Autos: Was fahrt Ihr eigentlich so für Schrotthaufen?

Schreinerei, Schmieden, Autoreparatur...
Rati
Beiträge: 5549
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen

Re: Autos: Was fahrt Ihr eigentlich so für Schrotthaufen?

#121

Beitrag von Rati » Mi 1. Feb 2012, 17:06

ja, der pampers Vergleich stimmt schon.
Olaf hat geschrieben:Aber auch hier kommt es auf den Fahrstil an, ich würde es sogar als Einfühlungsvermögen bezeichen, wenn man es mit älteren Kisten zu tun hat.
:daumen: denke ich mir auch.
Ich bin ein schnell hochschalter und versuche möglichst zwischen 2000 und 2500 U/min zu bleiben. Das heist ich fahr 50 km/h im 5. Gang
Ich fahre möglichst gleichmäßig und wenn ich nicht unbedingt schnell sein muß fahr ich auch mal mit 80 hinterm Brummi her.
Die Zeitersparniss zwischen 100 und 80 km/h wird erst bei wirklich langen Strecken relevant.
He, da fahr ich doch lieber 80, und schohne Nerfen, Geldbeutel und Umwelt. :aeh:

Grüße rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]

Zottelgeiss
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1691
Registriert: Mi 25. Jan 2012, 22:45
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Autos: Was fahrt Ihr eigentlich so für Schrotthaufen?

#122

Beitrag von Zottelgeiss » Mi 1. Feb 2012, 21:48

Hi,

ich habe seit zwei Jahren einen Opel Astra Caravan BJ. 97 - eins der besten Autos, die ich je hatte :) Hat jetzt 186 000 km runter, Benziner, 7,5 l /100km. Letzte Woche war ich bei meinem Schrauber, weil mal Ölwechsel gemacht werden muß und ich auch neue Reifen brauche (meine sind von 2000, haben auch noch Profil. Aber das Fahrverhalten ist ab 130 km/h nicht so gut damit, sind einfach zu alt). Er hat NICHTS gefunden, nicht mal ein bisschen Rost. D.h., die Kiste geht im April über'n TÜV, dann kann ich ihn locker noch zwei Jahre fahren, und mit Glück dann noch mal zwei. Bei der folgenden Baureihe soll es wesentlich mehr Probleme geben, habe ich mir sagen lassen.

Hat jemand einen wirklich brauchbaren Siebensitzer (oder größer) in Gebrauch? Ich brauche eher ein langes Auto als ein hohes, es sollte auch genug Power haben, einen großen Wohnwagen zu ziehen. VW Sharan o.ä. fällt aus, ich steige in kein Osterei:) VW- Busse fallen auch aus, die sind für meine Zwecke nicht gut genug zu packen.

Liebe Grüße,
Claudia
Die eigenen Grenzen sind immer die Grenzen des anderen.

Benutzeravatar
Theo
Beiträge: 2869
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 11:08
Wohnort: SW-Deutschland

Re: Autos: Was fahrt Ihr eigentlich so für Schrotthaufen?

#123

Beitrag von Theo » Mi 1. Feb 2012, 23:09

Rati hat geschrieben:Will ich nicht in Abrede stellen - wie gesagt blond.
Hab ich so aber auch nicht bemerken können, und Spritverbrauch im Auge behalten ist ein Hobby von mich. :)
Ich glaube eher, Du verdienst Dein Geld zu leicht... :kuuh:
Zottelgeiss hat geschrieben:ich habe seit zwei Jahren einen Opel Astra Caravan BJ. 97 - eins der besten Autos, die ich je hatte :) Hat jetzt 186 000 km runter, Benziner, 7,5 l /100km.
Mein bestes war ein Kadett E.
Gruß
Theo

Live Free or Die

Holger

Re: Autos: Was fahrt Ihr eigentlich so für Schrotthaufen?

