Hundeschühchen ???

hier wird euch am Zeug geflickt
Benutzeravatar
marion
Beiträge: 1616
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 16:21

Hundeschühchen ???

#1

Beitrag von marion » Di 6. Dez 2011, 13:53

Nun wieder es wieder Winter und ich hab etwas gemacht, von dem ich eigendlich immer gedacht habe: so was albernes mach ich nie !!!
Also: ich hab meinem Hund einen Winterpullover gekauft :rot: ! Der arme Kerl wird immer empfindlicher je älter er wird. Und ihn da zitternd und klappend draußen zu sehen ... :ohoh: muß nicht sein.
Ich mag selber Nähen und Stricken überhaupt nicht, kann es zwar ein bissi, hasse es aber. Vielleicht irgendwann mal ... wer weiß.
Jetzt kommt demnächst wieder die Zeit mit Schnee und Eis, also Problem Nummer 2. Anscheinend tut ihm die Kälte an den Füßen weh, jedenfalls hinkt er von Jahr zu Jahr mehr wenn Schnee und Eis liegen. Hundeschuhe zum kaufen gibt es keine vernünftigen. Alles nur so dicke formlose Riesendinger, da passt er mit seinen Minipfötchen nicht rein und laufen kann er damit erst recht nicht. Also ??? Muß ich wohl selber ran. Die Frage ist nur: Wie ? Er hat winzige Pfoten, ungefähr wie eine Katzenpfote so groß. Wie könnte ich das anstellen ? Es müßte wenigstens Wasserabweisend sein, weich und so, dass es ihn nicht wirklich stört. Große Runden machen wir im Winter eh nicht mehr zusammen. Obwohl ??? Wenn ich ihn so eingepackt kriege, dass er sich völlig frei bewegen kann, aber trotzdem nicht friert und/oder Schmerzen hat, dann könnte es gehen. Trotzallem liebt er Schnee über alles und wird dann gerne mal wieder zum Welpen :hhe:
Hat jemand von euch eine Idee bzgl. Stoff und Machart ? Irgendwas was ich auch selbst herstellen könnte ? Im Kopf spuckt so eine Idee von weichem Leder, kleine angepasste und weiche Sohle und Kleber rum, oben mit Klettverschluß oder einem Bändchen, ähnlich wie bei einem Sack zum zuziehen.
Aber dann stocken die Überlegungen, denn ich weiß nicht WIE umsetzen. Kann mir jemand von euch auf die Sprünge helfen ?

Liebe Grüße,
Marion

Bobby, die Frostbeule, auf seinem Lieblingsplatz

Bild

Uploaded with ImageShack.us
Ich fühl mich, als könnte ich Bäume ausreißen.
Also, kleine Bäume.
Vielleicht Bambus.


Es wird ... :-)

Alba
Beiträge: 252
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 20:56
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Odenwald

Re: Hundeschühchen ???

#2

Beitrag von Alba » Di 6. Dez 2011, 14:08

Hallo Marion,

das find ich gut. Hab unserem Rottimix letztes Jahr auch ein Mäntelchen gekauft, als 11-jähriger Hundesenior der langsam geht und es in den Knochen hat, ist das besser als "nackt" zu gehen. Hat mir sogar der TA empfohlen.

Zu Deinen Schuhen. Was ist denn, wenn Du die Schuhe aus alten Handschuhen machst? Aus so Arbeits-Winter-Handschuhen. So eine Art Säckchen. Das wäre halt sehr schnell durchgelaufen aber vielleicht hat jemand eine Idee zur Sohle.

LG und Knuddler an den süßen Hunde-Opa
Bettina

Benutzeravatar
Waldläuferin
Beiträge: 1497
Registriert: Do 5. Aug 2010, 14:58
Wohnort: da, wo die Häuser am höchsten sind

Re: Hundeschühchen ???

#3

Beitrag von Waldläuferin » Di 6. Dez 2011, 16:31

Hi, Hundeschuhe gibt es bei http://www.sabro.de/Pfotenschutz.htm?we ... &ci=000027, vielleicht dient das als Inspiration?
Wird ja viel über die Mäntel gelacht, aber ab und an sind sie doch sinnvoll...
Grüße
Waldläuferin (mit Hund)
Fertig ist besser als perfekt.

Sabi(e)ne
Beiträge: 8712
Registriert: Di 3. Aug 2010, 16:34
Wohnort: Weserpampa

Re: Hundeschühchen ???

#4

Beitrag von Sabi(e)ne » Di 6. Dez 2011, 16:42

Moin, Lederarbeitshandschuhe ziehen zuviel Wasser, für so einen Bonsai-Hund würd ich fleecegefütterte Kunstlederdinger mit Klettverschluß machen.
Oder gleich rohe Wolle mit rein statt des Fleeces.
Marion, strick ihm doch einen Pullover aus anständiger Wolle - Ravelry-Link: http://www.ravelry.com/patterns/search# ... ned_thumbs
324 Strickpullover für kleine Hunde (und Katzen undd Frettchen und Meeris :lol: )
I love life. And it loves me right back.
And resistance is fertile. :-)

Words are no substitute for actions...

Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 1678
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich

Re: Hundeschühchen ???

#5

Beitrag von Hildegard » Di 6. Dez 2011, 17:13

Schneid doch von alten Skihandschuhen die Finger ab! :) Oder Neoprenreste von Taucherausrüstungen sind auch wasserfest und wärmen.
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)

Benutzeravatar
marion
Beiträge: 1616
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 16:21

Re: Hundeschühchen ???

#6

Beitrag von marion » Di 6. Dez 2011, 18:55

Schade ... das mit den Handschuhen hab ich gerade mal angetestet, klappt nicht. Hab die von meinem Mann genommen, der mit den riesigen Riesenhänden. Passt nicht, auch bei den Arbeitshandschuhen nicht. Aber die Grundidee ist gar nicht mal so verkehrt, werde morgen mal nach großen dehnbaren Strickhandschuhen schauen. Und wenn das passt, könnte ich die ja als Basis nehmen und noch irgendwas anderes drum machen :hmm:
Kann man wohl Filz nehmen, der ist doch Wasser abweisen oder ? Wenn ich den Stoff noch wachse und zwischendurch damit nachbehandele ? Ich glaub die Nässe stört ihn nicht soviel wie die Kälte.

( Seinen neuen Pullover scheint er zu lieben. Kaum waren wir daheim, war er auch schon komplett angezogen in seinem geheimen Körbchen ( das hinter dem Sofa VOR der Heizung ) verschwunden und sah nicht so ganz ein, dass er bitteschön wieder rauskommen sollte. Schien doch recht kuschelig und gemütlich zu sein :lol: , genau das richtige für einen alten Herrn. Er hat seinen Job gemacht, war ein prima Melder, Kinderrollerzieher und todesmutiger Beschützer meiner Kinder, nun ist er quasi in seiner wohlverdienten Rente )

Liebe Grüße,
Marion

P.S.: Also - einen Topflappen würde ich wohl noch hinkriegen, aber einen selbstgestrickten Pullover :eek: . Never !

Sabine; wo hast du denn die 324 Pullover gesehen ?
Ich fühl mich, als könnte ich Bäume ausreißen.
Also, kleine Bäume.
Vielleicht Bambus.


Es wird ... :-)

Sabi(e)ne
Beiträge: 8712
Registriert: Di 3. Aug 2010, 16:34
Wohnort: Weserpampa

Re: Hundeschühchen ???

#7

Beitrag von Sabi(e)ne » Di 6. Dez 2011, 19:28

Bei ravelry.com, Marion, kostenlos anmelden und in Bildern versinken. Wenn du angemeldet bist, kannst du das aus dem Link da auch sehen, das ist eine Suche nach "sweater & pets"... :mrgreen:
I love life. And it loves me right back.
And resistance is fertile. :-)

Words are no substitute for actions...

Benutzeravatar
citty
Beiträge: 2171
Registriert: Do 25. Aug 2011, 20:26
Wohnort: Canada

Re: Hundeschühchen ???

#8

Beitrag von citty » Di 6. Dez 2011, 20:20

Hallo,

egeht auch um das Streusalz, das den Hunden sehr zu schaffen macht, Hundeschuhe muessen also wasserabweisend sein. Unser Mops bekommt auch einen Pullover weil er sonst leicht friert - ich dachte auch, dass ich sowas albernes nie tun wuerde und jetzt ist es doch soweit....

LG, Citty

zaches
Beiträge: 2297
Registriert: Mo 23. Aug 2010, 09:51
Familienstand: rothaarig
Wohnort: Niederrhein Klimazone 8a

Re: Hundeschühchen ???

#9

Beitrag von zaches » Mi 7. Dez 2011, 08:37

hm... in irgendeinem anderen forum (vieleicht war es das Spinnforum) hatte jemand letztens einen Aufruf gestartet: Pullis Stricken für Hund ein Tierheimen Südeuropas....
Nun ja - hm - kein Komentar dazu - aaaaaber: vieleicht hat eine Dame zeit auch Dir für Deinen Hundi eine Pulli zu stricken?

lg, zaches
"Erdachtes mag zu denken geben, doch nur Erlebtes wird beleben." Paul von Heyse

www.hilshof.de

B.R.N.

Re: Hundeschühchen ???

#10

Beitrag von B.R.N. » Mi 7. Dez 2011, 09:22

Hallo Marion,
ich hatte vor kurzem ein Chihuahua-Findelhündchen bei mir. Darum kann ich die Hunde-Anzieherei mittlerweile auch ein bissel verstehen. Trotzdem gilt für Hunde, egal welcher Größe: Abhärten! Auch die Senioren. Das ist gerade bei Stadthunden sicher nicht leicht.

Also: ich habe dem Zwergenhund einfach ein Mäntelchen/Umhang aus einem Kaninchenfell gebastelt. Ging schnell. Hauptsache es hält am Bauch und vor der Brust und behindert nicht bei großen und kleinen Geschäften.

Was die Hundeschuhe betrifft: Nee, bitte nicht. Darauf würde ich im Höchstfall bei Verletzungen der Pfötchen zurückgreifen. Das ist wirklich nicht angenehm für einen Hund!! Wichtig ist, dass Du das Fell zwischen den Zehen herausschneidest, damit sich dort keine (Schnee-) Klümpchen bilden könne, die den Wuffi drücken.
Gesalzene Wege meiden. Lieber zur nächsten Wiese tragen. Und die Pfotenballen immer schön einfetten. Ich nehme selbstgemachte Salbe, aber Vaseline tut´s auch.

Liebe Grüße!
Die Jana

Antworten

Zurück zu „Nähstube“