Mäusezähnchen Leit´n

Diese Rubrik ist für Blogging-Threads gedacht, in denen Ihr über den Fortgang Eurer Selbstversorger-Projekte berichten könnt.
Bitte beachten: Kopien forenexterner Blogs sowie Linksetzen zur SEO derselben sind hier nicht erwünscht!
SunOdyssey
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 402
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 09:56
Familienstand: zu kompliziert
Wohnort: Sand und Acker

Re: Mäusezähnchen Leit´n

#821

Beitrag von SunOdyssey » So 16. Feb 2020, 17:33

Hast du ein Gewächshaus oder ziehst du deinen Salat auf der Fensterbank?
Ich sage, was ich meine und ich meine, was ich sage

Und ich sage.....blöde Autokorrektur

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 2099
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Mäusezähnchen Leit´n

#822

Beitrag von Maeusezaehnchen » So 16. Feb 2020, 19:17

Leider kein Gewächshaus. Das kommt mir in Anschaffung und Betrieb zu teuer für das was da dann raus kommt.
Aber ich hab am hellen Kellerfenster (westseitig) schon Salat in Schalen gesät und der wächst überaschend gut. Ist nicht viel, aber für den Anfang schon ganz brauchbar. Nachdem es jetzt schon immer so schön war ist bin ich beim Überlegen ob ich in meinen Folientunnel nicht ein Frühbeetkasten stelle und da dann den Salat rein gebe. Der muss ja super wachsen.
Der Entivien den ich noch ganz klein in den Tunnel gesetzt habe wächst auch schon gut an. Den kann ich bald nehmen.
Und der Vogerlsalat im Freien schiebt auch schon vollgas.
Kaum zu glauben das wir eigentlich noch tiefsten Winter haben.

Bedenklich finde ich vor allem, dass die Knosten der Marillen schon Dunkelrosa werden.
Das warme Wetter lässt alles voll austreuben und dann kommt sicher noch einmal der Frost und zerstört alles :ohoh:

Südwind
Beiträge: 316
Registriert: Mo 29. Jan 2018, 11:55

Re: Mäusezähnchen Leit´n

#823

Beitrag von Südwind » So 16. Feb 2020, 21:34

Maeusezaehnchen hat geschrieben:
So 16. Feb 2020, 19:17
.. . Nachdem es jetzt schon immer so schön war ist bin ich beim Überlegen ob ich in meinen Folientunnel nicht ein Frühbeetkasten stelle und da dann den Salat rein gebe. Der muss ja super wachsen...
Käme bestimmt auch darauf an, wieviel Licht durch die doppelte Barriere geht. Im Zweifelsfall würde ich eher auf eins von beiden verzichten, dem Salat nicht ganz so warm bieten aber dafür heller. Klar, bei Sachen die es warm brauchen, würde ich auch doppeln, aber bei Salat eher nicht. Wenn du es ausprobierst, bin ich am Ergebnis interessiert.
Viele Grüße,
Südwind

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 2099
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Mäusezähnchen Leit´n

#824

Beitrag von Maeusezaehnchen » Mo 17. Feb 2020, 09:05

Es ist ja nur ein Folientunnel. Da brauch ich auf dem Salat sowiso Vlies damit er nicht gleich erfriert.
Und da ist besser das Frühbeet drauf wo Licht durch kommt als Vlies wo nix durch kommt.
Hab ich schon gemacht, aber nicht sooo früh im Jahr, weil wir zu der Zeit normal so 15-20 Minusgrade haben und nicht 15 Grad plus am Tag.

Teetrinkerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 946
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59

Re: Mäusezähnchen Leit´n

#825

Beitrag von Teetrinkerin » Mo 17. Feb 2020, 16:30

Salat ist sehr frostfest, der erfriert nicht so schnell. Es gibt spezielle Überwinterungssorten und Frühsorten, die halten einiges an Minusgraden aus. Ich baue schon seit mehreren Jahren Überwinterungssalat in Foliengewächshaus und Freiland an. Das funktioniert echt super. Nur wenn es wirklich ganz, ganz dicke kommt und das Thermometer deutlich unter -10°C fällt, mache ich im Gewächshaus ein Vlies drüber, was ich dann, sobald die Temperaturen wieder steigen, entferne. Im Freiland lasse ich das Vlies meist bis zum zeitigen Frühjahr drauf - wobei ich die letzten zwei Jahre ganz auf Vlies verzichten konnte.

Man kann übrigens in ein Überwinterungssalate-Sammelfieber verfallen. :pfeif: Neeeeiiiiin, ich hab das nicht.... :pfeif: :lol:

Heuer scheint leider irgendwas an meinem Überwinterungssalat zu fressen. Ob schon Schnecken unterwegs sind? Es ist ja so mild, wir hatten bisher kaum Schnee (der ja im Freiland auch noch isoliert, wenn es kalt wird) und nur einstellige Minusgrade. Ein sehr merkwürdiger Winter.

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 2099
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Mäusezähnchen Leit´n

#826

Beitrag von Maeusezaehnchen » Mo 17. Feb 2020, 18:11

Ich hab schon die ersten ganz kleinen roten Schnecken getötet.
Viel zu früh im Jahr für diese blöden Viehcher.... da könnte heuer locker eine Generation mehr raus kommen :sauenr_1: :nudel:

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 2099
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Mäusezähnchen Leit´n

#827

Beitrag von Maeusezaehnchen » Di 18. Feb 2020, 08:31

Gestern hab ich noch ein paar Samen vom grazer Eissalat gesät.
Das Tütchen ist mir beim Einkaufen in den Wagen gehüpft... was soll man da machen :grinblum:

Teetrinkerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 946
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59

Re: Mäusezähnchen Leit´n

#828

Beitrag von Teetrinkerin » Di 18. Feb 2020, 09:58

Oh je, hoffentlich nicht noch eine weitere Generation mehr. Ich hatte letztes Jahr so viele Schnecken wie noch nie. Es war wirklich ein Graus.

Salate kann man nie genug haben - im Garten und auf den Teller. ;)

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 2099
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Mäusezähnchen Leit´n

#829

Beitrag von Maeusezaehnchen » Do 20. Feb 2020, 10:01

Das wunderschön warme Frühlingswetter Mitte Februar macht mich verrückt. Ich würde schon so gerne alles in die Beete bringen. Aber dafür ist es einfach noch zu früh. Bis jetzt hatten wir noch jedes Jahr mal einen richtigen Frosteinbruch bis zu den Eisheiligen. Ich draue dem Frieden nicht.
Heute Nacht zB hat es wieder -5° gehabt.

Erst mal schauen, dass im Haus die Anzucht gut klappt.
Am Dienstag war bei mir groß Pikieren angesagt.
Hab Melanzani, Chilli, Artischokken, Melonenbirnen, Spiralpaprika und Kirschpaprika vereinzellt.
Über Nacht hat man den Kleinen beim Wachsen zusehen können. Die haben merklich angeschoben.

Bei dem schönen Wetter lassen sich auch schon die ersten Rhabarberspitzen blicken.
Da hab ich jetzt große Tonblumentöpfe drüber gestülpt damit sie gut geschützt austreiben können.

Bei den Obstbäumen seh ich heuer eher schwarz.
Die Knospen der Marillen sind schon dunkelrose und die der Pfirsiche zeigen auch schon etwas weiß. :ohoh:
So gut kann ich um die Jahreszeit die Blüte gar nicht schützen dass da Früchte werden.

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 2099
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Mäusezähnchen Leit´n

#830

Beitrag von Maeusezaehnchen » So 23. Feb 2020, 09:06

Gestern hab ich Frühkarotten, Radieschen und Rettich Ostergruß im Folientunnel gesät.

Der überwinterte Salat treibt dank der unglaublichen Temperaturen wie blöde.
Normal ist Salat im Tunnel um diese Zeit im Winterschlaft und schiebt erst Mitte/Ende März damit.
Da wird es in den nächsten Tagen wieder frischen Salat aus dem eigenen Garten geben.
Vogerlsalat kann ich derzeit ja auch gut ernten... nix gefrohren und auch keine Schneedecke.

Allerdings ist es ziemlich trocken.
Einerseits juckt es mich dadurch furchtbar schon lang vor der üblichen Zeit Samen in die Erde zu geben. Das lass ich aber doch lieber noch bei empfindlicheren Sachen, da es sich noch einige kalte Tage geben wird.
Andererseits muss ich jetzt bereits die ersten Sachen mit Gießkanne versorgen. Da wir das Gartenwasser wegen Frostgefahr aber noch abgedreht haben muss ich mit jeder Kanne ewig weit vom Keller über das EG hinauf in den Garten :platt:

Die ersten Erdnüsse haben das Licht der Welt erblickt und sind an die Fensterbeibe umgezogen. Mal sehen ob ich es heuer schaffe sie länger Ungezieferfrei durchzubringen.

Nähtechnisch arbeite ich an den Kostümen der Kinder.
Eskomokönigin und Waldfee
Aber nix mit 0/8/15 .. die Mädels haben im Netzt gesurft und schon schöne Vorlagen gefunden.
Sind ja nur noch wenige Tage. Dann zeig ich euch auch die Ergebnisse

Antworten

Zurück zu „SV-Projekte“