Reihenhausgarten umgestalten: Input gesucht

Diese Rubrik ist für Blogging-Threads gedacht, in denen Ihr über den Fortgang Eurer Selbstversorger-Projekte berichten könnt.
Bitte beachten: Kopien forenexterner Blogs sowie Linksetzen zur SEO derselben sind hier nicht erwünscht!

Reihenhausgarten umgestalten: Input gesucht

Beitragvon JuJaMa am Sa 23. Jun 2018, 12:35

Hallo liebe Permakulturisten!

Mein erster richtiger Garten soll essbar werden. Aber ich bin absoluter Beginner und brauche dringend Anregung was ich wohin machen könnte. Ich stelle es in dieses Unterforum, falls es doch falsch sein sollte bitte ich um Entschuldigung.
Ich bin um die 30, verheiratet und schwanger mit unserem dritten Kind. Da ich ein Beschäftigungsverbot erhalten habe und meine Übelkeit vorbei ist, habe ich jetzt Zeit und Lust mich um Haus und Garten zu kümmern.

Wir wohnen hier seit Dezember. Das Haus ist in den 90igern errichtet worden und in den letzten 15 Jahren wurde außer mal den Rasen mähen, nicht viel gemacht. Die Büsche sind gigantisch. Der Rasen vermoost (was mir ja nicht wichtig ist). Die zwei Beeteinfassungen die in der Mitte zu sehen sind, wollte ich ursprünglich entfernen, habe mich dann aber entschieden sie so zu nutzen. Ich wollte die Pappkarton/Mulch Methode anwenden und habe das Gras hoch werden lassen, dass es sich nicht so leicht durch die Pappe bohren kann. Mein Schwiegervater meinte es einmal gut mit uns und mähte alles um. :roll: naja jetzt werde ich es so versuchen.

Das ist der Südgarten. Mit zwei Apfelbäumen. Ich kenne mich nicht aus, aber ich wusste, dass Obstbäume gut geschnitten werden müssen, was offensichtlich nicht geschah. Also meinte ich zu meinen Vermietern im Februar, ob man nicht einen Profi holen soll um das zu schneiden. Zwei Tage später hat sich der Vermieter einfach an den Bäumen zu schaffen gemacht und die Hälfte runtergesägt. Ich hoffe es wurde nicht viel Schaden angerichtet. Er blühte trotzdem üppig und trägt jetzt reichlich Früchte.
20180623_112842-800x600.jpg
Südgarten
20180623_112842-800x600.jpg (229.75 KiB) 227-mal betrachtet

20180623_112930-800x600.jpg
20180623_112930-800x600.jpg (227.46 KiB) 227-mal betrachtet


Und am Zaun gigantische Büsche. Wieder mal, keine Ahnung was das ist. Der linke blühte Ende Mai, Anfang Juni mit weißen Blüten, ähnlich eines Flieders, nur kleiner und zarter und milder im Geruch. War definitiv ein Fest für allerlei Insekten.
Sie nehmen aber furchtbar viel Platz weg. Auch mit einem drastischen Schnitt. Der "Insektenbaum" darf bleiben, aber der andere vielleicht ganz weg? Um mehr anbauen zu können.
20180623_112937-800x600.jpg
20180623_112937-800x600.jpg (195.26 KiB) 227-mal betrachtet


Man sieht noch im unteren Bildrand das Kellergeländer, an dem momentan zwei Tomaten und eine Gurkenpflanze, im Kübel, ranken. Nächstes Jahr werde ich das Geländer mit dunkler Folie o.ä. hinterspannen und die ganze Länge mit Tomaten und Co versehen.

Fortsetzung folgt...
Benutzeravatar
JuJaMa
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 11:36
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Reihenhausgarten umgestalten: Input gesucht

Beitragvon JuJaMa am Sa 23. Jun 2018, 12:49

Da die Tomaten. Jetzt weiß ich, dass es sowas wie ausgeizen gibt. Nächstes mal dann halt :pfeif:
20180623_113216-800x600.jpg
20180623_113216-800x600.jpg (161.67 KiB) 218-mal betrachtet


Erste Versuche vom Frühjahr etwas einzupflanzen :lol:
Drei Erdbeeren, eine Andenbeere und Kapuzinerkresse (weil ich so stolz auf mich war das noch aus meiner Kindheit zu kennen)
20180623_113154-800x600.jpg
20180623_113154-800x600.jpg (239.63 KiB) 218-mal betrachtet


Und da kam dann einfach so Rhabarba im Frühjahr, von irgendeinem Vormieter. Da war ich Glücklich. Wurde ein leckerer Saft.
20180623_113159-800x600.jpg
20180623_113159-800x600.jpg (227.96 KiB) 218-mal betrachtet


Der Campingwagen ist von unserem Nachbar. Der Stellplatz (2 Autos passen hin) gehört eigentlich uns. Da aber noch zwei Garagen dazu gehören, wovor auch noch jeweils ein Auto passt, steht der halt da. Ungefragt noch von Vormieter Abmachungen. Aber vielleicht überrede ich unsere Vermieter, einfach mehr Garten daraus zu machen, wenn in den nächsten Jahren der Zaun erneuert werden muss. Soviel Platz für Autos braucht man hier echt nicht. Kann man auch überall an die Straße stellen.

Der Hänger ist von unserem Vermieter bereit gestellt. Weil wir hier gerade viel Wegschneiden und rausreißen...
Benutzeravatar
JuJaMa
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 11:36
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Reihenhausgarten umgestalten: Input gesucht

Beitragvon JuJaMa am Sa 23. Jun 2018, 12:59

Hier eine Ecke die immer wieder zuwuchert. So eine Pflanze mit dunkelgrünen Blättern und lila Blüten. Und noch Himbeerranken die unkoordiniert überall auftauchen. Es war auch eine Staudenpflanze dort (Die momentan blüht, mit den orangene Blüten) mein Mann hat mich damit überrascht sie herausgemacht zu haben, weil er sie eigentlich ganz nett fand, ich aber meinte der Pkatz könnte besser genutzt werden.
20180623_113139-800x600.jpg
20180623_113139-800x600.jpg (228.4 KiB) 215-mal betrachtet

Um das Rankzeug endgültig los zu werden, alles umgraben, möglichst viel Wurzeln raus? Oder geht auch Pappkarton und mutig aufmulchen?

Zwischen den Apfelbäumen steht auch noch ein Buchsbaum, der noch weg soll. Kann man da was leckeres anpflanzen?
Benutzeravatar
JuJaMa
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 11:36
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Reihenhausgarten umgestalten: Input gesucht

Beitragvon JuJaMa am Sa 23. Jun 2018, 13:04

Hier noch die ultrahässliche Garagenwand im Südgarten. Ich dachte daran unten über die ganze Länge einen schmalen Blumenkasten zu bauen (Die Füße brauchen ja auch noch Platz auf dem Weg) damit was hochwachsen kann
Bzw. Für oben einen zu bauen und was runterwachsen zu lassen. Ideen?
20180623_113232-800x600.jpg
20180623_113232-800x600.jpg (135.04 KiB) 214-mal betrachtet
Benutzeravatar
JuJaMa
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 11:36
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Reihenhausgarten umgestalten: Input gesucht

Beitragvon Sonne am Sa 23. Jun 2018, 13:14

Wenn ich drei Kinder hätte und nur so einen kleinen Garten, würde ich einen riesigen Sandkasten und eine Schaukel reinsetzen.
Und ein ev. Spielhaus-/-hütte/-zelt und/oder ein Trampolin. Und dann ist der Garten voll.

Gemüsepfanzen höchstens in Kübeln o.ä. am Rand von Zaun, Geländer, Garage...

Aber...nur meine Meinung....
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 769
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


Re: Reihenhausgarten umgestalten: Input gesucht

Beitragvon JuJaMa am Sa 23. Jun 2018, 13:16

So zum Westgarten.
Links wieder so ein "Insektenbusch" (aber noch höher, so circa 5 Meter) ganz rechts ein Baum, an dem irgendwelche Vogelbeeren wachsen. Dazwischen ein wuchernder Busch den ich gestern angefangen habe auszudünnen und unter dem Bollwerk aus Blatt kamen nochmal gut 2 Meter Garten zum Vorschein. Ich habe Lust den mittleren ganz weg zu machen und den ganzen Efeu dort drunter. Mein Mann meckert aber ein wenig Sichtschutz. Eigentlich könnte man auch beide Büsche weg machen und dafür vielleicht Haselnuss Pflanzen. Aber der wäre ab späteren Nachmittag ziemlich in der Sonne und ich weiß nicht was wir für einen Boden haben.

20180623_113052-800x600.jpg
20180623_113052-800x600.jpg (205.06 KiB) 211-mal betrachtet

20180623_113000-800x600.jpg
20180623_113000-800x600.jpg (220.2 KiB) 211-mal betrachtet


Das Planschbecken kommt wieder weg. Ich hätte nicht schlecht Lust dort auch anzupflanzen... Aber mein Mann und meine Kinder wollen eigentlich wieder ein überdimensioniertes Trampolin dort haben :ohm:

20180623_112957-800x600.jpg
20180623_112957-800x600.jpg (227.07 KiB) 211-mal betrachtet
Benutzeravatar
JuJaMa
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 11:36
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Reihenhausgarten umgestalten: Input gesucht

Beitragvon centauri am Sa 23. Jun 2018, 13:20

Moin moin und Hallo erst mal.
Das rankende wie Du es beschreibst könnte Immergrün (Vinca major) sein.
Wichtig ist es natürlich schon das man sich einen Schlachtplan zurecht legt. Gut durchdacht ist meist auch die preiswertere Lösung.
Auf der Fläche wo Du mulchen möchtest könntest Du auch Strohkartoffeln anbauen. Ich würde das sogar jetzt noch versuchen. Dann haste auch alles gemulcht und eventuell noch Kartoffeln dazu. ;)
An der Garagenwand direkt würde ich nix machen da der Weg zu schmal wird. Da würde ich mal an ein Rankgerüst neben dem Weg mit einer Verbindung zur Garage nachdenken. Also eine Art Laubengang. Da könnte ja dann Wein, Kiwis, Brombeeren oder ab und an Bohnen usw. hoch ranken. Na dann mal los. :)
@Sonne
Man muss nicht alles den ganzen Garten den Kindern unterordnen weil die Kinder nicht alleine dort wohnen. Es reichen auch ein paar m² wo Kinderkrempel rum liegt.
Auf alle Fälle frohes schaffen ;)
Die Gleichgültigkeit unserer Gesellschaft Ist viel erträglicher geworden,
seit dem wir sie Toleranz nennen!
Benutzeravatar
centauri
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 4838
Registriert: Do 6. Jun 2013, 17:16


Re: Reihenhausgarten umgestalten: Input gesucht

Beitragvon JuJaMa am Sa 23. Jun 2018, 13:24

Sonne hat geschrieben:Wenn ich drei Kinder hätte und nur so einen kleinen Garten, würde ich einen riesigen Sandkasten und eine Schaukel reinsetzen.
Und ein ev. Spielhaus-/-hütte/-zelt und/oder ein Trampolin. Und dann ist der Garten voll.

Gemüsepfanzen höchstens in Kübeln o.ä. am Rand von Zaun, Geländer, Garage...

Aber...nur meine Meinung....

Ich hasse Sandkasten, da müssen meine Kinder durch :pfeif:
Der Südgarten wird essbar und der Westgarten gehört dann wieder dem Trampolin.
Benutzeravatar
JuJaMa
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 11:36
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Reihenhausgarten umgestalten: Input gesucht

Beitragvon JuJaMa am Sa 23. Jun 2018, 13:34

centauri hat geschrieben:Wichtig ist es natürlich schon das man sich einen Schlachtplan zurecht legt. Gut durchdacht ist meist auch die preiswertere Lösung.

Bin dabei :engel:
centauri hat geschrieben:Auf der Fläche wo Du mulchen möchtest könntest Du auch Strohkartoffeln anbauen. Ich würde das sogar jetzt noch versuchen. Dann haste auch alles gemulcht und eventuell noch Kartoffeln dazu. ;)

Oh da lese ich gleich mal nach!

centauri hat geschrieben:An der Garagenwand direkt würde ich nix machen da der Weg zu schmal wird. Da würde ich mal an ein Rankgerüst neben dem Weg mit einer Verbindung zur Garage nachdenken. Also eine Art Laubengang. Da könnte ja dann Wein, Kiwis, Brombeeren oder ab und an Bohnen usw. hoch ranken. Na dann mal los. :)
oh das ist eine gute Idee!
Benutzeravatar
JuJaMa
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 11:36
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Reihenhausgarten umgestalten: Input gesucht

Beitragvon Thomas/V. am Sa 23. Jun 2018, 13:41

Hallo!

Vergiß beim Roden der Büsche und Bäume nicht, das man auch eine hübsche Ecke zum Ausruhen und Betrachten seines gärtnerischen Schaffens braucht.
Ein Gewächshaus bzw. Folientunnel ist auch immer ganz hilfreich. Auch wenn Du nicht gleich sofort eins brauchst, plane dafür auch einen Platz ein.
Ebenso einen Kompostplatz (schattig -halbschattig, z.B. da, wo wurzelndes Gestrüpp steht, das immer wieder kommen würde).
Da, wo Bäume und Büsche standen, wirst Du erstmal die Erde verbessern müssen. Die ist sehr ausgelaugt. Da könnte man auch einen Kompost oder besser Hügelbeete anlegen, welche auch einen Teil der gerodeten Büsche aufnehmen könnten. Für dieses Jahr ist es zu spät, aber nächstes Jahr könnte in den Hügelbeeten schon was wachsen und dann verteilst Du die Reste im übernächsten und hast gute Erde.
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!
Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 9393
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet


Nächste

Zurück zu SV-Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron