Perma-Meckpom

Diese Rubrik ist für Blogging-Threads gedacht, in denen Ihr über den Fortgang Eurer Selbstversorger-Projekte berichten könnt.
Bitte beachten: Kopien forenexterner Blogs sowie Linksetzen zur SEO derselben sind hier nicht erwünscht!

Perma-Meckpom

Beitragvon marabu am Do 21. Mai 2015, 23:11

So, nachdem ich jetzt ein Weilchen da bin im Forum, wollte ich Euch mal erzählen, was ich denn da so habe/mache... und ein paar Bilder reinstellen. Finde immer vorher-nachher Dinge so genial, weil na ja...

Hatte schon erwähnt, glaube ich ca. 4000m2 Land 8auf 2 Grundstücke verteilt), ein Haus 1910 erbaut, etwas geschmacklich verwirrte renoviert (für mein Empfinden, gell!), dahinter ein wunderschöner Schuppen und auch dem Ackerland eine Scheune (1/3 bis mehr schon vergammelt und darnieder - jetzt am Boden liegend),

Mein Ziel: größtmögliche Selbtsversorgung, vegetarisch, also Gemüse anbauen, möglichst eigenes Saatgut gewinnen, Versuche mit Getreide, Hülsenfrüchte, Leinsaat starten; Obstbäume und Sträucher; dazu mein handwerkliches tun: Dinge aus Holz; Kräuterwissen vertiefen und erweitern, dazu Kräuter anbauen, die klassischen Küchenkräuter und die Heilkräuter (wobei da ja keine Trennlinie existiert) um daraus alle notwendigen Mittel herzustellen: Tees, Seifen, Salben, Augenkissen, Milchzuckerverreibungen, Öle, Räucherwerk und vieles mehr; vielleicht mal Hühner, auf jeden Fall bald Bienen demnächst; Brennholz machen; Feuer schlagen; Feldküche....
Am Acker soll wieder ein Knick entstehen und wer weiß was da noch im Bereich des alten Scheunenmauerwerks entstehen wird (Glashaus, Stromlose und wasserlose Wohnmöglichkeiten...keine Ahnung oder eben nur Ahnung!)
Im Haus geplant:
_Grundofen mit Warmwasserbereitung - Sommers Solar?! bin ich grad am abklären, vielleicht gibt es dazu ein Workshop!? Habe von diesem Ofenbauer hier im Forum gelesen und Kontakt mit ihm aufgenommen...
_ Alle Wände werden wieder original Lehmputz haben tw mit sichtbaren Balken, alte Böden kommen wieder zum Vorschein...

Alles halt gerade begonnen, seit Oktober bewohnen ich es hier ganz. Von Februar bis Oktober erstmal hin und hergependelt zwischen Tirol und Mecklenburg..

So jetzt mal Schluß mit Text, hier einige Bilder:
DSCN5263.JPG
Garten, so wie er war nach 3,5 Jahren Verlassenheit
DSCN5263.JPG (131.65 KiB) 6852-mal betrachtet
DSCN7172.JPG
Garten heute
DSCN7172.JPG (118.68 KiB) 6852-mal betrachtet


So mehr Fotos werden es heute nicht, weil gehen nur 3! Fortsetzung folgt!
aller doucement, n'empêche pas d'avancer - langsam gehen, hindert nicht daran voran zu kommen
Benutzeravatar
marabu
 
Beiträge: 943
Registriert: Sa 28. Mär 2015, 15:21
Wohnort: Mittelhof, Klimazone 7a


Re: Perma-Meckpom

Beitragvon patrick7 am Fr 22. Mai 2015, 01:45

Sieht schön aus, bin schon gespannt auch die nächste Nachrichten und Bilder.

Grüsse,

Patrick
Benutzeravatar
patrick7
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 443
Registriert: So 23. Nov 2014, 22:59
Wohnort: Zuhause
Familienstand: Single


Re: Perma-Meckpom

Beitragvon Spencer am Fr 22. Mai 2015, 07:26

Na jetzt bin ich ja noch mehr darauf aus DIch mal so schnell wie möglich kennen zu lernen. Also kommen wir bestimmt demnächst mal rüber. Du hast ja ordentlich Elan und DIr eine ganze Menge vorgenommen..
Interessantes Grundstück und den Garten hast Du ja schon mal wieder gut in Schuss bekommen. So langsam blüht Meck/Pom wieder auf und ich freu mich wirklich das immer mehr Leute mit den gleichen Grundzielen sich hier ansiedeln.
;) Ein Land voller permakulturell gestalteter Familienlandsitze mit bunten Bauerngärten, glücklichen Tieren, blühenden Wiesen und voller lichter Energie durch ihre glücklichen Besitzer ;)
Na das wäre doch eine schöne Zukunft... :grinblum: :ohm:
Benutzeravatar
Spencer
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 2266
Registriert: Di 11. Sep 2012, 11:30
Wohnort: pommersches Dorf, slawischen Ursprungs


Re: Perma-Meckpom

Beitragvon marabu am Fr 22. Mai 2015, 09:26

So da sind die zwei nächsten, so genannte Innen-Bilder!
DSC00196.JPG
Wohnzimmer bei der Hausübergabe
DSC00196.JPG (122.95 KiB) 6804-mal betrachtet

leider konnte ich beim Abbau der Gipskartonwände diesen wunderbaren Sonnenuntergang nicht retten :lol:
DSCN7198.JPG
und so sieht es gerade jetzt aus - fast der gleiche Blick!
DSCN7198.JPG (177.85 KiB) 6804-mal betrachtet

und plötzlich gab es da einen Durchgang (ungefähr höhe zwischen den zwei Palmen!!)! Und volles Licht von Süd nach Nord...

und weil ja 3 Bilder gehen, noch neu angelegtes Kartoffelbeet, das mache ich nach der Methode von Margarethe Langenshordt Kartoffel ohne Häufeln!:
DSCN7240.JPG
Kartoffelbeet 2015
DSCN7240.JPG (156.67 KiB) 6804-mal betrachtet



@Spencer: das hast du aber schön geschrieben!! Das wäre genau meine Zukunftsvision...und: Meck-Pomm ist soooo schön, es muss aufblühen! :grinblum:
aller doucement, n'empêche pas d'avancer - langsam gehen, hindert nicht daran voran zu kommen
Benutzeravatar
marabu
 
Beiträge: 943
Registriert: Sa 28. Mär 2015, 15:21
Wohnort: Mittelhof, Klimazone 7a


Re: Perma-Meckpom

Beitragvon Andreas_HR am Fr 22. Mai 2015, 13:54

Marabu, bei Getreide bitte ich Dich ganz ganz genau aufzupassen :schmoll:
Das is n heikles Thema
Im Roggen ist immer ein hoher Anteil an "Mutterkorn" und auch Weizen hat was Vergleichbares.
Hochgiftig das Zeug!
Die dt. Rechtschreibung ist Freeware: Kostenlos nutzbar.
Allerdings ist sie nicht Open Source: Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Benutzeravatar
Andreas_HR
 
Beiträge: 89
Registriert: Do 21. Mai 2015, 08:51


Re: Perma-Meckpom

Beitragvon strega am Fr 22. Mai 2015, 15:31

aber Mutterkorn ist deutlich zu erkennen, oder?
betrifft mich auch, wir ham das erste Mal Getreide dieses Jahr.
Frauen, die sich gut benehmen, schreiben selten Geschichte. Eleanor Roosevelt
Benutzeravatar
strega
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 1839
Registriert: Do 22. Mai 2014, 20:59
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
Familienstand: rothaarig


Re: Perma-Meckpom

Beitragvon Little Joe am Fr 22. Mai 2015, 18:39

Schade um den Sonnenuntergang :roll:

... um die Dielen beneide ich dich :daumen:
Erstaunlich, dass Menschen, die alles besser wissen, nie etwas besser machen.
Benutzeravatar
Little Joe
 
Beiträge: 5243
Registriert: Di 3. Aug 2010, 20:08
Wohnort: Eifel Klimazone 7a
Familienstand: verpartnert


Re: Perma-Meckpom

Beitragvon marabu am Fr 22. Mai 2015, 19:27

Little Joe hat geschrieben:Schade um den Sonnenuntergang :roll:

... um die Dielen beneide ich dich :daumen:


Also wenn du darauf bestehst, der Sonnenuntergang steht noch in Stücken unter meinem Carport. Musst bloss bescheid sagen und kannst ihn abholen :holy:

Ja und über die Dielen habe ich mich auch sehr gefreut, zumal ihr Zustand ein noch sehr guter ist, das weiß eine ja nicht bevor sie die Spanplatten runter hat, was sind darunter dann verbirgt, hatte schon andere Überraschungen bei der Arbeit!!

Also einfach pn bei Sonnenuntergangbedarf!

