Permakultur im Nordosten ?

Diese Rubrik ist für Blogging-Threads gedacht, in denen Ihr über den Fortgang Eurer Selbstversorger-Projekte berichten könnt.
Bitte beachten: Kopien forenexterner Blogs sowie Linksetzen zur SEO derselben sind hier nicht erwünscht!

Re: Permakultur im Nordosten ?

Beitragvon McCandless am Di 5. Mär 2013, 20:33

Sieht gut aus. Das wird bestimmt was. Die Steine sind ja auch gute Wärmespeicher. Ist das Beet unter den Bäumen nicht etwas schattig ?
War am Wochende in Otterndorf und hab den Frühling dort auch schon in zarten Pflänzchen aus dem Boden kriechen sehen. Hier auf 300m dauerts immer länger...leider.
„Ich hasse, was du sagst, aber ich gebe mein Leben dafür, dass du es sagen darfst.“ Evelyn B. Hall
Benutzeravatar
McCandless
 
Beiträge: 106
Registriert: Di 26. Feb 2013, 01:02
Familienstand: ledig


Re: Permakultur im Nordosten ?

Beitragvon Spencer am Mi 6. Mär 2013, 09:06

Das Beet "unter den Bäumen" ist nach Südosten hin offen. Ich hoffe das es genug Sonne bekommt und hoffe sogar das ich dort eine Wärmefalle gebaut habe. Denn der Steinwall im Norwesten, die Bäume im Westen und Osten, die offene Lage nach Süden und die Steine am Rand... Das sollte ein wenig Wärme bringen bzw. halten. In die Ecke sollen die Physalis meiner Freundin kommen. Die mögen es doch wärmer....
Benutzeravatar
Spencer
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 2281
Registriert: Di 11. Sep 2012, 11:30
Wohnort: pommersches Dorf, slawischen Ursprungs


Re: Permakultur im Nordosten ?

Beitragvon Delikat am Mi 6. Mär 2013, 09:45

Tiefempfundener Respekt! Das sieht alles toll aus und in so relativ kurzer Zeit geschafft. Der Frühling scheint bei Dir auch schon richtig angekommen zu sein.
Hier ist es ja immer noch weiß. *heul*
Benutzeravatar
Delikat
 
Beiträge: 70
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 17:22
Wohnort: Dreifreistaateneck
Familienstand: in einer Beziehung


Re: Permakultur im Nordosten ?

Beitragvon Manfred am Mi 6. Mär 2013, 10:14

Spencer hat geschrieben:Waren Steine schon immer so schwer oder saugen die sich im Winter voll Wasser.... ?


Och. Einfach ein paar 1000 Jahre Geduld. Dann löst sich das Problem von selber. Bild
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 15091
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


Re: Permakultur im Nordosten ?

Beitragvon Spencer am Di 12. Mär 2013, 18:10

Oh nee. Die letzte Woche errichtete Kräuterschnecke sieht heute so aus...

st0144.JPG
st0144.JPG (53.81 KiB) 2978-mal betrachtet


Auch das Hügelbeet hat sich versteckt.

st0145.JPG
st0145.JPG (61.1 KiB) 2978-mal betrachtet


Und ich hab den Schutzzaun um die kleinen Obstbäumchen schon abgebaut. Noch waren keine Rehe dran und ich hoffe das es so bleibt.
Außerdem finde ich, das der Winter uns nun gezeigt hat, das er kann wenn er will. Er sollte jetzt endlich dem Frühling Platz machen....

st0146.JPG
st0146.JPG (55.03 KiB) 2978-mal betrachtet


Schön schaut es ja aus. Und die Hunde haben sich gefreut durch den Schnee zu tollen.
Benutzeravatar
Spencer
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 2281
Registriert: Di 11. Sep 2012, 11:30
Wohnort: pommersches Dorf, slawischen Ursprungs


Re: Permakultur im Nordosten ?

Beitragvon autark_heizen am Fr 22. Mär 2013, 13:26

Danke für die schönen Bilder! Einen solchen Winter würde ich mir auch mal wieder gefallenl lassen.
Benutzeravatar
autark_heizen
 
Beiträge: 175
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 13:26


Re: Permakultur im Nordosten ?

Beitragvon johannaxx am Mo 25. Mär 2013, 18:04

hey, toll bei dir!!! liegt immer noch Schnee? :)
Benutzeravatar
johannaxx
 
Beiträge: 88
Registriert: Di 12. Mär 2013, 21:37
Familienstand: verpartnert


Re: Permakultur im Nordosten ?

Beitragvon Spencer am Mo 25. Mär 2013, 19:45

Ja, Schnee liegt noch immer und in ein paar Tagen ist Ostern :motz:

Mittlerweile sind wir alle von der weißen Pracht nur noch genervt !
Benutzeravatar
Spencer
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 2281
Registriert: Di 11. Sep 2012, 11:30
Wohnort: pommersches Dorf, slawischen Ursprungs


Re: Permakultur im Nordosten ?

Beitragvon johannaxx am Mo 25. Mär 2013, 21:13

des einzig gute: das weiße zeug ist immerhin wasser für den garten..... :lol:
aber ansonsten, ECHT, heute hatten wir SCHNEETREIBEN, ich seh mich schon die Ostereier m it der spitzhacke aus dem Schnee graben!
Benutzeravatar
johannaxx
 
Beiträge: 88
Registriert: Di 12. Mär 2013, 21:37
Familienstand: verpartnert


Re: Permakultur im Nordosten ?

Beitragvon Spencer am Do 11. Apr 2013, 15:55

Endlich hatten wir mal wieder halbwegs Sonnenschein am Anfang der Woche.

Da hab ich doch glattweg gleich mal ein Beet angelegt und ein Bohnentipi gebastelt.

Für das Beet gab es auch einen "Fachbegriff" aber ich hab das vergessen. Man nimmt die Grasnabe raus und dann noch ein spatentief die Erde, dann legt man die Soden mit der Wurzel nach oben in das Loch und füllt die Erde drüber.

So hab ich auch den Rand des Bohnentipis gemacht.
Das Beet ist auf dem zweiten Bild hinten rechts. Für die paar Quadratmeter braucht man echt den "ganzen Tag".

Die nette Nachbarin schaute über den Zaun und fragte ob ich einen Maibaum gebastelt habe.. :lol: :lol: :lol:

bt.JPG
bt.JPG (94.01 KiB) 2801-mal betrachtet


bt1.JPG
bt1.JPG (87.64 KiB) 2801-mal betrachtet


bt2.JPG
bt2.JPG (78.26 KiB) 2801-mal betrachtet
Benutzeravatar
Spencer
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 2281
Registriert: Di 11. Sep 2012, 11:30
Wohnort: pommersches Dorf, slawischen Ursprungs


VorherigeNächste

Zurück zu SV-Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast