Haus am Stadtrand

Diese Rubrik ist für Blogging-Threads gedacht, in denen Ihr über den Fortgang Eurer Selbstversorger-Projekte berichten könnt.
Bitte beachten: Kopien forenexterner Blogs sowie Linksetzen zur SEO derselben sind hier nicht erwünscht!

Re: Haus am Stadtrand

Beitragvon Brunnenwasser am So 11. Jun 2017, 12:59

Die Entrümpelung wurde soweit abgeschlossen.
Gefunden habe ich noch einen Stanley-Hobel No. 55 mit 3 Kästen Hobelmesser und einige sehr gute Holzbohrer.



Ich habe vorhin gerade die ersten Erdbeeren geerntet. Kaum sind diese reif, sind auch die Schnecken da. An der Kartoffel-Front schaut es auch gut aus.
Gurken und Kürbis sind aufgelaufen und die Feuerbohnen ranken. :)
Gruß Brunnenwasser

www.brunnen-forum.de
Benutzeravatar
Brunnenwasser
Moderator
 
Beiträge: 655
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single


Re: Haus am Stadtrand

Beitragvon Brunnenwasser am Sa 24. Jun 2017, 09:45

Die Erdbeer-Ernte ist bei mir jedenfalls abgeschlossen. Auch dieses Jahr war diese wieder sehr ertragreich.
Ich bin nun am überlegen, ob ich schon einmal 2 Reihen Erdbeeren entferne und dafür noch gelbe Buschbohnen lege. Einige Erdbeerpflanzen werde ich dann wohl mitnehmen und mir 1 oder 2 Erdbeertürme bauen.
Die restlichen Erdbeeren werden dann halt entsorgt, da definitiv kein weiterer Anbau auf dem Nachbargrundstück mehr erfolgt. Das Haus hat bislang noch keinen Käufer gefunden, naja bei 6000 € Erbpacht/Jahr.
Gruß Brunnenwasser

www.brunnen-forum.de
Benutzeravatar
Brunnenwasser
Moderator
 
Beiträge: 655
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single


Re: Haus am Stadtrand

Beitragvon Brunnenwasser am So 9. Jul 2017, 16:37

Auch von mir einmal wieder ein Lebenszeichen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Gruß Brunnenwasser

www.brunnen-forum.de
Benutzeravatar
Brunnenwasser
Moderator
 
Beiträge: 655
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single


Re: Haus am Stadtrand

Beitragvon Brunnenwasser am Sa 22. Jul 2017, 16:43

Heute nun endlich, gab es die ersten Kartoffeln:

Bild

Bild
Gruß Brunnenwasser

www.brunnen-forum.de
Benutzeravatar
Brunnenwasser
Moderator
 
Beiträge: 655
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single


Re: Haus am Stadtrand

Beitragvon Brunnenwasser am Mi 26. Jul 2017, 17:08

Kartoffelernte 2017:

Aufgrund der anhaltenden Regenfälle im den vergangenen Tagen, habe ich mich entschlossen die Kartoffeln zu ernten. Die Krautfäule hatte bereits eingesetzt.
Das Ergebnis kann sich aber dennoch sehen lassen:

Bild

Bild

Bild

Im Herbst letzten Jahres, habe ich nicht umgegraben, sondern nur Kompost breitflächig ausgebracht. Die Reste wurden dann im Frühjahr einfach abgeharkt und der Boden wurde nur durchgeigelt.

Bild

Bild
Mit diesem Rad bin ich nun endlich durch die Brombeeren gekommen. Ich hatte einmal hier im Forum gelesen, dass es diese gibt und mir so eins besorgt. :)

Bild

Diese Bamberger Hörnchen, hatte ich letztes Jahr im Boden vergessen. Dieses Jahr, sind die sogar etwas größer.

Bild

Bild

Bild

Tomatenpflanzen über Kopf :lol: .

Morgen werde ich dann die restlichen Kartoffeln ernten, Feuerbohnen hängen auch schon wieder reichlich in den (Seilen).
Gruß Brunnenwasser

www.brunnen-forum.de
Benutzeravatar
Brunnenwasser
Moderator
 
Beiträge: 655
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single


Re: Haus am Stadtrand

Beitragvon Brunnenwasser am Mo 28. Aug 2017, 18:48

Meine Zeit war leider etwas knapp bemessen - denn ich musste noch unbedingt vor dem herannahenden Winter :platt: , andere Arbeiten am Haus verrichten.
Im Vorgarten wurde ein neuer Stab-Mattenzaun gezogen. Der alte, ursprüngliche Holzzaun, war schon etwas morsch.

