Land am Bodensee

Benutzeravatar
Distelbauer
Beiträge: 200
Registriert: Di 31. Aug 2010, 11:27

Re: Land am Bodensee

#11

Beitrag von Distelbauer » Di 1. Mai 2012, 19:19

Hallo und willkommen busbeck,

ich bin ja auch aus der Nähe, nur mit etwas mehr Land. Meinen Job kann ich leider nicht entbehren, denn ohne Moos nix los. Nichtmal, wenn wir noch so sparsam wären, aber ich gönne dir das so wie du es hast. Ich drück dir auch die Daumen, daß du vor Vandalen verschont bleibst, denn manche Menschen sind sehr von Neid geplagt. Vielleicht gibts ja mal Gelegenheit für ne Tasse Tee zusammen.

LG Georg

Benutzeravatar
Mondkind
Beiträge: 87
Registriert: Di 13. Dez 2011, 23:43
Familienstand: Single
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Land am Bodensee

#12

Beitrag von Mondkind » Mi 2. Mai 2012, 01:56

Hallo busbeck,

willkommen im Forum ... auch ich bin durch das Thema Wirtschafts- und Finanzkrise hier gelandet.
Hab inzwischen ein hübsches Grundstück mit ner kleinen Hütte und etwas Land.

Was die Tierhaltung angeht, geb ich dem ein oder anderen Recht ... 35 Minuten Busfahrt is scho bissl viel.
Mein Grundstück liegt ebenfalls etwas außerhalb, deswegen kommt für mich die Haltung von Tieren im Moment nicht in Frage.
Beschränke mich noch auf Obst- und Gemüseanbau.

Wünsche Dir hier im Forum viel Spaß

LG
Mondkind

Benutzeravatar
neuossi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 443
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 20:00
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: südl. Brandenburg

Re: Land am Bodensee

#13

Beitrag von neuossi » Mi 2. Mai 2012, 10:23

Gibt es am Bodensee noch bezahlbares Land?

Schönen Gruß in meine alte Heimat.

neuossi

Benutzeravatar
busbeck
Beiträge: 201
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 12:53
Familienstand: verheiratet

Re: Land am Bodensee

#14

Beitrag von busbeck » Do 3. Mai 2012, 02:26

Danke für die Erinnerung, dass meine Präsenz wichtig ist. Im Moment liegt mir deshalb auch die dreimonatige Kündigungsfrist im Magen, wegen der ich erst nachmittags bei den Tieren sein kann.
Was das Füttern durch Fußgänger angeht: Das krieg ich selbst dann nicht mit, wenn ich dort bin. Aber vielleicht, wenn es öfter vorkommt, mach ich ein paar Schilder hin: "Kampfhundtrainingsgebiet - Bitte nur rohes Fleisch füttern" oder so.
Wenn ich merke, dass ich auch nachts präsent sein soll, dann habe ich den Bauwagen, in dem ich vor Ort übernachten kann.
„Informiere dich, sonst wirst du informiert.“

Benutzeravatar
busbeck
Beiträge: 201
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 12:53
Familienstand: verheiratet

Re: Land am Bodensee

#15

Beitrag von busbeck » Fr 4. Mai 2012, 21:49

die fellberge hat geschrieben:Willkommen im Forum und viel Spass+ Erfolg bei deinem Tun!

Es gibt hier im Forum auch Menschen, die Tierhaltung auf einem Grundstück betreiben, das nicht bewohnt ist.

Bei den Kameruner ist nur zu beachten, das ihr Fluchtverhalten sehr ausgeprägt ist und sie sehr wohl unterscheiden können- ob sie jemanden kennen oder nicht.

Da würde ich über einen abgeschlossenen Stall übernacht nachdenken.

Danke! Ja, das stimmt! Die beiden sind mir schon richtig Freunde geworden. (Schlachten werd ich sie nicht können...) Interessant ist, dass sie mir sogar über einen 1 Meter hohen Zaun nachhüpfen.
Das mit dem geschlossenen Stall ist von dem her nicht notwendig, weil das Gelände von einem hohen, recht massiven Zaun eingeschlossen ist. Wenn die beiden da ein paar Stunden umherirren, dann, so vermute ich, macht das nicht so viel aus. (Das Nahrungsmittelangebot ist außerhalb des Schafbereichs ohnehin um einiges besser...)
„Informiere dich, sonst wirst du informiert.“

Benutzeravatar
busbeck
Beiträge: 201
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 12:53
Familienstand: verheiratet

Re: Land am Bodensee

#16

Beitrag von busbeck » Fr 4. Mai 2012, 21:51

Distelbauer hat geschrieben:Hallo und willkommen busbeck,

ich bin ja auch aus der Nähe, nur mit etwas mehr Land. Meinen Job kann ich leider nicht entbehren, denn ohne Moos nix los. Nichtmal, wenn wir noch so sparsam wären, aber ich gönne dir das so wie du es hast. Ich drück dir auch die Daumen, daß du vor Vandalen verschont bleibst, denn manche Menschen sind sehr von Neid geplagt. Vielleicht gibts ja mal Gelegenheit für ne Tasse Tee zusammen.