#124

Beitrag von Holger » Do 2. Feb 2012, 02:11

@Zottelgeist:
Ich hätte da was,das entspricht genau dem,was Du suchst,ist eher lang als hoch,8 Sitzer,4 Zylinder-Diesel,sparsam,reparaturfreundlich,deutscher Hersteller,keine 50tkm runter,Servolenkung,Allrad,Diffsperren,absolut sichere ET-Versorgung auch im Ausland.Hat noch ein Jahr Tüv,auf Wunsch neu.
Preis:Mach nen Vorschlag :)
058.JPG
058.JPG (98.72 KiB) 1079 mal betrachtet
MfG Holger

Rati
Beiträge: 5549
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen

Re: Autos: Was fahrt Ihr eigentlich so für Schrotthaufen?

#125

Beitrag von Rati » Do 2. Feb 2012, 08:39

Theo hat geschrieben:
Rati hat geschrieben:Will ich nicht in Abrede stellen - wie gesagt blond.
Hab ich so aber auch nicht bemerken können, und Spritverbrauch im Auge behalten ist ein Hobby von mich. :)
Ich glaube eher, Du verdienst Dein Geld zu leicht... :kuuh:
Also, im vergleich zu meinem früheren Beruf als Schäfer und dem danach zwei jahre lang gemachten Job in einem Betonwerk, ist das Geld verdienen in meinem jetzigen Beruf wohl tatsächlich leichter. Aber von zu leicht würde ich nicht reden.
Was bringt dich zu dieser Annahme und vor allem was hat das mit spritsparendem, umweltfreundlichem und dadurch auch Geldbeutelschohnendem Autorfahren zu tun?

Unser Dacia verbraucht im Schnitt 7L /100 km was vor allem daran liegt das er meist nur für kurze Strecken genutzt wird und zwar zu 90 % von meiner Frau.
Ich selber fahre jeden Tag (also auch heute) mit einem 125 ccm Roller zur Arbeit.
Eine Strecke ist 18 km lang und mein Spritverbrauch liegt bei 6L pro Woche. :mrgreen:

Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]

Olaf
Beiträge: 13594
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Autos: Was fahrt Ihr eigentlich so für Schrotthaufen?

#126

Beitrag von Olaf » Do 2. Feb 2012, 09:29

Servolenkung,
Echt? Was für Luxus.
Ich bin mir sicher, mit dem ich 1982 im August bei schönstem Hochsommerwetter einen Anhänger zwecks Führerscheinprüfung rückwärts einparken durfte hatte keinen Servo- zumindest war ich nass wie geduscht.....
Das war aber auch kein Allrad, deswegen vielleicht.
Trotzdem, ich würd auch gern nochmal mit sowas fahren....
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10452
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Autos: Was fahrt Ihr eigentlich so für Schrotthaufen?

#127

Beitrag von kraut_ruebe » Do 2. Feb 2012, 09:55

Holger hat geschrieben: Ich hätte da was
:verknallt:

willst du den tatsächlich hergeben?
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Benutzeravatar
Dagmar
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 2364
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:27

Re: Autos: Was fahrt Ihr eigentlich so für Schrotthaufen?

#128

Beitrag von Dagmar » Do 2. Feb 2012, 11:50

Hallo Kraut & Rübe,

so einen hätte ich auch noch abzugeben:

IFA W 50, Koffer mit Fenstern ohne Innenausbau, 1x300 und 1x240 Liter Dieseltanks, 2 Ersatzräder, 5 Tonnen Seilwinde, Allrad, Differentialsperren, etc.

Also wenn du Interesse hat........


Dagmar
Dateianhänge
versuch1.JPG
versuch1.JPG (48.81 KiB) 1046 mal betrachtet
"Ich weiß, daß ich nichts weiß"

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10452
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Autos: Was fahrt Ihr eigentlich so für Schrotthaufen?

#129

Beitrag von kraut_ruebe » Do 2. Feb 2012, 12:49

cooles ding :)

ist das ein 5tonner? (mein FS geht nur bis 3,5to)
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Benutzer 146 gelöscht

Re: Autos: Was fahrt Ihr eigentlich so für Schrotthaufen?

#130

Beitrag von Benutzer 146 gelöscht » Do 2. Feb 2012, 13:26

:) da scheint ja doch der/die Eine oder Andere das eine oder andere "Survival-Vehikel" in der Garage zu haben, - aber gerade JETZT verkaufen...? :hmm: ;)

Antworten

Zurück zu „Handwerk“