BildBild

Seitlich am Haus habe ich gleichfalls ein neues Tor konstruiert. Hierzu habe ich einfach zwei Dichtzaunelemente umfunktioniert. (1 Element a 1,80m Breite und 1 Element a 0,90 m Breite)
Oben drüber wurde dann für meine Wisteria eine Pergola gezogen. Das kleine Tor, ist erst einmal nur mit einem Holzriegel gesichert. Hier möchte ich aber noch irgendwie ein Schloss ein- oder anbauen.

Bild

Bild

Bild


Die Canna hat dieses Jahr eine stattliche Höhe (mit Topf :lol: ), von über 2m erreicht.

Bild
Gruß Brunnenwasser

www.brunnen-forum.de
Benutzeravatar
Brunnenwasser
Moderator
 
Beiträge: 655
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single


Re: Haus am Stadtrand

Beitragvon Brunnenwasser am Fr 12. Jul 2019, 17:22

Lange nichts mehr geschrieben:

Im Frühjahr musste die komplette Rückseite vom Schuppen erneuert werden. Irgendjemand hat vor 10 Jahren vergessen, eine Dachrinne zu installieren :hhe: .
Dadurch lief natürlich das Regenwasser immer schön an der Außenwand herunter. Die Bretter sind so im Laufe der Zeit verfault.

Jetzt schaut es so aus:

BildBild

Bild
Gruß Brunnenwasser

www.brunnen-forum.de
Benutzeravatar
Brunnenwasser
Moderator
 
Beiträge: 655
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single


Re: Haus am Stadtrand

Beitragvon Brunnenwasser am Fr 12. Jul 2019, 17:29

Im Garten wächst und gedeiht alles...

BildBild


Bild

BildBild
Gruß Brunnenwasser

www.brunnen-forum.de
Benutzeravatar
Brunnenwasser
Moderator
 
Beiträge: 655
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single


Re: Haus am Stadtrand

Beitragvon Brunnenwasser am Fr 12. Jul 2019, 23:00

Leider war die diesjährige Kirschernte nicht so prall. Insgesamt - konnte nur ein 5 l Eimer voll gepflückt werden:

Bild

Bild

Bild

Aber es gibt nicht nur Obst und Gemüse im Garten, sondern auch jede Menge Blumen und Ranken. Im Moment blüht die Trompetenblume so prächtig :) .

Bild

Bild

Bild
Gruß Brunnenwasser

www.brunnen-forum.de
Benutzeravatar
Brunnenwasser
Moderator
 
Beiträge: 655
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single


Re: Haus am Stadtrand

Beitragvon Brunnenwasser am Sa 13. Jul 2019, 14:11

Das vor zwei Jahren gebaute kleine Aquaponic System (im Faden; Seite 2) funktioniert bislang tadellos. Allerdings habe ich in nach der Förderleitung, in den Behälter, einen Absperrhahn installiert. So besteht die Möglichkeit die Wassermenge zu regulieren.
Probleme gab es auch mit gelegentlichen Verstopfungen, so ließ der eingefüllte Blähton (Filtermaterial) nach einiger Zeit nicht genug Wasser in den Siphon - die Anlage kam zum Stillstand.

Abhilfe wurde hier durch einen zusätzlichen Filtereinbau, im Einlauf des Beckens geschaffen. Im Prinzip besteht dieser Vorfilter aus einem kleinen Blumentopf, welcher mit einem Niro-Sieb ausgelegt ist. Es funktioniert bislang super.
Hier mal ein Video (etwas wackelig) :holy:

https://youtu.be/44FEN-avUHE

Zum Ende des Videos sieht man links im Tümpel :) Blasen aufsteigen.
Aufgrund der extrem heißen Temperaturen in den vergangenen Wochen, habe ich am Ausgang der Teichpumpe, eine selbst-konstruierte Venturi-Düse, Marke "Eigenbau" installiert. So wird durch den Förderstrom der Pumpe, Sauerstoff mit in den Teich gezogen.
Der Teich wird also noch zusätzlich mit der gleichen Pumpe belüftet.
Gruß Brunnenwasser

www.brunnen-forum.de
Benutzeravatar
Brunnenwasser
Moderator
 
Beiträge: 655
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single


VorherigeNächste

Zurück zu SV-Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste