Moin Moin aus Dithmarschen

Moin Moin aus Dithmarschen

Beitragvon Zaraahsoka am Mi 12. Sep 2018, 15:57

Hallo liebes Forum, hallo liebe Menschen im Forum :wink_1:

ich lese seit einigen Wochen immer mal wieder bei euch rein und habe schon viele interessante Bereiche entdeckt.
Wir sind Mitte Ende 40 (Kerli und ich) und haben drei bezaubernde Fellnasen-Mädels, alle drei "irgendwasmit Border Collie".
Bisher haben wir in einem "normalen" Einfamilienhaus gewohnt, das uns aus vielerlei Gründen mitlerweile viiiiel zu klein geworden ist.
Außerdem suchen wir Einsamkeit, Ruhe, wenig Menschen und viel Natur..... also musste was neues her.
Seit April 2017 kernsanieren wir jetzt ein Haus im nördlichen Dithmarschen (eigentlich wollten wir raus aus Ditschi-Land, aber da hat der Geldbeutel nicht mitgemacht), 260 m2 Wohnfläche und 1800 m2 "Garten". Das Haus ist zwar erst von 1980, aber es haben 7 Jahre Messies darin gewohnt (man gönnt sich ja sonst nix).
So langsam kommen wir dem Umzug näher :juhu:
Gut, was will ich nun hier? Wir streben zwar keine klassische (gibt es das überhaupt?) SV an, trotzdem gibt es hier gaaaanz viele gemeinsame Interessen, wie mir scheint.
Wir machen nahezu alles am Haus selber, eigentlich machen wir am liebsten alles, alles, alles selber, soweit die Zeit reicht.
Ich koche gerne ein, sammle auch Früchte etc. in der Natur, habe natürlich langfristig Pläne mit dem Garten, die irgendwie alle in Richtung: ....hauptsache essbar.... gehen,
wir baden gerne im Garten in der feuer-beheizten Badewanne, gestalten Haus und Garten am liebsten mit alten, gefundenen, neu zusammengesetzten Sachen, möchten Holz selber "ernten" und einlagern, Kerli wünscht sich sowas wie einen kleinen Trecker o.ä..... alles Themen, die ich hier durchaus wiederfinde.

Ich freue mich auf den Erfahrungsschatz hier und natürlich auch auf den Austausch, ganz toll, was ihr hier auf die Beine gestellt habt.

Hoffentlich war das jetzt nicht zu durcheinander, fragt gerne nach :aeh:
Ich stöbere derweil mal weiter....
liebe Grüße
Vero
Benutzeravatar
Zaraahsoka
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 22. Aug 2018, 16:06


Re: Moin Moin aus Dithmarschen

Beitragvon Oli am Mi 12. Sep 2018, 19:47

Moin und viel Freude hier.
Besagte "feuer-beheizte Badewanne" soll bei uns zum Winter hin auch in den Garten. Magst du eure mal zeigen oder davon erzählen?
Habt ihr da einen Rocket Stove drunter oder einen Kessel-Kreislauf oder noch was anderes?
Und warum bloß wolltet ihr aus Ditschi-Land weg wenn ich mal ganz neugierig fragen darf.

LG Oli (mit Ditschi-Gatten in Mittelholstein)
Benutzeravatar
Oli
 
Beiträge: 1941
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:07
Wohnort: SH


