Lüttje Pepers Schneckenparadies

Diese Rubrik ist für Blogging-Threads gedacht, in denen Ihr über den Fortgang Eurer Selbstversorger-Projekte berichten könnt.
Bitte beachten: Kopien forenexterner Blogs sowie Linksetzen zur SEO derselben sind hier nicht erwünscht!

Re: Lüttje Pepers Schneckenparadies

Beitragvon Sonne am So 3. Jun 2018, 08:41

Mein Mann kürzlich auch: Steht er auf der Leiter und bringt die neuen Balkonbretter an. Nach 5 Minuten...brrr...ist ihm kalt, windig ist es auch. Also: Jacke holen. Leiter runter...Leiter rauf...Weitermachen.
Nach 5 Minuten... Ooooo...ist das heiß...Also: Jacke wieder ausziehen. Leiter runter...Jacke ausziehen...Leiter rauf...Weitermachen...Nach 5 Minuten... :haha:

Bei uns ist das echt extrem. Mein Kreislauf mag das auch gar nicht. :motz:
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 1422
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


Re: Lüttje Pepers Schneckenparadies

Beitragvon Zimt&Zucker am Do 12. Jul 2018, 00:12

Huhu...
momentan komme ich leider kaum zum schreiben und lesen... Abends muss hier stundenlang gegossen werden.
Aber ich will euch schnell meine Lieblingstomaten zeigen.
Ich bin dieses Jahr so begeistert von einigen Sorten :

Nonna Antonia - 2018.jpg
Die schöne Nonna Antonia
Nonna Antonia - 2018.jpg (63.88 KiB) 1109-mal betrachtet


Und diese hübschen kürbisförmigen werden stattliche Fleischtomaten - Costoluto Genovese:

Costeluto Genovese -2018.jpg
Costoluto Genovese
Costeluto Genovese -2018.jpg (58.76 KiB) 1109-mal betrachtet


Auch die Zaira vom VEN finde ich sehr schön:

Zaira_2018-1.jpg
Zaira vom VEN
Zaira_2018-1.jpg (46.5 KiB) 1109-mal betrachtet


Die Bilder sind jetzt schon wieder 1,5 Wochen alt. Sie sind danach noch deutlich gewachsen, jetzt müssen sie nur langsam rot werden...und in den Bauch wandern :)


Die so hoch gepriesene SunVIva finde ich bisher noch nicht sehr überzeugend. Sie soll ja sehr robust sein. Aber vom Wuchs steht sie den anderen ein gutes Stück hinterher.
* aus Optimierungsgründen höre ich auch auf ZiZu :)
Benutzeravatar
Zimt&Zucker
 
Beiträge: 205
Registriert: Di 10. Nov 2015, 23:51
Wohnort: Emden
Familienstand: verheiratet


Re: Lüttje Pepers Schneckenparadies

Beitragvon ChubNiggurath am Do 12. Jul 2018, 07:38

Sehr schön! Hab mir viel für mein Grundstück mitgenommen (auch wenn es nur 7 monate verwildert ist ;) ) viel erfolg weiterhin!
Benutzeravatar
ChubNiggurath
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 10. Jul 2018, 22:44


Re: Lüttje Pepers Schneckenparadies

Beitragvon Zimt&Zucker am Sa 14. Jul 2018, 22:35

Da wäre ich auch auf Bilder und Geschichte gespannt, Chubniggurath !
Fazit nach 1 Jahr bei mir...an Unkraut kann man sich gewöhnen :lol:
* aus Optimierungsgründen höre ich auch auf ZiZu :)
Benutzeravatar
Zimt&Zucker
 
Beiträge: 205
Registriert: Di 10. Nov 2015, 23:51
Wohnort: Emden
Familienstand: verheiratet


Re: Lüttje Pepers Schneckenparadies

Beitragvon Hildegard am So 15. Jul 2018, 00:38

Zimt&Zucker hat geschrieben:Fazit nach 1 Jahr bei mir...an Unkraut kann man sich gewöhnen :lol:

oder es sukzessive aufessen oder verkaufen, je nach Bewuchs halt. ;)
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)
Benutzeravatar
Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 1604
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich


Re: Lüttje Pepers Schneckenparadies

Beitragvon Zimt&Zucker am Di 17. Jul 2018, 00:23

tatsächlich haben wir gerade kaum mehr Girsch im Garten... der ist wohl vertrocknet :hmm:
Der hat im Frühjahr deutlich unseren Salat bereichert.
:lol: ...verkaufen ist auch ne nette Idee, mit Ackerschachtelhalm könnte ich ein Vermögen machen. Wenn sich nicht gerade
Ackerwinde um meine Pflanzen wickelt - bin ich gerade echt entspannt.
Es wuchs auch der schwarze Nachtschatten an einigen Stellen - und die russichen Gartennachbarn kochen den munter als
Brotaufstrich ein.

Da kann ich manchmal nur staunen :lol:
* aus Optimierungsgründen höre ich auch auf ZiZu :)
Benutzeravatar
Zimt&Zucker
 
Beiträge: 205
Registriert: Di 10. Nov 2015, 23:51
Wohnort: Emden
Familienstand: verheiratet


Re: Lüttje Pepers Schneckenparadies

Beitragvon Zimt&Zucker am So 26. Aug 2018, 20:22

Zwischenwert der Tomatenernte 22,7 kg
… und die neue Sucht lautet : Tomaten-Zwiebel-Chutney.....
* aus Optimierungsgründen höre ich auch auf ZiZu :)
Benutzeravatar
Zimt&Zucker
 
Beiträge: 205
Registriert: Di 10. Nov 2015, 23:51
Wohnort: Emden
Familienstand: verheiratet


Re: Lüttje Pepers Schneckenparadies

Beitragvon Sonne am Mo 27. Aug 2018, 14:52

Zimt&Zucker hat geschrieben:tatsächlich haben wir gerade kaum mehr Girsch im Garten... der ist wohl vertrocknet :hmm:


Und die Schnecken? Sind die auch alle vertrocknet im Paradies? Würde mich nach diesem heißen Sommer jetzt nicht wundern.
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 1422
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


Re: Lüttje Pepers Schneckenparadies

Beitragvon Zimt&Zucker am Di 28. Aug 2018, 22:04

Tatsächlich habe ich heute die ersten zwei Schnecken wieder entdeckt.
Alle anderen sind wohl ausgewandert ….


Manchmal möchte ich das auch.

Mein Boden ist so schlecht, das die Steckzwiebeln quasi gleich groß geblieben sind.
Meine Kartoffeln... falsche Ausdrucksweise … die erhofften Kartoffeln, haben sich in dem zementartigem Boden gar nicht
ausbreiten können. Sie sind nur Mirabellengroß (wenn überhaupt) und haben eckige Formen. :ohoh: Sie haben versucht in den brockigem Boden zu wachsen und
dadurch wohl die Form angenommen. Scheint, als wenn das Gießwasser gar nichts aufgeweicht hätte.

:aeug: ohne Presslufthammer komm ich da wohl nicht weiter.
* aus Optimierungsgründen höre ich auch auf ZiZu :)
Benutzeravatar
Zimt&Zucker
 
Beiträge: 205
Registriert: Di 10. Nov 2015, 23:51
Wohnort: Emden
Familienstand: verheiratet


Re: Lüttje Pepers Schneckenparadies

Beitragvon ihno am Mi 29. Aug 2018, 07:08

Tatsächlich sind die Schnecken immer noch da . Auf Dauer vieleicht mal über Hügelbeete nachdenken ?
20 cm reicht immer aus um die meisten Sachen wachsen zu lassen.
Vom Ertrag her würde ich mir Kompost von der Deponie holen darin wächst es .
Oder eben immer wieder eigenen Kompost untermischen und Geduld haben. Möhren wachsen gut auf Dämmen , also lieber in die Höhe bauen ?
Dein Kleiboden ist einer der schwierigsten Böden aber auch ein sehr ertragreicher wenn er gut bearbeitet werden kann.
Es gab früher sehr viele Konserven Fabriken um Emden rum um die Mengen an Ernten verarbeiten zu können. Die Große Diskothek in Georgsheil war eine Sauerkrautfabrik das Gelände der Bop Fete war auch eine große Fabrik.
Eala Frya Fresena !!
Elk is gern wat ,un nüms is gern nix
Benutzeravatar
ihno
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 5527
Registriert: So 25. Nov 2012, 10:38
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Familienstand: verliebt


VorherigeNächste

Zurück zu SV-Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste