Ein zweites Leben für Paletten, Europaletten, Palettenholz

Schreinerei, Schmieden, Autoreparatur...
Dyrsian
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 1290
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 21:56
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Duisburg

Re: Ein zweites Leben für Paletten, Europaletten, Palettenholz

#111

Beitrag von Dyrsian » Mo 27. Jul 2020, 20:41

Ich nehm die mittlerweile nur noch zum Ofen anfeuern.
Man ruiniert sich leider sehr schnell durch übersehene oder abgerissene Nägel und Klammern die Werkzeuge. Fichtenholz in der Qualität ist so billig, das lohnt nicht das aufzubereiten, zumal man dann immer Ausrisse und Löcher drin hat.

Küstenharry
Beiträge: 375
Registriert: So 5. Feb 2017, 12:33
Wohnort: Wurster Nordseeküste

Re: Ein zweites Leben für Paletten, Europaletten, Palettenholz

#112

Beitrag von Küstenharry » Mo 27. Jul 2020, 21:34

jep.
bis auf EInwegklinkerpaletten aus Eichenbrettern.
Die hebe ich noch auf, bzw. wurde da ein Kompost von gebaut.
Gruss von der Küste

Harry

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 8736
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Ein zweites Leben für Paletten, Europaletten, Palettenholz

#113

Beitrag von emil17 » Di 28. Jul 2020, 10:06

Von grossen Einwegpaletten kann man die Latten auch gut für Obstbaumverschläge (zum Schutz gegen Weidevieh) und ähnliches verwenden. Die kriegt man geschenkt von Geschäften, die Motorräder oder sonstige grosse Geräte importieren.

Um vor übersehenen Nägeln sicher zu sein, kann man einen billigen Metalldetektor (Leitungssucher) bemühen. Für das meiste Palettenholz lohnt der Aufwand aber nicht.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

Antworten

Zurück zu „Handwerk“