Specki´s Selbstversorgung im Allgäu

Diese Rubrik ist für Blogging-Threads gedacht, in denen Ihr über den Fortgang Eurer Selbstversorger-Projekte berichten könnt.
Bitte beachten: Kopien forenexterner Blogs sowie Linksetzen zur SEO derselben sind hier nicht erwünscht!

Re: Specki´s Selbstversorgung im Allgäu

Beitragvon Pitu am Mi 22. Aug 2018, 20:46

Schade, daß die grünen Birnchen nicht so toll schmecken, sonst hätte ich Dich mal wieder auf nen Tausch hin angesprochen Specki. :)
Und wenn dieses Jahr Tomaten doof schmecken, wir das wohl in kühleren, feuchten Jahren auch nicht besser werden.

Doch, es gibt auch schöne, ungewöhnlich aussehende Tomaten, die noch dazu gut schmecken. Ich habe dieses Jahr z.B. die Princess of Gothic, auf die ich sooo gespannt war.
Erwartet hatte ich, daß sie vermutlich langweilig schmeckt. Aber ich finde sie echt köstlich. Und die Optik ist absolut außergewöhnlich. Aber das gehört wohl eher in den Tomatenfaden ... Sorry! :rot:

Kochst Du wohl im Backofen ein Specki? Oder war das nur zum Abkühlen der Gläser?
Benutzeravatar
Pitu
 
Beiträge: 902
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 21:17


Re: Specki´s Selbstversorgung im Allgäu

Beitragvon Specki am Do 23. Aug 2018, 08:45

Nein, hab im Einkochautomaten eingemacht.
Richtig erkannt, sie stehen da nur zum abkühlen.

Ohhh an den Samen der Princess of Gothic hätte ich dafür interesse :D

Wie hat es eigentlich mit der Sunviva geklappt?
Wie groß sind denn die Früchte von der geworden?

Haben gestern beim Räumen des Nachbarhauses noch ein paar Heu-Trocknungs-Gestelle gefunden.
Mal schaun, ob die noch ein paar € einbringen....

Gruß
Specki
Dateianhänge
39976068_1476933255741967_4293264113833869312_n.jpg
39976068_1476933255741967_4293264113833869312_n.jpg (101.72 KiB) 1044-mal betrachtet
39917944_1476933429075283_8551110376861728768_n.jpg
39917944_1476933429075283_8551110376861728768_n.jpg (72.26 KiB) 1044-mal betrachtet
39973431_1476933332408626_1246721795055157248_n.jpg
39973431_1476933332408626_1246721795055157248_n.jpg (100.01 KiB) 1044-mal betrachtet
Benutzeravatar
Specki
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 991
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 16:40
Familienstand: verheiratet


Re: Specki´s Selbstversorgung im Allgäu

Beitragvon Specki am Sa 20. Okt 2018, 11:46

So, heute morgen waren wir schon fleißig und haben Sauerkraut gemacht. 8 kg Spitzkohl (Demeter) gekauft und einen von den beiden aus dem Garten verarbeitet.
Im 10 Liter Gärtopf angesetzt.
1 kg wär vielleicht noch rein gegangen, aber dann wärs randvoll gewesen.
Hab pro kg Kraut etwa 15g Salz rein.
Jetzt lass ich es 5 Tage in der Küche stehen und dann kommts für 5 Wochen in den Keller und dann bin ich mega gespannt :)
Dateianhänge
K640_DSC_0016.JPG
K640_DSC_0016.JPG (105.93 KiB) 943-mal betrachtet
K640_DSC_0015.JPG
K640_DSC_0015.JPG (128.55 KiB) 943-mal betrachtet
K640_DSC_0012.JPG
K640_DSC_0012.JPG (195.41 KiB) 943-mal betrachtet
Benutzeravatar
Specki
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 991
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 16:40
Familienstand: verheiratet


Re: Specki´s Selbstversorgung im Allgäu

Beitragvon Specki am Sa 20. Okt 2018, 11:46

Und hier noch 3 Bilder
Dateianhänge
K640_DSC_0035.JPG
K640_DSC_0035.JPG (119.69 KiB) 943-mal betrachtet
K640_DSC_0032.JPG
K640_DSC_0032.JPG (129.57 KiB) 943-mal betrachtet
K640_DSC_0030.JPG
K640_DSC_0030.JPG (128.03 KiB) 943-mal betrachtet
Benutzeravatar
Specki
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 991
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 16:40
Familienstand: verheiratet


Re: Specki´s Selbstversorgung im Allgäu

Beitragvon osterheidi am Sa 20. Okt 2018, 16:04

Heinzen und Stanker, unter diesen Namen kenn ich die Dinger . Scheinen gut erhalten zu sein . Hast pn
Benutzeravatar
osterheidi
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 1505
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:32
Wohnort: endmoräne, obendrauf, klimazone 6b, höhe 600
Familienstand: rothaarig


Re: Specki´s Selbstversorgung im Allgäu

Beitragvon Pitu am Sa 20. Okt 2018, 18:42

Das Kraut wird bestimmt superlecker Specki!
Bei so tatkräftiger Hilfe von Nachwuchs-SVlern muß es ja gut werden. :)
Benutzeravatar
Pitu
 
Beiträge: 902
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 21:17


Re: Specki´s Selbstversorgung im Allgäu

Beitragvon Zimt&Zucker am Sa 10. Nov 2018, 01:04

:) so niedlich

herrlich, wenn Kinder so enthusiastisch altes Wissen lernen
* aus Optimierungsgründen höre ich auch auf ZiZu :)
Benutzeravatar
Zimt&Zucker
 
Beiträge: 205
Registriert: Di 10. Nov 2015, 23:51
Wohnort: Emden
Familienstand: verheiratet


Re: Specki´s Selbstversorgung im Allgäu

Beitragvon Specki am So 17. Feb 2019, 21:31

So, mal wieder eine Meldung von mir, was sich hier alles tut.

Erstmal kurzes Resüme über letztes Jahr:

Erstes komplettes Jahr mit den Hühnern. Einfach toll. Es sind super Tiere, die wirklich pflegeleicht sind und viel Freude bringen.
Viele Beerensträucher gesetzt. Ich denke da können wir dieses Jahr schon echt viele Himbeeren und vielleicht sogar schon die ersten Johannisbeeren ernten :)
Die Obstbäume haben sich alle ganz gut entwickelt. Nur die Zwetschge ist leider kaputt gegangen. Da werd ich dieses Frühjahr noch eine neue setzen.
Ich habe das Fermentieren für mich entdeckt und meine ersten Versuche gestartet.
Im Garten steht nun ein Kinderspielhaus mit Balkon (ins. 2 x 2,4m) für die vier Kids im Haus. Das hab ich zum Großteil aus kostenlosen Sachen gebaut und hat mich insg. nur ca. 100€ gekostet, das teuerste war die Dacheindeckung.
Gemüse hab ich ja noch nicht allzuviel angebaut. Habe meinen Fokus auf Tomaten gelegt und es war ein Killer-Tomatenjahr mit über 160 kg Ernte in meinem 18qm Folientunnel. Davon 46l Tomatensoße (mit Zucchini und Zwiebel) eingemacht.
Ansonsten wurde Angebaut: einige Stangenbohnen, Gurken, Zucchini, Kürbis, Mangold, Salat, Radieschen, Spitzkohl, Kohlrabi. Aber alles in nicht allzu großen Mengen.
Ein Kleingewerbe gegründet: Hüpfburgverleih! Haben ne Hüpfburg für ne Party ausgeliehen und gedacht, wär cool für unsere Kids immer eine hier zu haben. Um die recht hohen Kosten wieder rein zu bekommen einfach mal kurz ne Hüpfburgverleih gegründet. Läuft bisher recht gut. Wenns so weiter geht bin ich nach 3 Jahren schon bei 0 und mache ab dann Gewinn.
Das Ende vom Lied: ich hatte einfach zu wenig Zeit. Nachdem der Garten noch im Aufbau ist und mit Job und Pendeln und zwei Kleinen Kindern, mit denen ich natürlich auch Zeit verbringen möchte, ging alles nicht so schnell wie erhofft.

Aktuelle Situation bezüglich Lohnarbeit:

Wie geschrieben hab ich festgestellt, dass ich einfach zu wenig Zeit habe. Deswegen hab ich letzten Herbst meinen Mut zusammengenommen und mit Chef und GF gesprochen. Ich hatte den Wunsch auf Teilzeit geäußert. (Die 45-50h Woche war mir einfach zuviel) Das war im September. Ich hatte da echt bammel davor. Das Thema ist nicht so einfach. Als Vertriebsingenieur in einem kleinen Familienbetrieb (15 Mitarbeiter). Es kam, wie erwartet, nicht gut an. Aber sie haben mich nicht gleich rausgeschmissen, was ich dann einfach mal als positiv gewertet habe. In den letzten Monaten des letzten jahres kam es dann Aufgrund meines Wunsches zu mehreren Gesprächen und Diskussionen. Tja. Im Dezember war es dann soweit. Nach langer Verhandlung haben wir abgemacht, dass ich ab 1.1.19 wie folgt arbeite:
- 30 h/Woche
- Montage Homeoffice (spart 1,5 - 2h Fahrtzeit)
- Di/Mi/Do im Büro oder im Außendienst
- Freitag frei
- Flexibilität auf beiden Seiten. (Mal nen Tag tauschen wegen Kundentermine, etc.)

