Mäusezähnchen Leit´n

Diese Rubrik ist für Blogging-Threads gedacht, in denen Ihr über den Fortgang Eurer Selbstversorger-Projekte berichten könnt.
Bitte beachten: Kopien forenexterner Blogs sowie Linksetzen zur SEO derselben sind hier nicht erwünscht!

Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitragvon Maeusezaehnchen am Mi 11. Jul 2018, 08:24

An den Ribisl nascht ein Reh :(
Ich will keinen Zaun, aber das sind meine Früchte

IMG-20180710-WA0009.jpeg
IMG-20180710-WA0009.jpeg (123.69 KiB) 886-mal betrachtet
Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
 
Beiträge: 1932
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet


Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitragvon Rohana am Mi 11. Jul 2018, 08:50

Ohne Zaun wirst du dem Reh nicht beibringen können zwischen "meins" und "deins" zu unterscheiden, fürchte ich. Meine Johannisbeeren sind eh eingezäunt weil da Hühner laufen :x
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)
Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 3636
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Oberpfalz
Familienstand: verpartnert


Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitragvon Maeusezaehnchen am Mi 11. Jul 2018, 09:46

Wir haben schon immer einen Wildwechsel in dem Bereich. Die gehen seit Jahren einfach dran vorbei.
Bei der Josta hatte ich mal ein paar angenagte Zweige... aber nix schlimmes.
So soll es aber nicht sein.
Wenn ich einzäunen muss, dass ist auch der alt eingesessene Wildwechsel dahin. Das will ich irgendwie auch nicht. Und ich glaube mein mann ist strikt dagegen .... viel Arbeit.... und er ist Jäger....
Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
 
Beiträge: 1932
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet


Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitragvon Maisi am Mi 11. Jul 2018, 09:50

Und wenn Du nur so Manschetten ums Gehölz machst, wie man es im Wald bei jungen Bäumen macht, um sie vor Wildverbiss zu schützen? Dann brauchst nicht extra einen Zaun.
Hühner sind nicht dumm, sie entbehren nur jeglicher Logik.
Benutzeravatar
Maisi
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 1390
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:35
Wohnort: 660m ü. NN, zwischen Schwarzwald und Bodensee


Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitragvon Rohana am Mi 11. Jul 2018, 10:08

Hmmm. Also ich hab die Weinstöcke und Johannisbeeren einzeln in Kaninchendraht eingezäunt aber bei deiner Vielzahl an Büschen sicher nicht so einfach wie bei uns. Dann wirds natürlich schwieriger wenn du nicht den Bereich einzäunen kannst/willst.
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)
Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 3636
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Oberpfalz
Familienstand: verpartnert


Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitragvon osterheidi am Mi 11. Jul 2018, 10:39

gegen irgendwelche tiere soll unbehandelte schafwolle in den büschen helfen
Benutzeravatar
osterheidi
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 1515
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:32
Wohnort: endmoräne, obendrauf, klimazone 6b, höhe 600
Familienstand: rothaarig


Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitragvon Maeusezaehnchen am Mi 11. Jul 2018, 14:14

Ja, das mit Schafwolle soll angeblich helfen.
Aber erst schau ich mal ob das ein Versehen war oder ob die jetzt eine neue Nahrungsquelle damit gefunden haben.
Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
 
Beiträge: 1932
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet


Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitragvon Maeusezaehnchen am Mi 18. Jul 2018, 09:33

Also derzeit hab ich fast keine Zeit zum Schreiben. Inzwischen ist so viel passiert.
Im Garten wächst es wie verrückt. Aber leider hat es den ganzen Juli über nur gesamt knapp 30l geregnet. Gestern ist mir das Gartenwasser ausgegangen. Jetzt heißt es möglichst sparsam mit dem Wasser aus der Ortswasserleitung gießen. Aber gar nicht wässer geht nicht. Wäre sooo schade, da jetzt alles super wächst.
Ich schreib ja fleißig mit was ich aus dem Garten rein holde.... ohne dem was nebenbei vernascht wird hab ich heuer schon fast 40kg geerntet. Dabei beginnen die Zucchini und Melanzani erst. Bei den Tomaten muss ich auch noch ein paar schmutzige Witze erzählen damit wie endlich farbe bekommen.
Die großen Erntemengen bei Trauben usw kommt ja auch erst im Herbst.
Wenn nicht ein blöder Hagel kommt haben wir heuter DIE Ernte. :grinblum:
Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
 
Beiträge: 1932
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet


Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitragvon Maeusezaehnchen am Mi 18. Jul 2018, 09:35

Am Samstag haben wir die Jostabeeren abgeerntet. Nachdem der Bagga daneben gegraben hat und mir einiges von den schönen Ästen abgerissen hat war es leider nur ca 1kg. Aber daraus ist auch fast 1l Saft geworden.... immerhin besser als nix.
Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
 
Beiträge: 1932
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet


Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitragvon Maeusezaehnchen am Fr 20. Jul 2018, 10:03

Es wird im heißer und kein Regen in Sicht. Damit bleibt weiterhin nur das Gießen mit dem Ortswassern. Ich beschrenke es auf das Notwendigste, aber es kommt doch einiges zusammen. Vor allem, weil ich ja erst ganz frisch Bohnen, Gurken usw gesät habe.
Bei den Tomaten beginnen sich endlich die Ersten zu verfärben.
Langsam beginnen die Einkocharbeiten aus dem Garten. Die ersten beiden Gläser Spiralos sind im Keller und heute wird der Colasirup gefüllt.
Als nächstes werde ich Melissensaft ansetzen.
Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
 
Beiträge: 1932
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet


VorherigeNächste

Zurück zu SV-Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste