Autos: Was fahrt Ihr eigentlich so für Schrotthaufen?

Schreinerei, Schmieden, Autoreparatur...

Autos: Was fahrt Ihr eigentlich so für Schrotthaufen?

Beitragvon Olaf am So 11. Dez 2011, 18:40

Moin,
ich bin etwas sauer, weil der Kangoo meiner Frau sich in diesem Jahr zum Groschengrab gemausert hat.
Letzte Woche ist noch hinten ein Drehstab gebrochen, scheint kangootypisch bei 180-200.000km zu pasieren, bei uns schon bei 140.000. Im Frühjahr ordentlich in die Vorderachse investiert, Wasserpumpe ist leicht undicht und ABS ausgefallen.
Leider hat er vor 14 Tagen grade neue Winterreifen bekommen. Ich fahre seit ca. 13 Jahren nur noch VW-Bus, mit 2 JAhren Pause, wo ich nen Fiat fuhr, bei dem ich das Schild "made in brasil" erst nach dem Kauf entdeckt habe. Auch son Groschengrab.
Bj. von meinen Bussen immer so Bj 1991 / 1992. Einmal bin ich mit Getriebeschaden liegengeblieben, das aber auch nur wegen Inkompetenz des (un-)Freundlichen. (Vielen Dank also an VW in Köln-Mühlheim, aber die geben sich alle nichts in ihrer Arroganz). Sonst war nie was ernstes. Den ersten hab ich mit 260.000 verschuldet geschrottet, den 2. und schönsten hat man uns mit 280.000 in Polen gestohlen, der dritte fährt mit 260.000 ganz passabel, mußten wir aber karosseriemäßig schweißen wie die Götter, Sohn ist Karosseriebauer.
Nun haben wir einen Passat Bj 1994 für meine Frau ausgesucht, müssen wir aber erst mal angucken. Passat ist zu weiten Teilen wie T4. Mehrere Leute, die ich kenne und wo ich denke, die können scharf kalkulieren und geben nicht mehr Geld als nötig aus für Autos fahren (alte) Passats.
Spritverbrauch ist uns, sorry, ziemlich egal, weil wir nicht viel und nicht weit fahren.
Mercedes (sorry Exi, und mein Sohn würde dir recht geben) und BMW sind mir irgendwie peinlich, von Ford halte ich nichts. Habt Ihr noch andere Vorschläge und gute Erfahrungen? Der Dieselpreis wird demnächst in Dtschld. den Benzinpreis überholen, bin ich mir sicher.
LG
Olaf
Z.Z ist glaub ich unser VW T2a BJ. 70 unser bestes Auto, letzter TÜV ohne Mängel, und der hat den Vorteil, dass er jedes Jahr wertvoller wird, da gibt man gern mal paar Taler aus und außerdem kann man ALLES selbst machen. Insofern haben wir es auch nicht extrem eilig mit dem Autokauf, aber den auf Dauer als Altagsschlampe zu benutzen ist zu schade.
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.
Benutzeravatar
Olaf
 
Beiträge: 13556
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Wohnort: Havelland BRB
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Autos: Was fahrt Ihr eigentlich so für Schrotthaufen?

Beitragvon die fellberge am So 11. Dez 2011, 19:02

Wir fahren einen Ami :ua:

Chevrolet Rezzo

Bild

... und wenn ich sage WIR- dann meine ich: wir :hhe:

Bild

Er ist werkseitig auf LPG Gas umgebaut :pfeif:

Mit dem wird auch schon mal ein Bock transporiert :flag:

... auch manchmal ein Groschengrab- ADAC sei dank :nudel:
Jeder Mensch ist schlau- der eine vorher, der andere hinterher!

LG Marianne
Benutzeravatar
die fellberge
 
Beiträge: 2145
Registriert: Mi 10. Nov 2010, 22:31
Wohnort: Niederlausitz


Re: Autos: Was fahrt Ihr eigentlich so für Schrotthaufen?

Beitragvon Olaf am So 11. Dez 2011, 19:11

ADAC sei dank

Ja, seit dem Getriebeschaden bin ich (nachträglich) ADAC-Plus-Fan. Für 80 km abschleppen (und als Womo eingetragen, das kost extra,) fast 500 Euro. Und in Polen, mit 4 Kindern und nem Hund, hat uns das sowas von gerettet, genial.
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.
Benutzeravatar
Olaf
 
Beiträge: 13556
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Wohnort: Havelland BRB
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Autos: Was fahrt Ihr eigentlich so für Schrotthaufen?

Beitragvon Sabi(e)ne am So 11. Dez 2011, 19:31

Weißer Seat Inca, baugleich mit VW Caddy, Bj.93, 220.000km auf der Uhr, einmal unten rundrum geschweißt und neue Stoßdämpfer/+lager für den TÜV, und ich erwarte, daß er noch mal die Hälfte durchhält. Ist extrem praktisch, da 2Sitzer-LKW, und man hemmungslos hinten drin alles transportieren kann, Hund, Schaf, Stroh, Bienenkisten, etc.
Das Ding ist meine Handtasche.... :lol:
Würd ich mir jederzeit wieder kaufen.

Davor hatte ich einen 5 Jahre alten Sprinter, lang/hoch, der war zwar zum Bienentransport noch besser, aber der war zu groß/unhandlich und zu teuer und nur in Mercedeswerkstatt zu reparieren und soff wie ein Loch - nie wieder.

Zwischendurch gab es auch noch nen roten Golf2 und einen weißen Golf2, beide deutlich über 20 Jahre alt, und für je 250€ geschossen. Am Schluß hat uns unser Schrauber noch aus 2 mach 1 gemacht, Getriebe aus MotorschadenRotgolf in Weißgolf, und das hielt dann nochmal fast zwei Jahre.... :michel:
Billiger als da bin ich nie gefahren.
I love life. And it loves me right back.
And resistance is fertile. :-)

Words are no substitute for actions...
Benutzeravatar
Sabi(e)ne
Moderator
 
Beiträge: 8712
Registriert: Di 3. Aug 2010, 16:34
Wohnort: Weserpampa


Re: Autos: Was fahrt Ihr eigentlich so für Schrotthaufen?

Beitragvon Bunz am So 11. Dez 2011, 19:39

Skoda Oktavia!!!
Benzin reinkippen, fahren, fertig.
lg
Bunz
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche und nicht durch die Apotheke.
Sebastian Kneipp
Benutzeravatar
Bunz
 
Beiträge: 1295
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 06:30
Wohnort: Sachsen


Re: Autos: Was fahrt Ihr eigentlich so für Schrotthaufen?

Beitragvon Olaf am So 11. Dez 2011, 19:47

Davor hatte ich einen 5 Jahre alten Sprinter, lang/hoch, der war zwar zum Bienentransport noch besser, aber der war zu groß/unhandlich und zu teuer und nur in Mercedeswerkstatt zu reparieren

Son Sprinter hab ich mir manchmal auf der Arbeit ausgeliehen, wenn ich was "richtig großes" zu transportieren hatte. Nach paar hundert km hat man sich dran gewöhnt und kann auch den Schaltknüppel einfangen. Vorsicht beim Schiebetür zuschmeißen, der hat keine Druckausgleichmembranen wie der T4, das geht schon auf die Trommelfelle.
(Aber es ist ein Schild angeklebt, "Schiebetür langsam schließen" oder so. Die billige Variante.)
Mercedes kann keine Transporter bauen, da legt ja Ford noch was vor. :haha:
PKWs eben. Schuster bleib bei deinem Leisten.
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.
Benutzeravatar
Olaf
 
Beiträge: 13556
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Wohnort: Havelland BRB
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Autos: Was fahrt Ihr eigentlich so für Schrotthaufen?

Beitragvon Olaf am So 11. Dez 2011, 20:00

Skoda Oktavia!!!

Bunz, das hätte ich erraten, glaube ich!
Unlängst las ich, dass der Skoda-Chef Mecker gekriegt hat von der VW-Konzernleitung.
Skoda ist zu gut, die Preisdifferenz läßt sich nicht mehr rechtfertigen.
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.
Benutzeravatar
Olaf
 
Beiträge: 13556
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Wohnort: Havelland BRB
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Autos: Was fahrt Ihr eigentlich so für Schrotthaufen?

Beitragvon Knurrhuhn am So 11. Dez 2011, 20:02

Als im Sommer mein süßer, liebgewonnener Fiat-Doblo leider einen Motorschaden hatte mußte ich mich schweren Herzens von ihm trennen. *buuäääh*
Habe mir dann einen Kanguuuuu Diesel gekauft, 2-Sitzer mit LKW-Zulassung und grüner Plakette.
Anfangs hab ich mich innerlich ziemlich gewehrt und hab mir ernsthaft überlegt, ihn wieder zu verkaufen und einen neuen alten Doblo anzuschaffen.
Doch da der erst 46.000 runter hatte und in einem wirklich guten Zustand war und ist, hab ich ihn dann doch behalten. Außerdem ist er günstig in Steuer und Versicherung, und ich kann hinten schön drin wohnen. Habe zwei Nächte dadrin Probegeschlafen mit Hundi und bin jetzt dabei, mir die Kiste zum Mini-WoMo auszubauen. Unter der Decke und zwischen den Vordersitzen hab ich z.B. Netze befestigt, in die man Sachen packen kann, die Isomatte wird mit Spanngummis befestigt, ist 'ne feine Sache.
Alles herausnehmbare, einfache Lösungen, damit ich auch mal was damit transportieren kann, und wenn alles gut geht fahre ich damit nächstes Jahr nach GB (Cornwall - Wales) auf Tour. :hhe:

Ich liebe diese Art von Autos, vor allem weil Hundi richtig Platz hat und sich nicht auf 'nen Rücksitz oder in einen kleinen Kofferraum quetschen muß, weil man es als Campmobil super nutzen kann, und auch immer eine Transportlösung für größere Sachen hat, ohne die Hecktüren offen stehen lassen oder was auf's Dach packen zu müssen.
Benutzeravatar
Knurrhuhn
 


Re: Autos: Was fahrt Ihr eigentlich so für Schrotthaufen?

Beitragvon WernervonCroy am So 11. Dez 2011, 20:04

Also ich bin Audifahrer gewesen bis BJ 1994. Danach waren die Audis mir zu teuer.
Technisch meistens top. Benziner mit 360 000 km 2 mal und einen Diesel mit 350 000km alles ohne grosse Rep. eigentlich nur Wartung und üblicher Verschleiss. Erster Endtopf und Kupplung bei allen. Bremsen haben meistens so 120tkm gehalten.

Mein Benz den ich jetzt fahre hat schon mehr geschluckt. Einen Ford Galaxy hatte ich auch mal innerhalb von 120tkm drei ausserplanmässige Werkstattaufenthalte alles auf Garantie aber fuhr beim Neuwagen. Exfrau fuhr den weiter und habe immer wieder mal mitbekommen was so alles kaputt ging, Turbolader usw. ALSO auch nicht das gelbe vom Ei.

Wovon bis jetzt nur gutes höre ist Subaru.
Aber selbst hatte ich noch keinen.
Opel Astra Caravan Kombi hat meine jetztige Frau gehabt und da war auch ständig was, Vor allem Elektrik spinnt sehr oft. Eingetauscht gegen einen Citrön Xantia Diesel Kombi. Sehr schönes Auto auch wenn es etwas gewöhnungsbedürftig ist vom Fahrverhalten.

Ich hatte mir als Pickup den Tata Xenon angeschaut und der hat mir sehr gefallen. Gerade was Preis/Leistung/Nutzung angeht.

So ich hoffe ich konnte helfen.

Busmässig hatte ich noch nie was.
Lebe dein Leben.
Meine Kleinanzeigen bei Ebay http://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-best ... Id=4471126
Benutzeravatar
WernervonCroy
 
Beiträge: 551
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 19:37
Wohnort: Thundorf
Familienstand: zu kompliziert


Re: Autos: Was fahrt Ihr eigentlich so für Schrotthaufen?

Beitragvon Olaf am So 11. Dez 2011, 20:07

Fiat-Doblo leider einen Motorschaden hatte

Lass mich raten, 1,2 Liter-Motor, Nockenwelle gebrochen?
Ich mag diese Art Autos eigentlich auch, insofern tut es mir etwas weh, den Kangoo an Alibaba zu geben.
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.
Benutzeravatar
Olaf
 
Beiträge: 13556
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Wohnort: Havelland BRB
Familienstand: glücklich verheiratet


Nächste

Zurück zu Handwerk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast