YAKON

Re: YAKON

Beitragvon misfits am So 12. Nov 2017, 18:33

heut hab ich die Knollen nochmals durchgeschaut und einige Beschädigte aussortiert.
Die hab ich dann geputzt und angefangen zu kochen, dachte mir, könnte man einen süssen
Saft daraus gewinnen.

Das lief dann aber völlig anders als ich dachte. :ua:

Anstatt beim kochen weicher zu werden und die Flüssigkeit, die ja in Massen in den Knollen
ist, abzugeben, wurden sie eher fester, gaben keinen Saft ab und rochen und schmeckten eher wie
laaaaaaaaaaaaange gekochte Kohlrabi. :eek:
Nach einer Stunde hab ich's aufgegeben mit dem Kochen.
Hab's dann mit Butter stamm angebraten, Salz/Pfeffer dazu.
Dann ging's so mit dem runterschlucken.

Damit das Ganze dann doch noch was bringt, hab ich jeweils eine Scheibe gebratenen Yalon mit einem Gewürz
ausprobiert.

Am besten schmeckte es noch mit Curry, dann Schabziger Klee, Piment, Kümmel,

Jch muss schon sagen, sehr überraschend, wie sich die Knolle durch erhitzen verändert.

Was macht ihr so aus Yakon? hat wer ein gutes Rezept??
Am Ende wird alles gut, und wenn noch nicht alles gut ist, ist es noch nicht zu Ende.
Benutzeravatar
misfits
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 515
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 17:27


Vorherige

Zurück zu Pflanzen und Garten allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste