Grüße aus der Südpfalz

Antworten
pfaelzer76857
Beiträge: 2
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 22:43

Grüße aus der Südpfalz

#1

Beitrag von pfaelzer76857 » Sa 4. Mai 2019, 23:16

Hallo :grinblum: ,

bin in der letzten Zeit bei verschiedenen Google-Suchen und auf Facebook immer wieder auf diese Seite hier gestoßen und habe einiges gelesen.

Von Selbstversorger sind wir noch Meilen (viele Meilen!) entfernt, aber die Idee und Absicht lodert. Wichtig ist mir dabei auch einfach, so zu werkeln, dass wir der Natur nicht noch mehr als ohnehin schon der Fall schaden. Seit rund drei Jahren bin ich am imkern :bieni:, jetzt möchten wir anfangen so ein bissel was anzupflanzen. Das Problem dabei ist, dass wir da leider gar nicht wirklich Ahnung haben, aber umso mehr Böcke, was zu lernen usw.

Viele Grüße
Dieter

Benutzeravatar
Sonne
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1663
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57

Re: Grüße aus der Südpfalz

#2

Beitrag von Sonne » Di 7. Mai 2019, 12:23

pfaelzer76857 hat geschrieben:
Von Selbstversorger sind wir noch Meilen (viele Meilen!) entfernt, aber die Idee und Absicht lodert.
Auch ein langer Weg beginnt mit dem ersten Schritt... :daumen:

Viel 'Bock' beim Lernen... :)
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31

Benutzeravatar
Lebendigkeit
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 128
Registriert: Do 15. Mär 2012, 10:55

Re: Grüße aus der Südpfalz

#3

Beitrag von Lebendigkeit » Di 7. Mai 2019, 20:30

Guten Abend,

auch von mir ein herzliches Willkommen.

Ich bin mal so neugierig: wie ist denn der Boden bei Euch? Wir wohnen ja im Pfälzer Wald und hier ist der Boden nur rot und sandig. Mittlerweile experimentier ich mit Pferdemist und Tonmehl. Geht's Euch da ähnlich?

Es grüßt die Lebendigkeit...
*I am the change I want to see in the world.*

pfaelzer76857
Beiträge: 2
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 22:43

Re: Grüße aus der Südpfalz

#4

Beitrag von pfaelzer76857 » Di 7. Mai 2019, 23:01

Danke für das Willkommen :daumen: !
Lebendigkeit hat geschrieben:Ich bin mal so neugierig: wie ist denn der Boden bei Euch? Wir wohnen ja im Pfälzer Wald und hier ist der Boden nur rot und sandig. Mittlerweile experimentier ich mit Pferdemist und Tonmehl. Geht's Euch da ähnlich?
Bei uns ist der Boden auch recht rot, anscheinend auch recht lehmig. Mal sehen, was wir da machen müssen...

Antworten

Zurück zu „Vorstellrunde“