LG Georg

Wow! Ja, der Tee harret Deiner! - Was die Vandalen betrifft, so vermute ich, dass die derzeit schlimmsten Vandalen aus dem AMT kommen. :grr:
„Informiere dich, sonst wirst du informiert.“

Benutzeravatar
busbeck
Beiträge: 201
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 12:53
Familienstand: verheiratet

Re: Land am Bodensee

#17

Beitrag von busbeck » Fr 4. Mai 2012, 21:53

Mondkind hat geschrieben:Hallo busbeck,

willkommen im Forum ... auch ich bin durch das Thema Wirtschafts- und Finanzkrise hier gelandet.
Das ist ja spannend! Du nimmst mir das ungute Gefühl von hinterm Mond zu kommen!
„Informiere dich, sonst wirst du informiert.“

Benutzeravatar
busbeck
Beiträge: 201
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 12:53
Familienstand: verheiratet

Re: Land am Bodensee

#18

Beitrag von busbeck » Fr 4. Mai 2012, 21:54

neuossi hat geschrieben:Gibt es am Bodensee noch bezahlbares Land?

Schönen Gruß in meine alte Heimat.

neuossi

Tja, das war so eine Sache. Ich hab 3,50 pro qm bezahlt. Dabei war aber ein Brunnen, ein massiver, verzinkter Zaun (immerhin fast 300 Meter) und eine gut gebaute Minihütte. Eigentlich war's mir egal. Mir war nur klar: Weg vom Euro.
„Informiere dich, sonst wirst du informiert.“

Benutzeravatar
Theo
Beiträge: 2869
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 11:08
Wohnort: SW-Deutschland

Re: Land am Bodensee

#19

Beitrag von Theo » Fr 4. Mai 2012, 22:07

Hallo,
busbeck hat geschrieben:(Meine Frau arbeitet weiterhin als Lehrerin.)
ich würde mal sagen, das sind hervorragende Ausgangsbedingungen für die "Selbstversorgung" ;)
Gruß
Theo

Live Free or Die

Benutzeravatar
busbeck
Beiträge: 201
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 12:53
Familienstand: verheiratet

Re: Land am Bodensee

#20

Beitrag von busbeck » So 3. Feb 2013, 21:15

Hallo da draußen!

Nach langer Zeit reinen Mitlesens (ich brauch keine Frage stellen - Stöbern beantwortet alles in diesem klasse Forum) tut es mir bestimmt wohl, eine winterliche Zwischenbilanz zu ziehen und mich für all die tollen Anregungen (insbesondere die von mir angefragten) zu bedanken.

FINANZKRISE

Ich hab mich in den letzten Monaten noch mehr über die System- und Wirtschaftslage informiert und bin schockiert, wie wenig Relevantes in den Mainstreammedien steht. Mein Fazit: Der Einstieg in die (zunehmende) Selbstversorgung dürfte die richtige Wahl gewesen sein (Kündigung).

EHEPARTNER

Ich habe das schon mitgekriegt, dass wenn ein Ehepartner das Spinnen anfängt und auf autark macht :dreh: , dass der andere Ehepartner dann hohle dreht :nudel: und aus einer Finanz- und Wirtschaftskrise eine Ehekrise wird. Glücklicherweise hat meine Frau die Situation verstanden und unterstützt mit Vertrauen und Verstehen meine (arbeitsintensiven aber - noch - brotlosen) Bemühungen durch ihre Arbeit, die sie sehr gerne tut (Lehrerin). Die Neider im Forum dürfen sich an dieser Stelle gerne outen :bang: .

