Hallo aus Wiesbaden

Antworten
Hortus
Beiträge: 5
Registriert: Sa 12. Okt 2019, 14:28
Kontaktdaten:

Hallo aus Wiesbaden

#1

Beitrag von Hortus » Sa 12. Okt 2019, 15:19

Durch Zufall bin ich auf dieses Forum gestoßen und fand es sehr interessant.
Gartenthemen sind unendlich und man hat nie ausgelernt.

Mein Projekt ist 1000 qm groß und eine ehemalige Pferdeweide, die zur Ruderalfläche verwildert war.
Hier soll ein Bauerngarten entstehen mit regionalen Gemüsepflanzen, Beerenfrüchten und Blumen.
In Verbindung mit einem Landschaftspark um die Kräfte zu schonen. Der Rest ist variabel.

Das Gelände wird mit Dauerhumus und Flächenkompost im Sinne der Permakultur bewirtschaftet.
Ich bin nun im 2. Jahr auf dem Gelände , hab nun 30 % etwa gerodet und hab mit Sicherheit noch viiieeell zu lernen.
60% Brombeergestrüpp warten noch auf mich.... :motz:

Das Gelände ist ohne Wasseranschluß, deshalb gibt es nur solche Pflanzen die hier so gut wie ohne etwas auskommen. Meist ist Juni/Juki Ende mit dem Regenwasser in den Fässern. Dann wird das notwendigste gegossen was man per Hand im Kanister mitbringen kann. Aber nun habe ich einen IBC-Tank geschenkt bekommen. Das rettet mich evtl im kommenden Jahr.

Hier wachsen gut Kräuter für die Küche, Kürbis, Kartoffeln, KNOBLAUCH :) , Monatserdbeeren und
auch Tomaten, Bohnen, Mangold und Johannisbeeren/Josta.
Meine Kraft liegt noch auf der Wiederherstellung des Bodens und da will ich nicht so viel anbauen, das betreut werden muss.
Grüße Christel
Am Ende des Tages bin ich mit Erdreich paniert bis in die Nasenlöcher... :haha: ,
dabei kam ich mal aus der Kurstadt. Alles für " Hortus Walnut Grove"(FB)

Benutzeravatar
Sonne
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1758
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57

Re: Hallo aus Wiesbaden

#2

Beitrag von Sonne » Sa 12. Okt 2019, 15:54

Willkommen im Forum. :)
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31

Benutzer 6122 gelöscht

Re: Hallo aus Wiesbaden

#3

Beitrag von Benutzer 6122 gelöscht » Sa 12. Okt 2019, 19:16

Hallo Christel,
ich bin ganz baff, daß der Name "Hortus" hier noch nicht vergeben war?! Hast Du denn einen Bezug zum Hortus-Netzwerk?

Auch von mir ein herzliches Willkommen hier. :hallo:

Wohnst Du denn neben Deinem Garten? Würde das irgendwie gehen mit Wasserversorgung oder kannst Du von einer Hütte/Haus Regenwasser sammeln?

Bauerngarten hört sich gut an! :)

Ich wünsch Dir viel Spaß hier im Forum und viel Kraft für die Urbarmachung.

Hortus
Beiträge: 5
Registriert: Sa 12. Okt 2019, 14:28
Kontaktdaten:

Re: Hallo aus Wiesbaden

#4

Beitrag von Hortus » Sa 12. Okt 2019, 21:23

Ja, ich bin Mitglied des Hortus-Netzwerkes und auch von Dauerhumus und Flächenkompost.
Ich hab auch einen Pferdeunterstand als Hütte wo ich Regenrinnen angebracht habe. So kann ich Regenwasser sammeln. Reicht im Sommer aber nicht. Aber jetzt hab ich daneben noch einen IBC-Tank.
das tollste ist nun das ich daraus ca 250 Liter und aus dem Faß 200 Liter wegschütten kann, weil vom Dach alle Walnuss-Schalen ihren Saft abgegeben haben. Das Wasser ist so dunkel wie Kaffee. Aber vor dem Frühling wird es ja sicher noch mal regen geben, wenn alle Blätter und Schalen runter sind.
Ist erst mein 2. Jahr auf dem Gelände
Am Ende des Tages bin ich mit Erdreich paniert bis in die Nasenlöcher... :haha: ,
dabei kam ich mal aus der Kurstadt. Alles für " Hortus Walnut Grove"(FB)

Benutzeravatar
Sonne
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1758
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57

Re: Hallo aus Wiesbaden

#5

Beitrag von Sonne » Sa 12. Okt 2019, 21:45

Deine Signatur ist ja süß.

Ich bin auch immer paniert...bis unter die Fingernägel. :lol:
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31

Benutzer 6122 gelöscht

Re: Hallo aus Wiesbaden

#6

Beitrag von Benutzer 6122 gelöscht » Sa 12. Okt 2019, 23:07

Oh, schön! :daumen: Ich schau mir manchmal Hortus-Gärten hier in der Gegend virtuell an. Sind echt schöne Gärten dabei. Und den Hortus Insectorum besuchen steht auch schon ganz lang auf meiner Dinge-die-ich-tun-will-Liste.

Also wegschütten würde ich das Regenwasser wegen so ein bißchen Walnuß nicht. Ein Teil meiner Beerensträucher, Rhabarber und die Taglilien stehen im "Bannkreis" des Walnußbaum vom Nachbarn. Johannisbeeren rot und schwarz sind recht unbeeindruckt von der Walnuß. Monatserdbeeren sind da bestimmt auch nicht so empfindlich. Und Brombeeren vertragen das auch. Gut, die willst Du vermutlich nicht noch wässern, oder? ;)

Daß Du Regenwasser sammeln kannst, ist schon mal super. Ich habe bei mir mittlerweile Regentonnen aufgestellt für 1.500 Liter. Die Tonnen habe ich mit Gartenschlauchstücken verbunden, so daß das Wasser direkt in die nächste Tonne läuft wenn eine voll ist.

Bin gespannt, wie es mit Deinem Projekt weitergeht!

Hortus
Beiträge: 5
Registriert: Sa 12. Okt 2019, 14:28
Kontaktdaten:

Re: Hallo aus Wiesbaden

#7

Beitrag von Hortus » So 13. Okt 2019, 10:59

Mir wurde gesagt das es Junglan bildet und nicht brauchbar ist. Es ist wirklich so wie Kaffee. Kann man was reinkippen das es nutzbar wird? Urgeteinsmehl evtl ? Em?

Aber dein Tipp ist gut , ich werde es auf mein saures Hügelbeet im Schatten gießen. Dort wollte ich im Schatten der tannen und der Walnuß nur entsprechende Pflanzen setzen. Oder ist das Junglan auch dann für diese Pflanzen wachstumshemmend? Blätter tut man ja auch auf solche Beete.

Ich hoffte eher das es für die wilden Brombeeren am Zaun unverträglich wäre , --- aber nicht das ich die noch mit nem Superdünger ehre .

Meine 3 Fässer muss ich auch noch verbinden. Die stehen auf der anderen Seite nur unter Tannen im Schatten.
An der desolaten Hütte habe ich eine Regenrinne und dort läuft mir leider vom dach alle vermatschen Schalen als Saft im mein 200 Liter Faß. Das muss ich manchmal tgl umschöpfen in den IBC-Tank, damit es nicht über lauft. Miteinander angeschlossen sind die beiden noch nicht , weil das Gefälle um mind 5-10 cm nicht stimmt. Pech, es wurde spontan geschenkt und auch gleich bei mir aufgestellt. Da wollte ich nicht meckern.... :)
Am Ende des Tages bin ich mit Erdreich paniert bis in die Nasenlöcher... :haha: ,
dabei kam ich mal aus der Kurstadt. Alles für " Hortus Walnut Grove"(FB)

aron
Beiträge: 444
Registriert: Do 26. Aug 2010, 15:53
Wohnort: mittelitalien

Re: Hallo aus Wiesbaden

#8

Beitrag von aron » So 13. Okt 2019, 14:41

So ein IBC Tank ist ja nun nicht schwer zu bewegen, zumal wenn er leer ist. Ich würde das Wasser nochmal ablassen und ihn so hinstellen, dass das Wasser mit dem natürlichen Gefälle vom Dach reinläuft.

Benutzer 6122 gelöscht

Re: Hallo aus Wiesbaden

#9

Beitrag von Benutzer 6122 gelöscht » So 13. Okt 2019, 20:55

Kannst Du denn oben in der Rinne über das senkrechte Rohr ein Laubfanggitter machen? Wäre vielleicht ne Idee zumindestens im Herbst beim Laubfall.

Wir hatten hier das Thema Walnußlaub schon mal. Guggst Du hier:
http://selbstvers.org/forum/viewtopic.p ... b&start=10

Hilft Dir das weiter? Vielleicht Walnußlaub und Wasser an eine Stelle zwecks Urbarmachung und dann nächstes Jahr Kürbisse dahin?

(Was mich daran erinnert, daß ich es dieses Jahr wirklich mal mit Walnußblättern bei den Giersch-Ecken ausprobieren sollte ... :hmm: )

Antworten

Zurück zu „Vorstellrunde“