Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

Diese Rubrik ist für Blogging-Threads gedacht, in denen Ihr über den Fortgang Eurer Selbstversorger-Projekte berichten könnt.
Bitte beachten: Kopien forenexterner Blogs sowie Linksetzen zur SEO derselben sind hier nicht erwünscht!
Benutzer 2354 gelöscht

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#21

Beitrag von Benutzer 2354 gelöscht » Sa 24. Jan 2015, 12:47

http://www.norden.de/index.phtml?sNavID=1652.5 die untere Kamera ist auf dem Polizeigebäude und links vom Baum standen meine ( geklauten ) Weihnachtsbäume schon dreist sowas.Wer mich mal besuchen möchte ab Mitte Februar bin ich jeden Montag wieder zu sehen. :aeh:
http://www.landkreis-aurich.de/webcam_marktplatz.html und da denn jeden Freitag links neben dem Merkwürdigen Turm

Benutzer 2354 gelöscht

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#22

Beitrag von Benutzer 2354 gelöscht » Do 12. Mär 2015, 20:47

gestern haben wir Apfelsaft gemacht.
Der jetzt gemachte schmeckt doch noch wieder anders wie mit frischen Äpfeln. Ein wenig süßer , kommt sicher von den überreifen Äpfeln.
Wie ich das ganze mit möglichst wenig Aufwand haltbar bekomme weis ich noch nicht. :hmm:
Jetzt habe ich den Saft in Flaschen gefüllt und dann ne halbe Stunde auf 80 grad erwärmt ( Weckautomat ) bei 20 Flaschen ja nicht das Thema aber bei 200 ?weis nicht ob das dann noch Spaß macht.
Fotos sind gemacht und folgen...

mot437
Beiträge: 5404
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 00:02
Familienstand: ledig
Wohnort: annaburg

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#23

Beitrag von mot437 » Do 12. Mär 2015, 22:37

Ich hab den wekautomat mit termostat und hahn.
Da kanst den saft forkochen auf dem herd. Ca 50-60 grad Und imer wen das licht des. Termostats ausget. Bei. Glaub ca 75. Grad. Kanst petflaschen ausgewaschene. Abfuelen. Zu heis. Schmelzen die flaschenn. Gibt genau ne temperatur die perfekt is.
Sei gut cowboy

Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 1744
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#24

Beitrag von Hildegard » Do 12. Mär 2015, 22:58

@ihno
Ich bin ganz von den Flaschen abgekommen..nur 100l Edelstahl-Saftfass mit Schwimmdeckel, da ist es egal ob 20 oder 100 l drin sind und der Rest in Bag in Box (3-20l) zum Verschenken und für die Kinder zum Mitnehmen.
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 5991
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#25

Beitrag von 65375 » Fr 13. Mär 2015, 05:41

Die Immervolltanks gibt's aber auch nicht grade geschenkt!

Benutzer 3370 gelöscht

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#26

Beitrag von Benutzer 3370 gelöscht » Fr 13. Mär 2015, 09:31

Wir machen das mit einem 25 l Topf mit Deckel, der ein Loch für das Thermometer hat, bei 76° wird noch einmal umgerührt und mit dem Schlauch abgefüllt. Flaschen nach dem verkorken auf den Kopf stellen, fertig.
100_0824.JPG

Benutzer 2354 gelöscht

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#27

Beitrag von Benutzer 2354 gelöscht » Mi 1. Apr 2015, 19:56

Wir haben die Flaschen nur ausgespüllt und nicht ausgekocht das war wahrscheinlich der Fehler :rot:

MOKE
Beiträge: 225
Registriert: Do 28. Aug 2014, 20:33

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#28

Beitrag von MOKE » Mi 1. Apr 2015, 20:06

Was ich mit den Saftflaschen mache ist ausspülen und dann in den Backofen bei 80-100° bis sie trocken sind. Dann wegpacken wegpacken bis sie gebraucht werden.
Das immer so bis um die 10 Flaschen, also immer etwas sammeln beim Verbrauch...

Benutzer 2354 gelöscht

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#29

Beitrag von Benutzer 2354 gelöscht » Mi 1. Apr 2015, 20:11

heute ist etwas wahrhaft unglaubliches passiert. Ich habe eingesehen bei meiner Kahlschlag Aktion vielleicht eventuell ein klein wenig über das Ziel hinausgeschossen zu sein.
So weit noch nicht unglaublich allerdings habe ich es zugegeben und meine Meinung geändert ( das ist erst das 2mal in meinem Leben ).
Jetzt pflanzen wir gemeinsam ne Buchen und eine Wildobsthecke.

Benutzeravatar
Reisende
Beiträge: 4263
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 15:05
Wohnort: Altmoränenlandschaft in Klimazone 8a

Re: Nichts ist so beständig wie die Veränderung......

#30

Beitrag von Reisende » Mi 1. Apr 2015, 23:08

is ja der wahnsinn!!!!
dann kann man bei dir ja noch hoffnung haben.... :mrgreen:
(obwohl mich die ortsangabe recht auf dem weg daran doch wieder zweifeln lässt..... :hmm: )
da ich laktose und gluten hervorragend vertrage, leiste ich mir als ausgleich dafür einige intoleranzen im zwischenmenschlichen bereich.

Antworten

Zurück zu „SV-Projekte“