
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59

Re: Frühjahrs- bzw. Frühsommerernte

#51

Beitrag von Teetrinkerin » So 12. Jan 2020, 11:30

@Pitu,
ich habe bisher nur wilde Malve im Garten. Davon verwende ich die Blüten für Tee.

Benutzer 6122 gelöscht

Re: Frühjahrs- bzw. Frühsommerernte

#52

Beitrag von Benutzer 6122 gelöscht » So 12. Jan 2020, 12:16

Teetrinkerin, dann probiere doch auch mal die Malvenblätter als Gemüse. :)

wolkenkind
Beiträge: 9
Registriert: Mo 13. Jan 2020, 19:59

Re: Frühjahrs- bzw. Frühsommerernte

#53

Beitrag von wolkenkind » Di 14. Jan 2020, 13:22

Oh ich habe bis jetzt auch nur die Blüten der wilden Malve verwendet, kam noch gar nicht auf die Idee die Blätter zu essen. Werde dann mal im Frühjahr die Blätter probieren.

Benutzeravatar
Oli
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2819
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:07
Wohnort: SH
Kontaktdaten:

Re: Frühjahrs- bzw. Frühsommerernte

#54

Beitrag von Oli » Mo 20. Jan 2020, 22:04

Ich habe gerade gelesen, dass die Blätter der Puffbohne essbar sind - sowohl roh als auch gekocht. Das war mir nicht bewusst.
Der Tipp ist also, die Puffbohnen zu entspitzen, um die Entwicklung zu beschleunigen und das Laub dann als eine der ersten Blattgemüsesorten des Frühjahrs zu nutzen.

Quelle: James Wong, Ethnobotaniker, Aromarevolution im Garten, Dorlingkindersley

Teetrinkerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1005
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59

Re: Frühjahrs- bzw. Frühsommerernte

#55

Beitrag von Teetrinkerin » Mi 22. Jan 2020, 10:46

Ich habe gestern im Buch von John Seymour was nachgelesen und bin auch darüber gestolpert, dass er den Tipp gibt, im Frühjahr die Triebspitzen bei den Puffbohnen abzumachen und in der Küche zu verarbeiten.

Teetrinkerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1005
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59

Re: Frühjahrs- bzw. Frühsommerernte

#56

Beitrag von Teetrinkerin » Mo 17. Feb 2020, 16:35

Weil das Thema mit den Blütentriebspitzen bei abgeerntetem Kohl schon mal in unterschiedlichen Threads rumschwirrte, dachte ich heute, ich mache mal Fotos davon und stelle sie ein:

viewtopic.php?f=61&t=19028&p=400533#p400531

Die Triebe sind jetzt noch sehr, sehr klein und sie sind erst so im März/ April/ Mai erntefähig, je nach Sorte und Strenge des Winters.

Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 3903
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Frühjahrs- bzw. Frühsommerernte

#57

Beitrag von Buchkammer » Di 18. Feb 2020, 11:14

Hier wächst seit 2018 ein Spazierstockkohl. Den kann man im Frühjahr und auch später immer wieder beernten. Samen wurden in 2019 ebenfalls schon gewonnen. Leider hat er mir noch keinen Spazierstock geschenkt. :hmm:

Spazierstockkohl.jpg
Spazierstockkohl.jpg (106.61 KiB) 679 mal betrachtet
Gestern war ich klug und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und möchte mich verändern. (Rūmī)
https://www.bewusste-menschen.de/

DennisKa
Beiträge: 376
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 16:38
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Herten, Westf.
Kontaktdaten:

Re: Frühjahrs- bzw. Frühsommerernte

#58

Beitrag von DennisKa » Mi 19. Feb 2020, 12:08

Den will ich dieses Jahr auch anbauen. Hoffe, dass er möglichst hoch wird, um die Stöcke zu benutzen.
Wie verwendest du die Blätter?
Gartenimruhrpott.de - unser Blog über unseren Garten und was darin so wächst.

Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 3903
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Frühjahrs- bzw. Frühsommerernte

#59

Beitrag von Buchkammer » Mi 19. Feb 2020, 13:29

Vorwiegend werden Blätter gegen den kleinen Hunger im Vorbeigehen genascht. Kurz gucken, ob weiße Fliegen oder anderes Getier unter dem Blatt sitzen - was dieses Jahr noch nicht vorkam - und dann ab in den Mund.

Man kann die Blätter aber auch sammeln und wie Spinat dünsten; bischen Muskat, Salz und Pfeffer reicht hier meistens als Gewürze. Oder roh und in mundgerechte Streifen geschnitten, in einen Salat gemischt, bischen Zitrone und so rein, fertig.
Gestern war ich klug und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und möchte mich verändern. (Rūmī)
https://www.bewusste-menschen.de/

DennisKa
Beiträge: 376
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 16:38
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Herten, Westf.
Kontaktdaten:

Re: Frühjahrs- bzw. Frühsommerernte

#60

Beitrag von DennisKa » Do 20. Feb 2020, 14:48

Vielen Dank. Hatte schon befürchtet, der wäre nicht essbar :lol:
Gartenimruhrpott.de - unser Blog über unseren Garten und was darin so wächst.

Antworten

Zurück zu „Pflanzen und Garten allgemein“