UNSICHTBARER BAUWAGEN

Auf unserem Hektar steht ein recht großer Bauwagen, den ich eigentlich (wegen der rechtlichen Lage mit Gebäuden und so) unsichtbar machen wollte. Ich hab nach einer tollen Anregung aus diesem Forum Hirse gekauft, weil die so schnell und hoch wächst, aber für eine Aussaat war's schon zu spät. Im Frühjahr startet also - etwas verspätet - die Aktion "Tarnkappenaussaat".
Zusätzlich hat ein Typ vom Baurechtsamt gemeint: "Ich sag nix weiter." :pfeif: Das ist natürlich der beste Schutz! :daumen:

GEMÜSE

Letztes Gartenjahr war toll. Ich hab vier Beete rigolt (mit Seymour'scher Tiefenkultur). Dazu kamen zwei Gewächshäuser. Mit Hilfe der Nachbarn sind da drin haufenweise Tomaten gewachsen.

Jetzt warten zwölf vorbereitete Beete auf unseren ersten Versuch mit Mischkultur. Mein Herz klopft schon!

HÜHNER

In einem Gelände von 10 Meter x 30 Meter hausen derzeit zwei Maran-Hühner und der Gockel Rosario (der bis vor kurzem noch Rosa geheißen hat :) ). Im Frühjahr kommen noch fünf Mechelner Hühner hinzu. Ich will die beiden (sehr robusten) Rassen mischen.

Das Gelände hat einen 60-80 cm tief eingegrabenen Maschendrahtzaun, einen 1,80 m hohen Hasendrahtzaun, ein Netz nach oben hin und Strom.

KANINCHEN

Meine Hühnerlieferantin hat gemeint, ich könne das Hühnergelände abteilen und Hasenkaninchen reintun. Werd ich machen. Im Frühjahr.

SCHAFE

Peccorino hab ich schon gegessen. Der Kamerunbock hat so was von geschmeckt! Mozzarella, seine Mutter, ist kein Nutz-, sondern ein Haustier. Und die anderen zwei Kameruner auf dem 50 m x 40 m großen Schafgelände (4 Parzellen)? Ist noch nicht entschieden. Sie schmecken halt sooo gut!

WINDRAD, BRUNNEN UND TEICH

Ich hab mich ein bisschen mit Viktor Schauberger befasst und denke, dass da ziemlich was dran ist. Deshalb "erneuere" ich das Brunnenwasser mithilfe einer windradbetriebenen Pumpe. Und im Frühjahr oder Sommer oder Herbst kommt noch ein kleiner Teich in die Nähe des Windrads. (Ach, die To-do-Liste ist so was von lang... :kaffee: )

MASCHINEN

Mit den Dingen aus Metall und Plastik funktioniert das bei mir (noch) nicht so recht. Gott sei Dank ist mein direkter Nachbar da draußen ein Kfz-Mechaniker. Aber ich will ihm natürlich auch nicht ewig und immer zur Last fallen...

TRÄNEN

Vor kurzem war der Tierarzt bei mir draußen, weil ich Angst hatte, dass Mozzarella erste Anzeichen von Moderhinke haben könnte. Er hat mich gelobt und gemeint, dass es ganz ok ist, wie ich das mit der Klauenpflege mach. Aber als ich ihn bei der Arbeit gesehen hab, da hab ich echt was gelernt! Und dann hat er gesagt, dass es sich bei Leuten, die Neulinge sind, meistens so verhält, dass die wegen ihres Mangels an Knowhow sehr gewissenhaft und mit viel Hingabe arbeiten, vor allem wenn's um die Tiere geht. Und er beobachtet, dass das bei vielen Profis im landwirtschaftlichen Gewerbe gar nicht (mehr) so ist.
Wir haben uns verabschiedet und auf dem Weg zum Bauwagen hab ich so was von angefangen zu heulen, weil der echt einen Nerv gegtroffen hat: Ich steh unter so einem Druck, weil ich nix falsch machen will und aber nur meine Fehler sehe. Und da war es so wohltuend, einen Profi zu hören, der sagt, dass ich mein Sach schon recht mach.

AUSBLICKE

Eine Fabrik in der Nähe reißt einen soliden, gut gebauten und schönen Schuppen ab. Ich darf die Arbeit übernehmen und das Material behalten. Damit bau ich einen etwas weniger großen Stall für die Viecher und das Heu.

Dann noch: :ziege: wegen der Milch. Aber ich zögere noch, weil Ziegen heißt noch einen Level Bindung mehr.
Dann noch: :bieni: weil wir Honig lieben und mein Schwiegervater außerdem Imker ist.

Es tut sich so vieles! Und ohne dieses Forum und so viele Leute mit so viel Erfahrung und Wissen würde ich viel mehr im Blindflug dahintaumeln.

Noch mal: DANKE!
„Informiere dich, sonst wirst du informiert.“

Antworten

Zurück zu „Vorstellrunde“