So etwas wünsch ich mir insgeheim schon seit vielen Jahren. In den letzten 3 Jahren hat sich der Wunsch immer verstärkt, vorallem durch die zwei Kinder und auch den großen Garten jetzt. Und jetzt ist es tatsächlich Wirklichkeit geworden. Ich bin überglücklich, dass das funktioniert hat.
Im Januar hat das noch nicht so ganz geklappt, da ich zwei richtig große Angebote zu machen hatte. Aber seit Anfang Februar genieße ich es sehr. Die Zeit teil ich mir sehr flexibel ein. Manchmal mach ich Di/Mi/Do 9h/Tag und dann am Montag nur 3-4h am Vormittag und gut ist. Ich kann ein bis zweimal die Woche die Kids in Kindergarten bringen und habe auch mehr Zeit um mit ihnen was zu machen und meine Frau mit Haushalt etc. zu entlasten. Auch Ihre Laune hat sich dadurch sehr gehoben. Es ist einfach ein riesen Traum für mich wahr geworden und ich blicke jetzt sehr zuversichtlich in das Gartenjahr 2019 :)

Pläne für 2019:

- Großen Unterstand für meine zwei Hänger bauen und zusätzlichen Stauraum
- Selbst Küken großziehen und die ersten eigenen Hühner selbst schlachten
- Zusätzlichen 14 qm Tomatenunterstand bauen
- Schneckenzaun um die 96 qm Gemüseanbaufläche ziehen.
- Die kompletten 96 qm bereit für den Gemüseanbau machen
- Das erste mal Kartoffeln anbauen.
- Möglichst viel an Gemüse auf den 96 qm anbauen
- 50 Tomatenpflanzen anbauen (diesmal wird die Ernte aber nicht exakt Dokumentiert ^^)
- Das Fermentieren weiter ausbauen und mich mal an Kombucha versuchen
- 3 Hochbeete mit 2,5 x 1,2 m bauen
- Wein anpflanzen

Nicht SV-Ziele:
- mehr Sport machen.
- die letzten 8 kg abnehmen und mein Idealgewicht wieder erreichen
- Mehr Zeit mit Frau und Kindern verbringen
- das Leben noch mehr genießen.

So, wie ihr seht ist viel geplant für dieses Jahr.
Ich versuche wieder öfters was zu Posten und Fotos rein zu stellen. Hoffe, dass es den ein oder anderen interessiert.
Der Hochbeetbau wird interessant. Ich hab jetzt die IDEALE Methode gefunden. Wenns gut läuft wird das erste nächstes WE schon gebaut, zumindest gestartet :grr:

Gruß
ein glücklicher Specki
Benutzeravatar
Specki
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 991
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 16:40
Familienstand: verheiratet


Re: Specki´s Selbstversorgung im Allgäu

Beitragvon Rohana am So 17. Feb 2019, 21:43

Specki hat geschrieben:
Aktuelle Situation bezüglich Lohnarbeit:

Wie geschrieben hab ich festgestellt, dass ich einfach zu wenig Zeit habe. Deswegen hab ich letzten Herbst meinen Mut zusammengenommen und mit Chef und GF gesprochen. Ich hatte den Wunsch auf Teilzeit geäußert. (Die 45-50h Woche war mir einfach zuviel) Das war im September. Ich hatte da echt bammel davor. Das Thema ist nicht so einfach. Als Vertriebsingenieur in einem kleinen Familienbetrieb (15 Mitarbeiter). Es kam, wie erwartet, nicht gut an. Aber sie haben mich nicht gleich rausgeschmissen, was ich dann einfach mal als positiv gewertet habe. In den letzten Monaten des letzten jahres kam es dann Aufgrund meines Wunsches zu mehreren Gesprächen und Diskussionen. Tja. Im Dezember war es dann soweit.[...]

Find ich super dass du das ausgesprochen hast und auch dass deine Firma es angenommen hat, wenn auch anscheinend grummelnd. Bei Frauen ist es Normalität dass Teilzeit gearbeitet werden kann, aber wehe ein Mann fragt - so hab ich das bisher im Berufsleben erfahren. Mehr Nachfrage, auch sture Nachfrage, führt hoffentlich ein Stück weit zu mehr Flexibilität auch für Männer. :daumen:
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)
Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 3607
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Oberpfalz
Familienstand: verpartnert


Re: Specki´s Selbstversorgung im Allgäu

Beitragvon Pitu am So 17. Feb 2019, 23:09

Specki, ich gratuliere Dir auch mal zu Deiner neuen "Work-life-balance". :daumen:
Für Deine Familie ist das bestimmt so auch viel besser.

Deine Gartenvorsätze sind ja wieder recht ehrgeizig. Aber es muß auch nicht Alles in 2 Jahren passieren?
Ich wollte auch voller Tatendrang anfangs alles auf einmal. Freunde hatten mir damals gesagt, daß ich mir lieber Zeit lassen soll und erstmal beobachten soll, wo die Erde wie ist, wann wo die Sonne scheint, wo feuchtere Ecken sind usw.
Und sie hatten Recht. Mein Garten ist auch immer noch nicht ganz fertig. Wird er das jemals? Aber jedes Jahr kommt ein bißchen was Neues dazu, fliegt wieder raus, oder ich ändere was um. Für mich passt das.

Ich finde, Du hast schon ganz schön viel geschafft! Und das neben einem Vollzeitjob!

Als Traubensorte kann ich Dir übrigens die Muscat Bleu empfehlen. Das ist eine sehr robuste, gesunde, leckere Tafeltraube, die auch mit härterem Klima zurechtkommt, früh reif wird und sehr frosthart ist.
Benutzeravatar
Pitu
 
Beiträge: 902
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 21:17


VorherigeNächste

Zurück zu SV-Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste