Mäusezähnchen Leit´n

Diese Rubrik ist für Blogging-Threads gedacht, in denen Ihr über den Fortgang Eurer Selbstversorger-Projekte berichten könnt.
Bitte beachten: Kopien forenexterner Blogs sowie Linksetzen zur SEO derselben sind hier nicht erwünscht!

Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitragvon Maeusezaehnchen am Mo 10. Jun 2019, 15:27

Außerdem hab ich zwischen die Kartoffeln noch weitere Buschbohnen gesät. Bei den Stangenbohnen musste ich dank der Schnecken einiges nachstecken... aber die kommen teilweise auch schon recht gut.
Die Steckzwiebel haben schön ausgetrieben und die Kartoffeln waren auch schon zum Anhäufeln... es geht dahin :grinblum:

IMG_20190608_170336.jpg
IMG_20190608_170336.jpg (207.14 KiB) 350-mal betrachtet


Bei den Erdbeeren gibt es auch immer mehr zu Naschen. Auch bei der Mitze gabs schon die erste zu verkosten.... so was von lecker :engel:

IMG_20190608_165953.jpg
IMG_20190608_165953.jpg (152.32 KiB) 350-mal betrachtet


Und von den Erbsen sind die ersten Schoten zum Naschen auch soweit.... wie süß die ersten immer schmecken

IMG_20190609_182308.jpg
IMG_20190609_182308.jpg (78.27 KiB) 350-mal betrachtet
Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
 
Beiträge: 1920
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet


Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitragvon Sonne am Mo 10. Jun 2019, 18:39

Na, ich glaub' du bist auch froh, wenn du mal alles unter Dach und Fach hast. :)
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 1422
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitragvon Maeusezaehnchen am Mo 10. Jun 2019, 20:53

Ach... es gibt immer was zu tun.
Ich glaub ich werde viel zu kribbelig wenn nix mehr ansteht.... dann such ich mir was neues ....
Der Winter ist lange genut.
Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
 
Beiträge: 1920
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet


Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitragvon Teetrinkerin am Di 11. Jun 2019, 10:23

Sooooo tolle Bilder! Die Küken sind ja herzallerliebst! Ich habe gestern Wachteln in natura gesehen und die haben mir richtig gut gefallen. Wir haben auch zwei Wachteleier geschenkt bekommen. Haben die dann gestern abgekocht - war Premiere, habe bisher noch nie Wachteleier gegessen. Wachteln sind bei uns eher ziemlich selten.

Da es bei uns mit der Hühnerhaltung auf alle Fälle noch eine Weile hin ist (andere Projekte - wie Gewächshaus - sind momentan vorrangig), würde ich mich ganz arg freuen, wenn du ein bisschen von deinen Erfahrungen zur Wachtelhaltung erzählst. Mir scheint, ein Gehege für Wachteln, das man versetzen kann, wäre relativ schnell zusammen gezimmert und als Stall würde ein Kleintierstall auch reichen, oder? Da bei uns die Winter recht kalt werden können (mittlerweile selten, aber wir haben auch Winter mit unter -20°C), weiß ich nicht, wie weit sie einen isolierten und beheizten Stall benötigen.

Und noch eine Frage zu den Holunderblüten mit Orangen: Machst du daraus Sirup? Würdest du das Rezept verraten? Nur Holunderblüten ist nicht ganz unser Fall, aber mit Orangen kann ich mir das ganz gut vorstellen.
Benutzeravatar
Teetrinkerin
 
Beiträge: 488
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59


Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitragvon Maeusezaehnchen am Di 11. Jun 2019, 12:11

Also bei den Wachteln haben wir die "Luxusvariante" mit einer großen auch für uns begehbaren Voliere und einem Häuschen das wir im Winter gut einwickel damit sie noch geschützter kuscheln können gewählt. Wir wollen ja nicht nur gute Eier sondern auch dass es unseren Tieren wirklich gut geht.
Wenn man nur einen kleinen niedrigen Auslauf hat muss man mit der Höhe aufpassen, dass sie gerne mal hochflattern und wenn das von der Höhe her möglich ist uns sie gleich oben anstoßen dann können sie sich das Genick brechen... Also entweder ganz niedrig oder wirklich höher (wir haben gut 2m. Ist einfach bequem bei der Versorgung.
Im Winter sind die bei uns auch draußen. Da wird es in der Nacht auch schon mal richtig Kalt .... so -15/-20'Grad kann schon vereinzelt vorkommen. Kommt vor, dass da mal eine alte Henne erfriert, aber in den 5 Jahren die wir sie jetzt haben waren das wirklich nicht viele. Und die werden auch selten älter als 5 Jahre.
Futter gibts fertiges Wachtelfutter und im Winter zusätzlich gemischtes Körnerschrot. Und Gartenabfälle wie Salat oder einfach einen Haufen Gras. Boden ist bei uns Erde bzw. Hackschnitzel wo sich ausreichend Insekten tummeln. Diverse Larven aus dem Garten sind immer heiß Begehrt.
Hähne müssen nicht sein, aber wenn dann auf einen Hahn 6-8 Damen damit sie nicht zu sehr zerupft sind.
Küken hatten wir bis jetzt nur aus dem Brüter.
Ach ja... und eine Kiste mit Sand für Sandbad ist auch wichtig zur Gefiederpflege.
Ganz am Anfang meiner Berichte sind einige Fotos unserer Voliere.... Wie gesagt... Luxusklasse
Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
 
Beiträge: 1920
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet


Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitragvon Maeusezaehnchen am Di 11. Jun 2019, 12:14

Holunderblütensirup

10kg Zucker
10l Wasser
1kg Zitronen
1,5kg Orangen
eine Wanne voll Holunderblüten

Orangen und Zitronen in dünne Scheiben schneiden.
Zucker und Wasser aufkochen und die Zitrusfrüchte übergießen
Abkühlen lassen.

Dolden nur mittels sanftem Schütteln von etwaigem Käfern befreien und die Blüten möglichst kurz abschneiden (es dürfen keine dickeren Stängel bei den Blüten bleiben - schmeckt viel feiner / nicht grasig)

Holunderblüten in den abgekühlten Zuckersirup geben.
Ansatz abgedeckt ca. 3-4 Tage im kühlen Keller ziehen lassen, dabei täglich durchrühren.

Durch ein Sieb mit Tuch abgießen und die "Reste" gut ausdrücken.
Erhitzen (nicht aufkochen!) und noch heiß in Schraubflaschen füllen.

Der hält bei uns max. 1 Jahr.... da er von allen geliebt wird. :grinblum:
Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
 
Beiträge: 1920
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet


Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitragvon Teetrinkerin am Di 11. Jun 2019, 13:34

Vielen Dank für deine Infos und das Rezept!

Bei meinem Bekannten war die Voliere nicht ganz so hoch - macht aber Sinn, sie zwei Meter hoch zu machen. Er hat einen kleinen Stall drin stehen, den er beim Versetzen der Voliere immer mit umstellt.

Eine sehr niedrige Voliere wäre aber vermutlich nicht artgerecht? Mir ist es schon wichtig, die Tiere artgerecht zu halten. Schlachtet ihr die Wachteln auch?

Lieben Dank für das Rezept! Das liest sich sehr lecker (werde vermutlich aber erst mal eine kleinere Menge als Versucherle machen).
Benutzeravatar
Teetrinkerin
 
Beiträge: 488
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59


Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitragvon Maeusezaehnchen am Di 11. Jun 2019, 14:03

Rezept ist die 5-fache Menge weil das mein Jahresvorrat ist.

Ich kann meine Voliere nicht umstellen. Zum Einen wäre sie viel zu Groß und unhantlich
Zum Anderen haben wir wirklich allseitig (auch Boden und dann erst darauf wieder Erde) verzinktes Gitter damit Mader usw keine Chance haben.
Oben ist eine durchsichtige Wellschale damit im Falle von Vogelgrippe nix gemacht werden muss und außerdem bleibt das Kornfutter trocken.
Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
 
Beiträge: 1920
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet


Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitragvon Teetrinkerin am Di 11. Jun 2019, 15:27

Das ist natürlich ein guter Einwand mit der mardersicheren Voliere. Ich muss meinen Bekannten mal fragen, ob seine Wachteln abends und nachts im "großen" Stall sind. Er hat noch Hühner, die tagsüber frei laufen und Kaninchen und Ziegen, die abends in den Stall kommen. Kann gut sein, dass der kleine Stall mit tragbarer Voliere nur tagsüber die Behausung der Wachteln ist.

Wir müssen uns hier noch etwas umgewöhnen. Mein Kinder trinken am liebsten Limo, das würde ich gerne mit der Zeit umstellen. Daher bin ich immer auf der Suche nach leckeren Siruprezepten.
Benutzeravatar
Teetrinkerin
 
Beiträge: 488
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59


Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitragvon Maeusezaehnchen am Di 11. Jun 2019, 22:31

Da wäre vieleicht der "Colasirup" aus Eberaute was für dich.
Den lieben auch alle Kids die zu uns zu Besuch kommen und erzählen zuhause auch ständig davon.
Wird mit Eberaute (Colastrauch) gemacht.
Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
 
Beiträge: 1920
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet


VorherigeNächste

Zurück zu SV-Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste