Lodenkotze selbst gemacht

hier wird euch am Zeug geflickt
Benutzeravatar
Little Joe
Beiträge: 5240
Registriert: Di 3. Aug 2010, 20:08
Familienstand: verpartnert
Wohnort: Eifel Klimazone 7a

Lodenkotze selbst gemacht

#1

Beitrag von Little Joe » Fr 1. Nov 2013, 17:39

Der November ist da und draussen arbeiten ist auf Grund der eingeschränkten Lichtverhältnisse nur noch bedingt möglich. Also habe ich endlich ein Projekt in Angriff genommen welches schon lange auf der TO DO Liste stand. Eine Lodenkotze (ja das Ding heisst wirklich so :mrgreen: )

Nachdem ich mir die Finger im Netz wundgesucht habe und nichst gescheites gefunden habe hab ich das Schnittmuster kurzerhand selber gemacht. So soll das Ding mal aussehen, wenn es fertig ist.

http://www.loden-friedl.de/Lodenkotze-W ... fleck.html

leider wurde der bestellte Stoff gestern in der falschen Farbe geliefert, nun schick ich ihn morgen zurück und warte auf den Neuen. Ich möchte gern einen in grau und nicht in Jagdgrün ( :ohoh: )

Werde euch über die Fortschritte auf dem laufenden halten.
Erstaunlich, dass Menschen, die alles besser wissen, nie etwas besser machen.

Bunz
Beiträge: 1295
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 06:30
Wohnort: Sachsen

Re: Lodenkotze selbst gemacht

#2

Beitrag von Bunz » Sa 2. Nov 2013, 07:14

Mach' sie so lang, daß sie über die Stiefel reicht. Regen kommt auch seitlich.
lg
Bunz
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche und nicht durch die Apotheke.
Sebastian Kneipp

Benutzeravatar
Little Joe
Beiträge: 5240
Registriert: Di 3. Aug 2010, 20:08
Familienstand: verpartnert
Wohnort: Eifel Klimazone 7a

Re: Lodenkotze selbst gemacht

#3

Beitrag von Little Joe » Sa 2. Nov 2013, 09:17

Bunz hat geschrieben:Mach' sie so lang, daß sie über die Stiefel reicht. Regen kommt auch seitlich.
... wenn sie zu lang ist, tritt man drauf wenn man sich vorn über beugt.
Erstaunlich, dass Menschen, die alles besser wissen, nie etwas besser machen.

Bunz
Beiträge: 1295
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 06:30
Wohnort: Sachsen

Re: Lodenkotze selbst gemacht

#4

Beitrag von Bunz » So 3. Nov 2013, 06:51

Richtig, Joe, soo lang nun auch wieder nicht.
Wollte nur daran erinnern, daß bei zu kurzen Jacken/Mänteln die Hosen naß werden.
Naja.
lg
Bunz
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche und nicht durch die Apotheke.
Sebastian Kneipp

Benutzeravatar
Little Joe
Beiträge: 5240
Registriert: Di 3. Aug 2010, 20:08
Familienstand: verpartnert
Wohnort: Eifel Klimazone 7a

Re: Lodenkotze selbst gemacht

#5

Beitrag von Little Joe » So 3. Nov 2013, 10:31

Bunz hat geschrieben:Naja.
Nee nix, na ja :mrgreen: du hast ja recht nur muss eine Länge gefunden werden wo beides gegeben ist. Am blödsten find ich immer die jacken wo gerade die Oberschenkel ruck zuck nass werden oder einem das Wasser in die Stiefel tropft. Bei den mittelalterlichen Cucullas war das so gelöst, dass sie hinten ein ganzen Stück länger waren wie vorne, man konnte also gebückt arbeiten ohne vorn drauf zu treten und der Rücken war trotzdem geschützt. Ich wollte das Ding besonders für die schneereiche Zeit haben und da scheint knapp über Knie lang genug um auch mal Holz aus dem Schuppen zu holen ohne vorne drauf zu latschen.
Erstaunlich, dass Menschen, die alles besser wissen, nie etwas besser machen.

Benutzeravatar
Minze
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2007
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:29
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Ostprignitz-Ruppin

Re: Lodenkotze selbst gemacht

#6

Beitrag von Minze » So 3. Nov 2013, 11:19

Ohne Dich von Deinem Kotzenprojekt abbringen zu wollen (ich hatte als Kind so eine), wäre das ideale für Dich ein Drizabone, der ist auch zum Reiten geeignet und absolut wasserdicht.

http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... Bw&dur=329
Liebe Grüße
Minze

Bunz
Beiträge: 1295
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 06:30
Wohnort: Sachsen

Re: Lodenkotze selbst gemacht

#7

Beitrag von Bunz » So 3. Nov 2013, 11:36

Minze!!!!
er will es aus Loden SELBER nähen.
lg
Bunz
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche und nicht durch die Apotheke.
Sebastian Kneipp

Benutzeravatar
Little Joe
Beiträge: 5240
Registriert: Di 3. Aug 2010, 20:08
Familienstand: verpartnert
Wohnort: Eifel Klimazone 7a

Re: Lodenkotze selbst gemacht

#8

Beitrag von Little Joe » So 3. Nov 2013, 14:37

Danke Minze, aber sowas hab ich schon :pfeif:
Erstaunlich, dass Menschen, die alles besser wissen, nie etwas besser machen.

Benutzeravatar
si001
Beiträge: 3678
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 16:24
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Lodenkotze selbst gemacht

#9

Beitrag von si001 » So 3. Nov 2013, 14:48

Mal ne blöde Frage: Woher kommt eigentlich der Name? Weiß das jemand? So zum K.. sieht das Teil doch gar nicht aus.
Liebe Grüße, si001!
-----------------------
NEU: https://miteigenenhaenden.wordpress.com/

Benutzeravatar
Little Joe
Beiträge: 5240
Registriert: Di 3. Aug 2010, 20:08
Familienstand: verpartnert
Wohnort: Eifel Klimazone 7a

Re: Lodenkotze selbst gemacht

#10

Beitrag von Little Joe » So 3. Nov 2013, 14:51

si001 hat geschrieben:Woher kommt eigentlich der Name?
kommt von dem Wort Kutte oder engl. Coat :opa:

oder

Kotze: vom althochdeutschen "chozzo"= grobes Wollstück
Erstaunlich, dass Menschen, die alles besser wissen, nie etwas besser machen.

Antworten

Zurück zu „Nähstube“