Grüss Euch und Grias Eich!

Benutzer 7870 gelöscht

Grüss Euch und Grias Eich!

#1

Beitrag von Benutzer 7870 gelöscht » So 12. Jan 2020, 21:03

Hallo zusammen!
Möchte mich kurz vorstellen. Ich komme aus Oberösterreich, direkt an der deutschen Grenze. Ich bin Instandhalter in einem doch relativ grossen Industriebetrieb, und zum Ausgleich werkl ich in unserem Garten rum. Momentan gibts da leider nicht viel zu tun ausser die nächste Saison zu planen.
Als ich das Haus gekauft habe war der Garten mit Koniferen vollgepflastert. Der Platz der übrig geblieben ist wurde mit 8 Apfelbäumen aufgefüllt. Keine Ahnung welche Familie nur Äpfel von 8 ausgewachsenen Bäumen verarbeiten konnte bzw. wollte.
Hab dann alle Bäume bis auf zwei wegrasiert.
Dafür sind dazugekommen Kirschbaum, Zwetschge, Haselnusssträucher, Nussbaum, Dirndlstrauch, Weinreben, verschiedene Hundsrosen, ein Feigenbaum, Beerenobst etc.
Diversität statt Nadelbäume halt.
Neben dem Gartln reparier ich gerne Sachen.
Durch meinen Job hab ich doch ein wenig Ahnung von Maschinen, Elektronik, Installation, auch Autos sind nicht sicher vor mir;-).
Unser Haus wird mit einem Holzvergaser geheizt, als Brennholz verwenden wir Abfallholz aus einer Zimmerei, Rest wird aus der Umgebung zugekauft. Ist eine sehr günstige Sache, wenn auch eher zeitintensiv.
Na dann, das wars erst mal!

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10267
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Grüss Euch und Grias Eich!

#2

Beitrag von kraut_ruebe » Mo 13. Jan 2020, 12:10

Griaß Di God sche, und Grüße aus dem Südburgenland!
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Benutzer 7870 gelöscht

Re: Grüss Euch und Grias Eich!

#3

Beitrag von Benutzer 7870 gelöscht » Mo 13. Jan 2020, 12:46

Bin im Assistenzeinsatz im Südburgenland gewesen, '99.
Deutsch Schützen, Bildein, Eisenberg.
Traumhaft schöne Gegend, v.a. hatten wir das Glück im Juli und August dort zu sein. Im Winter wars eher ungemütlich, was man halt so gehört hat.
Bei uns wars extrem heiss, und der Wein war fast! billiger als Wasser :lol:
Waren harte 8 Wochen im Blaufränkischland.
Träum schon seit längerem wieder mal hin zu fahren, aber wann???

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10267
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Grüss Euch und Grias Eich!

#4

Beitrag von kraut_ruebe » Mo 13. Jan 2020, 13:56

Wenn Dus mal schaffst, gib Bescheid. Ich bin da nur ne gute Viertelstunde entfernt :)
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Benutzer 7870 gelöscht

Re: Grüss Euch und Grias Eich!

#5

Beitrag von Benutzer 7870 gelöscht » Mo 13. Jan 2020, 16:20

Sehr gerne! :)

Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 1768
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich

Re: Grüss Euch und Grias Eich!

#6

Beitrag von Hildegard » Mo 13. Jan 2020, 17:33

Griass di, aus dem Mühlviertel, auch ..relativ..nahe der dt.und tschechischen "Grenze". :) Auch bei uns wird viel selbst gebaut und repariert, was geht , man kann und Sinn macht...das bedingt dann mit den Jahren jedoch ein erhebliches Lager für die diversen Werkzeuge/stätten und "Rohstoffe" :lol: (Reicht von Zwirn und Stoff über Holz und Metall , Küche,Garten und Medizin)
Schön, dass wieder Zuwachs aus Ö dabei ist.
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)

Benutzer 7870 gelöscht

Re: Grüss Euch und Grias Eich!

#7

Beitrag von Benutzer 7870 gelöscht » Mo 13. Jan 2020, 18:01

Hab auch mal einen Sammelfimmel gehabt. Z.b. Platinen bergeweise aufgehoben weil man könnt ja da eine Diode oder ein Relais auslöten etc.
Hab alles entsorgt und kauf mir jetzt die Diode für 10 Cent wenn sie gebraucht wird. Das selbe mit Holz- und Metalresten, weg damit. Wobei ich sagen muss das ich jederzeit Holz von einer Zimmerei bekomme, Metall vom Arbeitsplatz. Kein Grund im Schrotthaufen daheim rumzusuchen, das Passende ist meistens eh nicht zu finden.
Und wenn dann nachdem das Projekt abgeschlossen ist. :aeh:

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 8489
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Grüss Euch und Grias Eich!

#8

Beitrag von emil17 » Mo 13. Jan 2020, 23:20

Ursus Austriacum hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 18:01
Hab auch mal einen Sammelfimmel gehabt. Z.b. Platinen bergeweise aufgehoben weil man könnt ja da ...
Hallo!
Das Poblem kenn ich nur zu gut, mit Elektronikschrott hat es mich allerdings nie erwischt. Mit Elektro-Installationsmaterial schon eher ... Auch altes Gartengerät ist gefährlich, kann man ja noch putzen, flicken und dann ausleihen.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

Benutzer 7870 gelöscht

Re: Grüss Euch und Grias Eich!

#9

Beitrag von Benutzer 7870 gelöscht » Di 14. Jan 2020, 11:13

Wobei alte Gerätschaften oft um ein vielfaches besser sind als neue. Benzinmotoren sind vielleicht die Ausnahme. Der alte Rasenmäher den ich mit dem Haus übernommen hab hat in der Stunde soviel Benzin gebraucht wie der neue in 5 Stunden.
Schad ist nur dass so viel weggeschmissen wird was noch leicht zu retten wäre. Kohlebürsten und Kugellager kosten wenig, aber wer lässt schon ein 20 Jahre altes Teil reparieren wenn der Stundensatz über dem Neupreus liegt. Drum find ich Reperatur-Cafes super, vll sollt ich selber eins starten?
Oft sind aber auch die Leute selber schuld. Werkzeuge mit Holzstiele im Freien rumgammeln lassen und dann wundern wenns beim graben den Geist aufgibt. Holzstiele bekommen bei mir eine letzte Ölung mit Leinöl vorm einwintern. Das Leinöl braucht sehr lange um auszuhärten, hat aber den Winter über Zeit, im Frühling ist dann nichts mehr klebrig. Und die Stiele halten ewig!

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 8489
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Grüss Euch und Grias Eich!

#10

Beitrag von emil17 » Di 14. Jan 2020, 12:03

Ursus Austriacum hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 11:13
Werkzeuge mit Holzstiele im Freien rumgammeln lassen und dann wundern wenns beim graben den Geist aufgibt.
Woher kennst du meine Frau und meine Schwiegermutter?
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

Antworten

Zurück zu „Vorstellrunde“