Re: Moin Moin aus Dithmarschen

Beitragvon Zaraahsoka am Do 13. Sep 2018, 09:46

Hey Oli,

wie schön, noch jemand aus S-H....
Ja, die Badewanne, eine Bild habe ich zurzeit nicht, aber ich versuche eine Beschreibung.
Die alte, nackelige Emaille-Badewanne bekam zuerst 4 Beine aus Baustahl, (diese Momiereisen-Stäbe), ich merk schon, ich muss das doch mal fotographieren....
Sie "hängt" (befestigt) nun quasi in einem Baustahl-Körbchen....
Damit steht sie nun so sicher und hoch, dass ein Feuerfass darunter passt. Wir haben ein altes Ölfass vom Schrott längs halbiert, auch was aus Moniereisen (schreibt man die so?) drangeschweißt, damit es gut steht.
Also, Badewanne füllen, Feuerfass entfachen, drunterschieben, am Feuer sitzen und warten (Sommer ca 30 Minuten, Winter mit Regenwasser knapp vor 0 Grad dann auch gut 1,5 Stunden).
Wenn Badetemperatur erreicht, Feuerfass ganz knapp rausziehen, dass es die Seitenwand noch erwärmt, man sich aber nicht mehr das Popöchen ankokelt.
Wird es kühl, doch Poppes hoch und Feuer drunter.
Und wir haben festgestellt, als wir einmal bei Minusgraden baden wollten, dass es ohne "Dach" ab gewissen Temperaturen nicht mehr klappt, auf 38 Grad zu kommen... aber es hilft super, einfach eine Plane als Dach darüber zu spannen, schwupps ist es wieder warm genug :)
Auf dem neuen Grundstück planen wir eine Optimierung, es soll ein von drei Seiten geschütztes "Badehaus" her und die Befeuerung soll etwas komfortabler werden.

Tja, Dithmarschen.... Ich bin nur zugezogen, habe in der Kindheit Rendsburg, Plön und Neumünster kenenngelernt. Der Kerl ist aus der häßlichsten Stadt Dithmarschens, die mit der besonders naturnahen Energieerzeugung, die zum Glück rückgebaut wird.... :grr:
Und die Menschen sind dort so unfassbar negativ, muffelig und einfach "nicht unser". Das Land ist zu nass und zu platt.
Deshalb nun geht es ins schöne Eckchen Dithmarschens, rauf auf die Seitenmoräne :lol: nur gut 500 Menschen und Feldrandlage.
Magst du verraten, aus welcher Ecke dein Mann kommt? Irgendwo las ich "Eidernähe", das trifft es bei uns zukünftig dann ja auch.
Euren website habe ich auch schon entdeckt, aber noch längst nicht alles ausgekundschaftet.

Ich freu mich auf weiteren Austausch
Vero
Benutzeravatar
Zaraahsoka
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 22. Aug 2018, 16:06


Re: Moin Moin aus Dithmarschen

Beitragvon Sonne am Do 13. Sep 2018, 11:47

Hallo Zaraahsoka,

:herz: - Willkommen.

Ich bin noch am überlegen, was der Vorteil bei einer Badewanne im Garten ist, bei der man sich entweder Frost- oder im Wechsel Brandblasen am Po holen kann. :mrgreen:

Und alles Gute euch dann beim baldigen (wenn ich das richtig verstanden hab') Umzug. :daumen:
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 824
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


Re: Moin Moin aus Dithmarschen

Beitragvon Oli am Do 13. Sep 2018, 14:27

Moin Vero,

verstehe nun euren einstigen Wunsch, Ditschi-Land zu verlassen. :mrgreen:
Die Herkunftsstadt deines Kerls ist auch die "Lieblingsstadt" meines Gatten. Er kommt aus Norderdithmarschen, ja, direkt von der Eider zwischen Geest und Marsch, das nächste Kaff nördlich wäre schon Nordfriesland.
Ihr habt euch glaube ich dann auch eine nette Gegend ausgesucht.

Ich selber bin auch zugezogen und komme ursprünglich aus Hamburg, meine Eltern haben mich dann aber recht früh in die wahrscheinlich schlimmste Stadt des südholsteinischen Speckgürtels verfrachtet.

Kleine Anekdote: Als ich nach mehreren Jahren im Ausland zurück nach Schleswig-Holstein wollte, habe ich in fast sämtlichen Kreisen gesucht und nur Ditschi-Land ausgeschlossen weil ich die Menschen dort als sehr eigen, distanziert, Fremden gegenüber sehr maulfaul und beobachtend empfunden habe. Mein Bild dafür war immer der Ditschi, der sich im schieren Vorgarten auf eine Mistforke oder wahlweise Plattschaufel stützt und die Autos mit fremden Kennzeichen argwöhnisch taxiert. :mrgreen:
Nun, das Schicksal wollte, dass ich diese Einschätzung revidiere auch wenn einiges davon intern ja sogar von eingeborenen Ditschis zugegeben wird. Mittlerweile habe ich das Völkchen zu schätzen gelernt und verstehe, dass die lange, lange Geschichte sie so gemacht hat. Ehrliche Menschen, im Guten wie im Bösen finde ich. :daumen:

Ich hatte die Idee, die Außenbadewanne mit einer Art Schnecke (wie bei einer Schneckendusche) aus Palisaden zu umbauen, oder zumindest einer halbhohen Steinmauer. Interessant zu hören, dass eine Folie da soviel ausmacht, dann müssen wir Schwachholzpfähle mit Ösen für ein Tarp einplanen. Ein Foto eures Konstrukts würde mich trotzdem interessieren.

Wir Schleswig-Holsteiner sind hier wirklich nur sehr rar vertreten, ich kenne mehr (mehr oder weniger) Selbstversorger im echten Leben als hier und schätze, dass die meisten einfach machen und nicht groß das Bedürfnis haben zu schnacken darüber. Oder nicht wissen, was es da zu schnacken gibt. An sich schade - ich freue mich immer, wenn hier mal jemand (echt) Norddeutsches auftaucht (und hoffentlich bleibt).

Grüße von Oli
Benutzeravatar
Oli
 
Beiträge: 1941
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:07
Wohnort: SH


Re: Moin Moin aus Dithmarschen

Beitragvon ihno am Do 13. Sep 2018, 18:22

Oli hat geschrieben:. An sich schade - ich freue mich immer, wenn hier mal jemand (echt) Norddeutsches auftaucht (und hoffentlich bleibt).

Grüße von Oli

Ja nee is klar. :pft:
Eala Frya Fresena !!
Elk is gern wat ,un nüms is gern nix
Benutzeravatar
ihno
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 4887
Registriert: So 25. Nov 2012, 10:38
Wohnort: Rechts auf dem Weg
Familienstand: verliebt


Re: Moin Moin aus Dithmarschen

Beitragvon Oli am Do 13. Sep 2018, 20:15

ihno hat geschrieben:
Oli hat geschrieben:. An sich schade - ich freue mich immer, wenn hier mal jemand (echt) Norddeutsches auftaucht (und hoffentlich bleibt).

Grüße von Oli

Ja nee is klar. :pft:


:hmm:
Ja, in dem Fall meine ich keine Südfriesen sondern Schleswig-Holsteiner.

Bild
Benutzeravatar
Oli
 
Beiträge: 1941
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:07
Wohnort: SH


Re: Moin Moin aus Dithmarschen

Beitragvon hotte4h am So 16. Sep 2018, 20:49

moin Zaraahsoka ,

Willkommen hier im Forum und viel Erfolg bei allen Vorhaben !
von 150 km östlich , NWM .

lG hotte
Benutzeravatar
hotte4h
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 113
Registriert: Do 1. Sep 2016, 23:31
Wohnort: 23996 NWM
Familienstand: Single


Re: Moin Moin aus Dithmarschen

Beitragvon hotte4h am So 16. Sep 2018, 21:18

moin Oli ,

habe schon lange nicht mehr hier reingeschaut , als ich Deine Antwort an Zaraahsoka las fiel mir wieder ein
daß ich ja von Dir Mispelstecklinge bekommen hatte . Besonders heißer und trockener Sommer war das ,
in Verbindung mit manchmal Montagetätigkeit ist es natürlich passiert ..... alle vertrocknet.
Nun sind ja noch die Samen in den Töpfen , mal sehen ob von denen einer austreibt wenn der nächste Winter
vorbei ist. Bei Weißdornsamen die ich mal ausgesät hatte hat es 4 Jahre gedauert bis alle auf einmal loslegten.
Von Kedrn hatte ich dir ja auch geschrieben , gleich 2 Pfund hatte ich per Ebay aus Kasachstan bekommen .
Die sind gut losgegangen . Aber auch die Saat vom letzten Jahr hat noch 6 Nachzügler hervorgebracht die ich
einfach im Kasten draußen gelassen hatte . Mal richtig durchgefrorener Boden scheint den kleine Sibiriaken
so richtig Spaß zu machen . Band 9 gibt es nun auch wieder neu
https://band9.net/dashboard
nachdem die Bezahlversion wie von mir geahnt gescheitert ist. Da hab ich mich natürlich gleich wieder
angemeldet und das ist auch der Hauptgrund weshalb ich hier eine ganze Weile nicht mehr reingesehen habe.
Die Kedrn sind recht zahlreich aufgegangen so daß ich denke wenn du noch möchtest kann ich dir in den
kommenden Jahren ganz bestimmt welche abgeben . Bei Konstantin habe ich aber jetzt gelesen daß sie
bis zu 40 m hoch werden können , sollte man also nicht unterschätzen .
wegen Motorschaden bin ich nun vom MB100 auf alt Vito umgestiegen , was aber auch noch einiges an Arbeit
bereithält . Fahren tut er aber bißchen besser , nur mit 148 € Steuern / jahr ist es wohl vorbei . Hätte mir die
geänderten Regelungen mal besser vorher durchlesen sollen . Hatte aber Glück , der ist aus Stuttgart wo man
um reinfahren zu können eine grüne Plakette braucht weshalb er einen Rußpartikelfilter hat . Total
umweltfreundlich , deshalb nur 340 statt 501 € pro Jahr , nur die Steuer .......
lG hotte
Benutzeravatar
hotte4h
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 113
Registriert: Do 1. Sep 2016, 23:31
Wohnort: 23996 NWM
Familienstand: Single


Re: Moin Moin aus Dithmarschen

Beitragvon Zaraahsoka am Mo 24. Sep 2018, 16:29

So,
ich tauche mal wieder aus der Baustelle auf und danke allen ganz herzlich für die nette Begrüßung!
@Oli: ich werde es mir zu Herzen nehmen, dass der Norden hier etwas unterrepräsentiert ist und mir Mühe geben, aktiv zu sein :)

Ich habe auch brav Bildchen von der Badewanne gemacht, ist es angebracht das in diesem Faden zu posten? Oder habt ihr einen Tipp, wohin "so sieht unsere Gartenbadewanne aus" am besten passt? Noch steig ich durch die Systematik hier nicht so ganz durch :aeh:

Und eine weitere Frage: habt ihr Buch-Empfehlungen im Sinne von:
"Essbare Wildpflanzen"
"was kann ich alles essen, was in der Natur wächst"?

Ich habe natürlich gesucht und auch im www geschaut, aber was taugt nun was?
ich kenne schon eine Menge Wildpflanzen, sicherlich mehr als meine Arbeitskollegen zusammen (ÖffD, ohne dass das was heißen soll), aber könnte trotzdem noch viel nachholen... Deshalb wären gute Bilder UND gute wörtliche / botanische Beschreibungen nett (nicht so´n Hausfrauen "weilsmodernistUnkrautzuessen" Mist)

Oder hätte ich das jetzt auch besser an anderer Stelle gefragt .... :hmm:

Ich hoffe, ihr habt noch ein wenig Geduld mit mir :rot:
Jedenfalls gibt es hier super viele spannende Bereiche und ich geh dann mal ein wenig weiterlesen :bieni:
Benutzeravatar
Zaraahsoka
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 22. Aug 2018, 16:06


Nächste

Zurück zu Vorstellrunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron