Specki´s Selbstversorgung im Allgäu

Diese Rubrik ist für Blogging-Threads gedacht, in denen Ihr über den Fortgang Eurer Selbstversorger-Projekte berichten könnt.
Bitte beachten: Kopien forenexterner Blogs sowie Linksetzen zur SEO derselben sind hier nicht erwünscht!
Benutzeravatar
Specki
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1121
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 16:40
Familienstand: verheiratet

Specki´s Selbstversorgung im Allgäu

#1

Beitrag von Specki » Sa 10. Feb 2018, 17:59

Sodala, nach nun fast 6 Jahren in diesem Forum bin ich so weit über mein "Projekt" zu berichten und einen eigenen Faden aufzumachen!

Zur Vorgeschichte (manchen hier ist bestimmt einiges davon bekannt)
Die Idee der Selbstversorgung und ein möglichst ökologisches Leben begleiten mich schon seit ich denken kann.
Nach meinem Studium der Umwelt- und Verfahrenstechnik habe ich in einer Mietswohnung mit mini-Garten gewohnt. In diesem hab ich erste Erfahrungen mit Gemüseanbau gesammelt.
Anschließend hab ich mir ein paar Bienenvölker zugelegt und 3 Jahre lang mich um bis zu 7 Völker gekümmert und leckersten Honig geerntet. Leider musst ich die Bienen wieder aufgeben, da ich eine Allergie gegen Bienenstiche entwickelt habe.
Vor fast 2,5 Jahren haben wir ein zweifamilienhaus in einer 12.000 Einwohner Stadt im Allgäu gekauft mit 1600 m² Grundstück. Das haben wir 1 Jahr lang renoviert und sind dann eingezogen. (Dazu gibts hier ja auch einen separaten Thread).
Anschließend wurde viel im Garten gemacht. Die Tuhjahecke mit 70m länge, 4 bis 5 m breite und 8m höhe wurde plattgemacht. Andere morsche Bäume entfernt. Das Hühnergehege und der Hühnerstall gebaut und inzwichen auch obstbäme gepflanzt.

Wir, das sind meine Frau, meine zwei Söhne (2,5 Jahre und 3 Monate) und ich, möchten uns hier mit Eiern, Fleisch, Obst und Gemüse so weit es mit vertretbarem Aufwand möglich ist selbst versorgen.
Ich versuche möglichst viel im Garten zu machen. Die meiste Zeit muss ich jedoch derzeit noch der lohnarbeit nachgehen. Als Vertriebsingenieur im Bereich von umwelttechnischen Anlagen hab ich meist eine ca. 45 Stunden Woche. Dazu kommt noch 1,5 bis 2h Fahrtzeit pro Tag. Somit bleibt leider nicht soviel Zeit für den Garten, wie ich das gerne hätte. Mein Plan ist es, in ca. 8 Jahren evtl. in Teilzeit zu gehen, wenn das irgendwie möglich ist. Bis dahin muss aber erstmal noch möglichst viel Kohle her um die Hütte abzubezahlen.
Im Haus haben wir in den zwei Wohnungen auch zwei Holzöfen. Unserer ist ein Holzherd auf dem wir auch kochen können. Für die nächsten Jahre haben wir dieses Jahr 35 Ster holz gemacht.

Was wir schon realisiert haben:

- 220m² Hühnergehege mit einem 7,5 qm Hühnerstall. Hier wollen wir uns vorwiegen mit Eiern selbst versorgen. Überschüsse sollen verkauft werden um das Futtergeld für die Hühner wieder herein zu holen. Wir möchten selbst nachzüchten (Naturbrut) um immer legereife Hennen zu haben und die Göckel dienen zur Versorgung mit Fleisch. An Hühnern haben wir derzeit: 1,3 Augsburger; 0,3 Zwerg-Welsumer; 0,4 Zwerg-Sussex; 0,2 Grünleger.
- An Obstbäumen haben wir letzten Herbst folgendes gepflanzt: 2 x Äpfel, 2 x Kirsche, 1 x Pflaume, 1 x Birne, 1 x Nashi
- An Beerensträuchern sind einige Himmbeersträucher schon gepflanzt und viele Johannisbeerstecklinge inzwischen in der Erde. Die Stecklinge haben wir von kleinerklaus aus dem Forum bekommen :)
- Es ist bereits eine 18m² Fläche umgegraben und gemulcht. Hier wird im Frühjahr das Gewächshaus bzw. der Folientunnel aufgebaut.
- Auf einer bestehenden 18 m² Einfassung, die aber leider von dicken Wurzeln durchzogen ist werden wir Hochbeete setzen. Das wird ein Projekt für dieses Jahr, so dass wir sie nächstes Jahr dann benutzen können.
- Ansonsten noch eine große Beetfläche für unterschiedliche Gemüsesorten.

Ich werde hier regelmäßig berichten, was sich so Neues tut bei uns rund um die Selbstversorgung und vielleicht auch mal Fragen stellen :)

Ich hoffe dieser Thread stößt auf Interesse und dient nicht ausschließlich meiner Dokumentation :michel:

So, dann schließe ich ncoh ein paar Fotos an und freue mich jederzeit über Rückmeldungen :daumen:

Gruß
Specki
Dateianhänge
Holz rangeschafft
Holz rangeschafft
01.JPG (154.58 KiB) 2845 mal betrachtet
Nach dem Holz machen
Nach dem Holz machen
02.JPG (159.53 KiB) 2845 mal betrachtet
Der Garten im Winter
Der Garten im Winter
03.JPG (96.67 KiB) 2845 mal betrachtet

Benutzeravatar
Specki
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1121
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 16:40
Familienstand: verheiratet

Re: Specki´s Selbstversorgung im Allgäu

#2

Beitrag von Specki » Sa 10. Feb 2018, 18:01

Weitere Bilder
Dateianhänge
Grillen im Garten :)
Grillen im Garten :)
06.JPG (253.96 KiB) 2843 mal betrachtet
Vorbereitung für das Gewächshaus
Vorbereitung für das Gewächshaus
05.JPG (209.36 KiB) 2843 mal betrachtet
Die Himbeeren frisch eingepflanzt
Die Himbeeren frisch eingepflanzt
04.JPG (245.59 KiB) 2843 mal betrachtet

Benutzeravatar
Specki
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1121
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 16:40
Familienstand: verheiratet

Re: Specki´s Selbstversorgung im Allgäu

#3

Beitrag von Specki » Sa 10. Feb 2018, 18:02

Noch ein paar Bilder :)
Dateianhänge
Hühnerstall
Hühnerstall
09.JPG (159.44 KiB) 2843 mal betrachtet
Fertiger Hühnerstall
Fertiger Hühnerstall
08.JPG (189.84 KiB) 2843 mal betrachtet
Hühnerstall im Bau
Hühnerstall im Bau
07.JPG (95.85 KiB) 2843 mal betrachtet

Benutzeravatar
Specki
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1121
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 16:40
Familienstand: verheiratet

Re: Specki´s Selbstversorgung im Allgäu

#4

Beitrag von Specki » Sa 10. Feb 2018, 18:03

Und die letzten Bilder für heute :)
Dateianhänge
Eier
Eier
12.JPG (101.4 KiB) 2844 mal betrachtet
Hühner im Schnee
Hühner im Schnee
11.JPG (180.35 KiB) 2844 mal betrachtet
Hühner
Hühner
10.JPG (206.56 KiB) 2844 mal betrachtet

moorhexe
Beiträge: 1174
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 19:36

Re: Specki´s Selbstversorgung im Allgäu

#5

Beitrag von moorhexe » Sa 10. Feb 2018, 18:10

danke für die schönen hühner- und eierfotos.

viel erfolg und freude wünsche ich euch bei der selbstversorgung.
bekomme gleich lust, mir wieder hühner anzuschaffen.
geht im moment leider nicht.
sonnige grüße von barbara
______________________
jeder winter wird zum frühling
http://www.regenwald.org

Benutzeravatar
Oli
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2777
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:07
Wohnort: SH
Kontaktdaten:

Re: Specki´s Selbstversorgung im Allgäu

#6

Beitrag von Oli » Sa 10. Feb 2018, 19:06

Mir gefällt sehr gut, was bis jetzt zu sehen und zu lesen ist. Der Hühnerstall ist knorke und einige Aspekte finde ich sogar noch besser gelöst als bei uns (und den finde ich schon prima).
Ich wünsche euch viel Freude beim Tun und allzeit gute Anbauerfolge. :daumen:

Benutzeravatar
Spencer
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1749
Registriert: Di 11. Sep 2012, 11:30
Wohnort: pommersches Dorf, slawischen Ursprungs

Re: Specki´s Selbstversorgung im Allgäu

#7

Beitrag von Spencer » Sa 10. Feb 2018, 19:41

:daumen:

Wat ne Menge Holz...

Der Hühnerstall gefällt mir auch sehr. Sozusagen praktisch, quadratisch, gut...

Viel Spaß und Schaffenskraft bei allen weiteren SV-Aktivitäten.

Ein guter Plan seine Familie und sich mit gesunden Lebensmitteln zu versorgen...

Also wir meinen das zumindest.

Gruß von Sonnenstrahl und Spencer

Benutzeravatar
Specki
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1121
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 16:40
Familienstand: verheiratet

Re: Specki´s Selbstversorgung im Allgäu

#8

Beitrag von Specki » Sa 10. Feb 2018, 19:56

Danke euch!

Joah, auf den Hühnerstall bin ich ziemlich stolz :mrgreen:

Für den Bau wurde so gut wie nichts "neu" gekauft.
- Die Kanthölzer hab ich über ebay Kleinanzeigen erstanden bei einem der die seit x-Jahren rumliegen hat.
- Die Nut und Federbretter hab ich auch über ebay Kleinanzeigen gekauft. Das waren früher mal Schalungsbretter.
- Die Dachpappe lag noch rum.
- Das Trapezblech ist vom Abriss eines alten Holzunterstandes.
- Die Fenster sind vom Abriss eines alten Hauses.

Heute hab ich in ner dreiviertel Stunde noch zwei kleine transportable Nester gebaut für meine zwei Glucken.
In zwei Wochen sollen die mit dem Brüten anfangen, drum muss ich bis dahin noch nen kleinen Gluckenstall bauen.

Gruß
Specki
Dateianhänge
K640_2.JPG
K640_2.JPG (134.03 KiB) 2791 mal betrachtet
K640_index.JPG
K640_index.JPG (112.44 KiB) 2791 mal betrachtet

Dyrsian
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 1260
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 21:56
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Duisburg

Re: Specki´s Selbstversorgung im Allgäu

#9

Beitrag von Dyrsian » So 11. Feb 2018, 11:13

Danke für den schönen Beitrag, ich habe ja auch schon den Hauskaufthread gerne verfolgt!
Ich wünsche euch, dass es alles wird wie ihr es euch wünscht.

Olaf
Beiträge: 13586
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Specki´s Selbstversorgung im Allgäu

#10

Beitrag von Olaf » So 11. Feb 2018, 18:30

Sodala, nach nun fast 6 Jahren in diesem Forum bin ich so weit über mein "Projekt" zu berichten und einen eigenen Faden aufzumachen!
Wurde ja auch Zeit! :daumen:
Ich habe den Faden mit Vergnügen gelesen, danke, weiter so!
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

Antworten

Zurück zu „SV-Projekte“