Schönen Abend - a propos Sonne und Untergang :pfeif:
aller doucement, n'empêche pas d'avancer - langsam gehen, hindert nicht daran voran zu kommen
Benutzeravatar
marabu
 
Beiträge: 943
Registriert: Sa 28. Mär 2015, 15:21
Wohnort: Mittelhof, Klimazone 7a


Re: Perma-Meckpom

Beitragvon marabu am Fr 22. Mai 2015, 19:29

Andreas_HR hat geschrieben:Marabu, bei Getreide bitte ich Dich ganz ganz genau aufzupassen :schmoll:
Das is n heikles Thema
Im Roggen ist immer ein hoher Anteil an "Mutterkorn" und auch Weizen hat was Vergleichbares.
Hochgiftig das Zeug!


Immer mit der Ruhe, so schnell bin ich nicht mit dem Getreide, ich fange ja grad an und wenn es dann soweit ist, werde ich dem Mutterkorn eines pusten, das soll bloß fern bleiben meiner Ähren! ;) Aber danke für den Hinweis!! :mrgreen:
aller doucement, n'empêche pas d'avancer - langsam gehen, hindert nicht daran voran zu kommen
Benutzeravatar
marabu
 
Beiträge: 943
Registriert: Sa 28. Mär 2015, 15:21
Wohnort: Mittelhof, Klimazone 7a


Re: Perma-Meckpom

Beitragvon marabu am Sa 23. Mai 2015, 17:15

Im März 2014 musste die Fichte neben der Einfahrt gefällt werden wegen Gefährdung der Fundamente und auch die Wachholderwand wurde geschnitten, damit endlich wieder Licht und Sonne auf die Westwand fallen kann. Und dadurch hatte sich eine ganz schön Menge an Biomasse angesammelt, dazu noch alle Grassoden für die neu angelegten Beete und gesammelte Beikräuter, alle möglichen Stengel die im Gartenwildwuchs zu finden waren, ein abgebrochener Stammteil der Mirabelle und natürlich etwas Küchenabfälle.
Und hinten im Garten diese Betonkörbe (auch Gartensteine genannt), die eine Art Arena bildeten und so ganz und gar nicht meinem Empfinden eines naturnahen Gartens entsprachen....
Da lag es auch der Hand, ein Hügelbeet zu schaffen. Jetzt fehlen "nur" noch Kompost und Erde für die letzten 2 Deckschichten. Kompost habe ich noch selber aber wo bekomme ich halbwegs brauchbare Gartenerde her??? Das muss ich demnächst klären.
Aber hier der Werdegang in Bilder:

DSCN6974.JPG
Gartensteine Ausbuddeln
DSCN6974.JPG (140.82 KiB) 6689-mal betrachtet

DSCN6984.JPG
Grassoden abstechen
DSCN6984.JPG (165.5 KiB) 6689-mal betrachtet

DSCN7180.JPG
Stämme, Stämmchen und Äste stapeln
DSCN7180.JPG (165.18 KiB) 6689-mal betrachtet


Das Bild mit den Grassoden folgt dann mit den restlichen 2 Schichten.

Und ich sag es Euch ehrlich, wenn es nicht sowas wie " aus der Not eine Tugend machen" gewesen wäre, einHügelbeet ist ganz schön viel Arbeit vor allem bei diesen Ausmassen!!! Aber Schritt für Schritt wird ja der Weg begangen, heißt es und so ist es auch! Und außerdem ist das ja Permakultur: mit dem tun, was da ist, oder?

Was ich in meinem Eingangsstatement nicht erwähnt habe, ich finde es immer wieder wichtig und schön MIT anderen zu arbeiten, drum gehe ich auch zu Freunden in der Region und helfe ihnen mal beim Ernten, mal bei sonstiger Arbeit - obwohl ich reichlich eigene Arbeit habe! Und es kommen auch mal FreundInnen rum und wir machen mal einen Gemeinschaftsarbeits-Tag (Sobotnik). Und gerade dieses gemeinsam Tun und sich dabei zu unterstützen und dann noch was leckeres essen und trinken und nicht zu kurz kommende Pausen machen, das macht es halt aus....das finde ich schön, das hat soviel Sinn!

Und was mir noch wichtig ist: tauschen, schenken, selber machen.

Schöne Pfingsten :kuuh:
aller doucement, n'empêche pas d'avancer - langsam gehen, hindert nicht daran voran zu kommen
Benutzeravatar
marabu
 
Beiträge: 943
Registriert: Sa 28. Mär 2015, 15:21
Wohnort: Mittelhof, Klimazone 7a


Nächste

Zurück zu SV-Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste