Das größte Abenteuer meines Lebens

Diese Rubrik ist für Blogging-Threads gedacht, in denen Ihr über den Fortgang Eurer Selbstversorger-Projekte berichten könnt.
Bitte beachten: Kopien forenexterner Blogs sowie Linksetzen zur SEO derselben sind hier nicht erwünscht!
Thomas74
Beiträge: 876
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 17:29
Familienstand: verheiratet

Re: Das größte Abenteuer meines Lebens

#291

Beitrag von Thomas74 » Di 22. Aug 2017, 21:38

Der lag schon mit Herzinfarkt im Krankenhaus.... :lol:

Langsam wird auch das Erdgeschoß wieder "dicht", die Paletten vor den Fenstern sahen doch etwas südländisch aus... :pfeif:

Da fehlt übrigens noch etwas Farbe.
Dateianhänge
IMG-20170712-WA00001.jpg
IMG-20170712-WA00001.jpg (140.29 KiB) 1932 mal betrachtet
Optimismus ist,bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und "Scheiß Götter!" zu rufen...

christine-josefine
Beiträge: 1955
Registriert: So 2. Sep 2012, 10:14
Wohnort: 06925 Annaburg

Re: Das größte Abenteuer meines Lebens

#292

Beitrag von christine-josefine » Di 22. Aug 2017, 22:24

danke Thomas, hatte das Bild auch schon gepostet, von mir nochmal das Vorher Bild
die Fenster werden wirklich wieder richtig schick

leider hast Du ja die wundcherschönen Gardinen entsorgt :engel:
Dateianhänge
Fenster 03  klein.jpg
Fenster 03 klein.jpg (209.42 KiB) 1913 mal betrachtet
Viele Grüße, Christine mit J
Wait and see!

viktualia

Re: Das größte Abenteuer meines Lebens

#293

Beitrag von viktualia » So 27. Aug 2017, 16:45

Hallo Christine, hast du den hier mitbekommen? https://www.selbstvers.org/forum/viewto ... 82#p336880
Als eine der vielen wunderbaren Möglichkeiten für deine "Ruine": Spalierobst deluxe, wie in Sanssouci.

christine-josefine
Beiträge: 1955
Registriert: So 2. Sep 2012, 10:14
Wohnort: 06925 Annaburg

Re: Das größte Abenteuer meines Lebens

#294

Beitrag von christine-josefine » So 27. Aug 2017, 20:05

hab ich viktualia, danke
eine meiner ersten Ideen war ja, an der Nordgrenze eine Mauer zu bauen, als Wärmefang, da ist viel Platz, und das wäre dann auch ein Schutz vor dem Wind
da brauchts dann allerdings Drainage, da mein Grundstück nach Norden leicht abfällt und das Wasser dahin abläuft

apropos Wasser: die Regenrinne vorne am Haus hat centauri auch gesäubert - da war ein ganzes Biotop drin, genau über der Haustüre, und natürlich hats da dann bei jedem Regen runtergepladdert
jetzt wird vorne zur Straße noch zugemacht und alles Regenwasser nach hinten aufs Grundstück geleitet
Dateianhänge
Fassade vorne 2017 08.jpg
Fassade vorne 2017 08.jpg (255.88 KiB) 1738 mal betrachtet
geoportal 2 nord kle.jpg
geoportal 2 nord kle.jpg (290.27 KiB) 1738 mal betrachtet
Viele Grüße, Christine mit J
Wait and see!

christine-josefine
Beiträge: 1955
Registriert: So 2. Sep 2012, 10:14
Wohnort: 06925 Annaburg

Re: Das größte Abenteuer meines Lebens

#295

Beitrag von christine-josefine » So 24. Sep 2017, 13:24

Annaburg zeigt sich grade von seiner unangehmen Seite - Regen und Kälte
ich sitze noch draußen auf meiner Terrasse, aber abends hätt ich es gerne kuschelig
der Kachelofen in meinem Zimmer ist ja undicht, nun werde ich mir den heute vornehmen,
evtl. reicht es ja, wenn ich die Reihe Kranzsteine neu aufmauere und aus dem Ofentürl raucht es auch raus, das löst sich auch vom Ofen.

Und was ganz angenehmes: ich kann jetzt heiß duschen, habe mir einen Camping Gasdurchlauferhitzer geleistet, der wird ans Wasser und an die Gasflasche angeschlossen - ist toll, und beweglich, den kann ich dann auch im Haus benutzen, sobald da mal Wasser drin verlegt ist.
Dateianhänge
Kachelofen mein Zimmer klei.jpg
Kachelofen mein Zimmer klei.jpg (241.25 KiB) 1580 mal betrachtet
Viele Grüße, Christine mit J
Wait and see!

mot437
Beiträge: 5434
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 00:02
Familienstand: ledig
Wohnort: annaburg

Re: Das größte Abenteuer meines Lebens

#296

Beitrag von mot437 » Mo 25. Sep 2017, 23:15

hab heute baustele gesichtet
da get was ...
Sei gut cowboy

christine-josefine
Beiträge: 1955
Registriert: So 2. Sep 2012, 10:14
Wohnort: 06925 Annaburg

Re: Das größte Abenteuer meines Lebens

#297

Beitrag von christine-josefine » Fr 29. Sep 2017, 20:48

Freitag abend
diese Woche ist richtig viel passiert:
ausm Haus ist die Hälfte raus, dafür habe ich jetzt 4 große Haufen im Garten

Montag und Dienstag: Kellerdecke von meinem Gruselkeller entfernen, ich hatte ja einen Keller mit ca 1.60 m Höhe und darüber 2 Knechtkammern mit ebenfalls 1,60m Höhe, die Decke/Fußboden war teilweise durchgefault
Keller 2017 09  02 klein.jpg
Keller 2017 09 02 klein.jpg (387.85 KiB) 1364 mal betrachtet
werde mal zwischen speichern im Moment ist das Internet grottenlahm
edit: weiter - es funktioniert einigermaßen
im kaputt machen ist matte unschlagbar
Keller 2017 09 03 kle.jpg
Keller 2017 09 03 kle.jpg (342.35 KiB) 1360 mal betrachtet
aus dem Kriechloch in den Keller wird ein großzügiger Durchgang

unbd so sieht mein Garten jetzt aus
eigentlich sollte ja ein Bauschuttcontainer bereitgestellet werden, allerdings konnte der Fahrer nicht aufs Grundstück, die Strasse ist wegen Neubau seit 3 Monaten komplett gesperrt - muss man nicht verstehen
Garten 2017 09 01 kle.jpg
Garten 2017 09 01 kle.jpg (541.28 KiB) 1360 mal betrachtet
Viele Grüße, Christine mit J
Wait and see!

christine-josefine
Beiträge: 1955
Registriert: So 2. Sep 2012, 10:14
Wohnort: 06925 Annaburg

Re: Das größte Abenteuer meines Lebens

#298

Beitrag von christine-josefine » Fr 29. Sep 2017, 21:21

und so sieht der Keller jetzt aus
Keller 2017 09 04 kle.jpg
Keller 2017 09 04 kle.jpg (330.25 KiB) 1355 mal betrachtet
Keller 2017 09  04 kle.jpg
Keller 2017 09 04 kle.jpg (356.39 KiB) 1351 mal betrachtet
da wird mit Holzständerwerk die Fußbodenhöhe auf das Niveau der anderen Räume gebracht, im Moment hat jedes Zimmer eine andere Fußbodenhöhe
das wird so angeglichen, dass eine barrierefreie Wohnung im EG entsteht
am Dienstag kam dann noch die Zwischenwand vom Sommerzimmer raus
EG Anbau 2017 09 Wand weg 01 kle.jpg
EG Anbau 2017 09 Wand weg 01 kle.jpg (394.4 KiB) 1356 mal betrachtet
EG Anbau 2017 09 Wand weg 02 kle.jpg
EG Anbau 2017 09 Wand weg 02 kle.jpg (370.96 KiB) 1356 mal betrachtet
das ist jetzt ein wunderschöner großer Raum

und wenn Ihr einen guten Handwerker braucht der faire Preise macht, dann kann ich Euch matte nur wärmstens empfehlen - er bringt sogar sein eigenes Fleisch mit :oma:
Viele Grüße, Christine mit J
Wait and see!

viktualia

Re: Das größte Abenteuer meines Lebens

#299

Beitrag von viktualia » Sa 30. Sep 2017, 08:50

Toll, einfach nur toll.
Ich weis gar nicht, ob ich über die Ähnlichkeit zu nem Ballsaal oder über fleissige Heinzelmännchen schreiben soll, das sieht so geerdet märchenhaft aus - Frau am Bau halt. Toll.
(Kompliment auch an Matte. Eine Riesenleistung!)

limelilly1
Beiträge: 22
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 19:51
Wohnort: Wendland

Re: Das größte Abenteuer meines Lebens

#300

Beitrag von limelilly1 » Mo 2. Okt 2017, 02:02

Hallo Christine,

ich hab seit langer Zeit mal wieder bei Deinem Projekt vorbeigeschaut und ich muss sagen: Hut ab! Ihr habt ja ganz schön was geschafft. Und den Rütteltest bestanden :haha:

Das mit dem Gruselkeller kann ich sehr gut nachvollziehen - ich hab auch einen Kriechkeller, der von der Küche abgeht, aber zz noch zugemauert ist (schlecht). Keine Ahnung, was sich da unten befindet - und wenn der Handwerker meines Vertrauens den im Zuge der Küchensanierung aufmacht, werd ich nicht unbedingt daneben stehen... Irgendwie hat es so etwas Gruftiges ...

Nunja, ich wünsche weiterhin gutes Gelingen und dass Du Deinen Kachelofen wieder gut hinbekommst!
LG

limelilly1

Antworten

Zurück zu „SV-Projekte“