Sonne's Garten

Diese Rubrik ist für Blogging-Threads gedacht, in denen Ihr über den Fortgang Eurer Selbstversorger-Projekte berichten könnt.
Bitte beachten: Kopien forenexterner Blogs sowie Linksetzen zur SEO derselben sind hier nicht erwünscht!

Re: Sonne's Garten

Beitragvon Anne_with_a_B am Mo 6. Aug 2018, 09:12

Das sieht richtig toll aus!

ist der Balken oben drüber, um es abdecken zu können?
Ich möchte später nicht mit einem vollen Konto auf ein leeres Leben zurückblicken.
Benutzeravatar
Anne_with_a_B
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 36
Registriert: Mo 30. Jul 2018, 10:26
Wohnort: Göttingen
Familienstand: verpartnert


Re: Sonne's Garten

Beitragvon Sonne am Mo 6. Aug 2018, 13:56

@Hobbygärtnerin, das freut mich, das ich dir auch einmal einen Tip geben konnte.

Normalerweise war das bisher immer anders herum. :)

15 Jahre hat deines gehalten? Das ist lang. Wir haben jetzt nur NutundFeder-Bretter genommen, für den ersten Versuch. Lärche wäre sicher stabiler und langlebiger gewesen. Aber ist halt auch teuerer.

Ich hoffe jetzt, dass sie wenigstens 5 Jahre halten. Das wäre schon ganz gut.

@Anne, die Leiste ist zum Hochbinden gedacht, zum Bsp von Erbsen oder mal 'ne Freilandgurke. Oder die Tomaten, die ich in die Spalte gepflanzt habe, habe ich da auch festgebunden.

Natürlich könnte man theoretisch auch eine Folie drüberspannen. Dann wäre es fast ein kleines Gewächshaus oder Frühbeet. Aber da müsste ich seitlich dann auch noch zumachen können.
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 872
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


Re: Sonne's Garten

Beitragvon hobbygaertnerin am Di 7. Aug 2018, 05:58

Wissen vermehrt sich, wenn man es teilt. :)
Ich überlege auch, ob ich mir Lärchenbretter besorge, weiß ich noch nicht, die Innenseiten vom Holz werd ich mit Teichfolie oder mit der Baufolie ausschlagen, wie ich es schaffe, den Bodenkontakt- denn da fängt es am ersten zum Faulen an, so weit wie möglich verhindere, das wird sich noch zeigen.
Meine Bankbeete sind 5-6 Jahre alt, da ist auch im Herbst wieder Reparatur angesagt.
Da wären Beton- oder andere Werkstoffe langlebiger, aber Holz ist einfacher zum Verarbeiten und sieht einfach auch gemütlicher aus.
Hab auch schon überlegt,kleinere Rundstämme aus dem Wald zu verwenden, aber meist kommt der Grosshacker und haut alles so schnell durch, da hab ich es dann wieder übersehen.
Meine Erfahrung, diese kleinen Hochbeete, Terra Preta und Perlschläuche - dazu noch Gartenvlies-
da lässt sich einiges herausholen.
Benutzeravatar
hobbygaertnerin
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 4466
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48


Re: Sonne's Garten

Beitragvon Rohana am Di 7. Aug 2018, 07:06

Aus unserer Erfahrung: Innenseite des Hochbeets mit der Bau-Noppenfolie auskleiden, gut über'n Rand stehenlassen und sachte umklappen - scheint auch gegen Schnecken zu helfen! Allerdings nur wenn man nen ordentlichen Rand stehenlässt, das rutscht alles mit runter wenn sich das Beet setzt... sobald quasi eine Brücke da ist, gibts auch Schnecken. Hochbeetbau ist vermutlich wie Häuserbau, das erste für den Feind, das zweite für den Freund und das dritte für sich selbst. :pfeif:
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)
Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 3190
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Oberpfalz
Familienstand: verpartnert


Re: Sonne's Garten

Beitragvon hobbygaertnerin am Di 7. Aug 2018, 07:48

Ja, das stimmt, man macht seine Erfahrungen und lernt daraus.
Das nächste wirkliche Hochbeet wird ein verzinkter Rahmen, in dem ich Lärchenbretter einschrauben und dann auch wieder rausnehmen könnte, wenn sie wirklich kaputt sind.

Ist allerdings die Mercedeslösung - und das Hochbeet ist noch intakt, das andere wird eben diese Bankbeetlösung, wie es Sonne so schön gemacht hat.
Ich hab im Gemüsegarten nur noch diese Bankbeete, find ich sehr praktisch und es lässt sich gut selbst machen.
Benutzeravatar
hobbygaertnerin
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 4466
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48


Re: Sonne's Garten

Beitragvon Sonne am Di 7. Aug 2018, 07:53

Rohana, du meinst, Schnecken mögen kein Plastik? :scneckenschleim

Na...ich glaube ehr, bei Plastikfolie flutscht's doch erst so richtig.

Bergab in mein Beet. :haha:

Ich habe vor, noch viele Hochbeete zu bauen. Da kann ich ja direkt noch Meister werden. :grinblum:

Den Gedanken von Anne, eine Folie über den Bügel zu spannen finde ich jetzt auch sehr reizvoll. Aber ich habe keine Idee, für den Abschluss rechts und links.

Natürlich könnte ich es wie eine Art Folientunnen machen, aber das ist mir dann zu kompliziert jedesmal zu öffnen, wenn man zum Beispiel nur etwas Spinat oder Salat rausholen will.

Die Extrarille ist allerdings ideal für ein Vlies. Man kann es um einen Holzstiel oder dergleichen wickeln und dann in der Rille ablegen. Das müsste auch bei etwas Sturm noch halten.
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 872
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


Re: Sonne's Garten

Beitragvon Sonne am Di 7. Aug 2018, 21:26

IMG_1192.JPG
IMG_1192.JPG (103.7 KiB) 266-mal betrachtet


Noch ein Blick ins Gewächshaus. Ziemlich wild durcheinander alles. :)

Aber heute habe ich 15 Gurken geerntet. :daumen:
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 872
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


Re: Sonne's Garten

Beitragvon Sonne am Di 7. Aug 2018, 21:29

IMG_1193.JPG
IMG_1193.JPG (105.03 KiB) 266-mal betrachtet


Und wild durcheinander ist eigentlich grad der ganze Garten.

Alles wächst kreuz und quer. Das nennt man wahrscheinlich dann Mischkultur. :lol:
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 872
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


Re: Sonne's Garten

Beitragvon Sonne am Di 7. Aug 2018, 21:46

IMG_1197.JPG
IMG_1197.JPG (100.33 KiB) 260-mal betrachtet


Ja, und das war heute leider der größte Frust.

Hier war der Platz für die 3 Schwestern. Weil ich allerdings keine Erfahrung mit Stangenbohnen hab',
habe ich statt dessen einfach Buschbohnen um den Mais gesetzt. Vor 2 Wochen habe ich ein bißchen geerntet und habe mich schon da gewundert,
dass die Bohnen so bleich sind. Dachte, die haben wohl zu wenig Licht.

Heute wollte ich den Rest ernten...und da war alles vertrocknet. Und zwar komplett. :ua:

Obwohl alle anderen Pflanzen jetzt eigentlich keine großen Wassermangelerscheinungen zeigen.

Ich konnte nur traurig alles rausreißen. Heuer gibt es wohl leider keine Bohnen. Ein paar wachsen im neuen Hochbeet, aber das sind sehr wenige.

Bohnen waren bisher eigentlich stets DAS, was IMMER was wurde, egal wie das Wetter war und ob ich mich um sie gekümmert habe oder nicht. :bang:

Und der Kürbis unter'm Mais ist auch nicht sehr ertragreich. 2 kleine Hokkaidos ist bis jetzt alles. Und ein paar noch ganz kleine Ansätze.

Vielleicht doch mehr gießen. :hmm:
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 872
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


Re: Sonne's Garten

Beitragvon sheeplady am Di 7. Aug 2018, 21:47

Boah - wie grün bei euch alles ist... bei uns ist fast alles vertrocknet.
Eigentlich bin ich ganz anders, ich komme nur so selten dazu. (Ödon von Horvarth)
Benutzeravatar
sheeplady
 
Beiträge: 456
Registriert: Do 21. Jul 2011, 00:43
Wohnort: Hessisches Hinterland, 300 m ü.NN


VorherigeNächste

Zurück zu SV-Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste