Mäusezähnchen Leit´n

Diese Rubrik ist für Blogging-Threads gedacht, in denen Ihr über den Fortgang Eurer Selbstversorger-Projekte berichten könnt.
Bitte beachten: Kopien forenexterner Blogs sowie Linksetzen zur SEO derselben sind hier nicht erwünscht!
Dyrsian
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 1195
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 21:56
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Duisburg

Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitrag von Dyrsian » Fr 2. Mär 2018, 20:50

Klasse mit den Süßkartoffeln. Wie isn der Ertrag so? Etwa wie normale Kartoffeln? Ich ess die total gerne, ich dachte immer die wachsen nur in den Tropen.

Benutzeravatar
Sonne
Beiträge: 1590
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57

Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitrag von Sonne » Fr 2. Mär 2018, 22:16

Olaf hat geschrieben:Außerdem ist der Eigelb-Anteil prozentual höher.
Das klingt sowas von gut!

Bei mir könnte das Ei gerne ausschließlich aus Eigelb bestehen. *schmatz*
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 1946
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitrag von Maeusezaehnchen » Fr 2. Mär 2018, 22:32

Sonne hat geschrieben: Hm...habe gelesen dass ein Hühnerei mit 5-6 Wachteleier ersetzt werden muss/kann.
Hab für meine Tante einen Gugelhupf zum Geburtstag gebacken .... mit 20 Eier.... Wachteleier :haha: :haha: :haha:
Wachteleier sind auch was für Allergiker die keine Hühnereier essen dürfen, haben kein Kolesterien und es gibt keine Salmonellen.
Also wirklich sehr gesund.
Aber das Aufmachen ist halt viel fuddeliger als bei Hühnereinern, da sie eine dickere Haut haben.
Ich koche viel mit ihnen, aber nicht immer alles - Dotter und Klar trennen hab ich noch nie geschafft.
Ach ja..... 4-5 WE ergeben 1 HE

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 1946
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitrag von Maeusezaehnchen » Fr 2. Mär 2018, 22:39

Dyrsian hat geschrieben:Klasse mit den Süßkartoffeln. Wie isn der Ertrag so? Etwa wie normale Kartoffeln? Ich ess die total gerne, ich dachte immer die wachsen nur in den Tropen.
Ausbäute ist recht gut, aber halt abhängig wie warm es die Süßkartoffeln haben. Deshalb setzt ich sie ja auch in die dunkle Maurerwanne. Dadurch erwärmt sich die Erde besser.
Und wenn man wie bei einem Kartoffelsack immer etwas Erde nachfüllt ist der Ertrag auch höher.

Benutzeravatar
Zimt&Zucker
Beiträge: 203
Registriert: Di 10. Nov 2015, 23:51
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Emden

Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitrag von Zimt&Zucker » Sa 3. Mär 2018, 01:26

Klasse, danke für die Info. Dann will ich mir morgen mal Süßkartoffeln besorgen :daumen:
* aus Optimierungsgründen höre ich auch auf ZiZu :)

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 1946
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitrag von Maeusezaehnchen » Sa 3. Mär 2018, 12:35

Damit es nicht immer nur um Pflanzen geht:
Ich mach mein Joghurt seit fast 1 Jahr selbst. Dazu hab ich mir einen ganz einfach Joghurt-Maker gekauft. Es waren zwar Gläser dabei, aber ich verwende auch andere Marmeladegläser.
Wärend die Zubereitung läuft hab ich keinen Deckel auf den Gläsern. Seither hab ich auch nicht so viel Flüssigkeit in den Gläsern.
Ich lasse das Joghurt immer über Nacht ca. 9-10 Std reifen. Dann werden die Deckel aufgeschraubt und die Gläser kommen gleich in den Kühlschrank.
Dazu gibt es dann immer hausgemachte Fruchtsauce.
Wenn man das hauseigene Joghurt gewohnt ist, tut man sich schwer wenn man auf Urlaub ist ein Joghurt zu kaufen.
IMG_5475.JPG
IMG_5475.JPG (57.13 KiB) 2378 mal betrachtet
Das braune ist Kaffeejoghurt.... ich rühre eine gehäuften Teelöffel Cappucinopulver je Glas ein bevor sie in den Joghurtbereiter kommer..... ich liiiiiieeebe es.
Hab früher immer Kaffeejoghurt gekauft. Dann haben die die Rezeptur geändert und jetzt schmeckt es so eigenartig.
Also selbst nach eigenem Geschmack :lol:

Ach ja.... ich mach meine Joghurt immer mit einer Msp Probiotikpulver das ich im TK lagere. Klappt viel besser als mit Joghurt. Und das Zeug kostet so gut wie nix wenn man bedenkt dass man ewig damit auskommt.

Benutzeravatar
Sonne
Beiträge: 1590
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57

Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitrag von Sonne » Sa 3. Mär 2018, 13:59

Hab' ich früher - also vor langer,langer Zeit - auch sehr gerne gemacht.
Auch in einem elektrischen Gerät, dass wir damals zur Hochzeit bekommen haben.

Irgendwann wurde das dann nix mehr. Warum habe ich nicht rausbekommen.
Das Gerät habe ich dann irgendwann entsorgt und nur die Gläser aufgehoben. Die sind so praktisch zum Einfrieren.

Danach habe ich's versucht, mit 'einfach an einem warmen Ort stehen lassen'.
Aber das funktionierte genauso wenig.

Was ich sehr bedauere.

Maeusezaehnchen hat geschrieben: Ach ja.... ich mach meine Joghurt immer mit einer Msp Probiotikpulver das ich im TK lagere. Klappt viel besser als mit Joghurt. Und das Zeug kostet so gut wie nix wenn man bedenkt dass man ewig damit auskommt.
Aber billig ist das Pulver grade ja auch nicht. :hmm:
Welche Marke nimmst du denn, wenn das bei dir 'so gut wie nix kostet'.

Oder - was ist bei dir 'fast nix'? :grinblum:
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 1946
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitrag von Maeusezaehnchen » Sa 3. Mär 2018, 16:27

Ich hab mir Hobbythek Joghurtkulturen bei amazon bestellt. Das sind 3x2g um 10€
Obwohl ich fast jede Woche eine Partie mache hab ich die ersten 2g noch immer nicht ganz leer. Also ich würde sagen, da reichen 2g für 150-200 Gläser.
Das ist dann wirklich nicht teuer.
Und im Tiefkühler hält sich die Kultur anscheinend auch ewig. Hab sie jetzt schon 1 Jahr und das Joghurt wird noch immer einwandfrei.

Ich mach das Joghurt immer mit frischer Kuhmilch direkt vom Bauern (mein Schwager).
Erst koch ich die Milch ab und lass sie dann auf ca. 40° abkühlen.
Dann streu ich etwas Pulver rein (1Msp auf 1l nach Gefühl) führe richtig gut mit dem Schneebesen bis sich alle vollständig aufgelöst hat.
Dann in Gläser füllen und ab in den Joghurt-Maker für ca. 9-10 Stunden.
Schraubdeckel drauf und ab in den Kühlschrank.

Das hat bis jetzt immer einwandfrei geklappt. Ein klein wenig Molke setzt sich immer ab. Das wird vor dem Essen eingeführt. Man kann es natürlich auch abgießen.

Manuela
Beiträge: 181
Registriert: So 11. Feb 2018, 17:31

Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitrag von Manuela » Sa 3. Mär 2018, 17:49

Maeusezaehnchen hat geschrieben: Das wird vor dem Essen eingeführt.
:haha: :haha: doch hoffentlich verbuchstabelt :lol:

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 1946
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Mäusezähnchen Leit´n

Beitrag von Maeusezaehnchen » Sa 3. Mär 2018, 17:58

na toll.... und jetzt kann ich das nicht mehr ausbessern :bang:

Antworten

Zurück zu „SV-Projekte“