Hallo aus dem Ruhrgebiet

Re: Hallo aus dem Ruhrgebiet

Beitragvon Doris L. am Mi 12. Sep 2018, 10:57

Supermärkte gab es erst in den späten 60er. Sogar ich kann mich noch an den Tante Emmaladen an der Strassenecke erinnern. Die Leute gingen 2 Mal die Woche auf den Markt, es gab den Milchwagen, den Eiermann, die Bienenfrau und den Bäcker die ihre Ware herumbrachten. Ich habe neulich noch überlegt wie es möglich war alles was man brauchte in so kleinen Geschäften zu kaufen. Heute in den Riesensupermärkten schieben die Leute ihre vollgepackten Einkaufswagen durch die Gegend.
Die Auswahl ist heute unüberschaubar.
Gleich hinter dem Haus von den Großeltern hatten wir einen Kleingarten, da habe ich als 12 jährige den Garten umgegraben und Beete angelegt, gesäht. Geerntet wurde aber kaum, meine Mutter hat lieber Konserven gekauft :roll:
Ich hatte schon immer eine Vorliebe für selbstgemachte Vorräte, schon als Jugendliche habe ich Marmelade gekocht.

Danke Oli, erst vor ein paar Tagen hatte ich eine Anfrage von meinem Betreiber ob ich Antworten von meinem Blog möchte. Ich habe geschrieben das ich nicht weiß wie ich da rein komme. Eine Antwort habe ich noch nicht erhalten. Wenn ich mich anmelde ( mit meinem Passwort) bekomme ich Fragen die ich nicht beantworten kann, da komme ich nicht weiter. Wenn ich mich so anmelde, bekomme ich Glückwünsche und kann mit einem neuen Blog anfangen :bang: .Was soll ich damit? ist zu blöd.
Das mit dem Online ist so, damals bin ich überall rumgelaufen um günstig eine Flatrate zu bekommen, gibt nur alles inklusive TV und Handy. TV werde ich nie wieder haben, Handy hat kein Internet. Zufällig habe ich dann bei Tchibo was gesehen. Das habe ich nun. Das ist aber nur eine Flatrate von 5,5 Gigabite, was sehr wenig ist. Wenn das aufgebraucht ist läuft das Internet mit Torf, also gaaaaaaaaaz langsam.
Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs :) . Ich kann verstehen das da nur wenig Zeit ist.

Doris
Doris

Nichts geschieht ohne einen Traum


http://jezzabbanaehen.blogspot.com/
Benutzeravatar
Doris L.
 
Beiträge: 355
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04
Familienstand: rothaarig


Re: Hallo aus dem Ruhrgebiet

Beitragvon hobbygaertnerin am Mi 12. Sep 2018, 13:22

Von mir auch ein herzliches Willkommen,
komme noch aus einer Zeit, wo es noch den Tante Emma Laden gab, der eigene Süssmost ebenso wie das Sauerkraut selbst gemacht, das Brot noch selbst gebacken, Schwein verwurstet und geräuchert wurde.
Die grausigste Arbeit für mich als Kind war das Rühren von Blutwurst.

Heute gibts alles zu kaufen, Erdbeeren und Spargel , Tomaten, Gurken, Zuccini, Auberginen auch im Winter, Salat das ganze Jahr - ebenso Obst aus aller Welt, prachtvoll und ohne Makel.
Woher sollen die Leute noch wissen, dass da auch einiges oder manchmal auch sehr viel Arbeit dahinter steckt?
Ich hab noch die mir bekannten Frauen älteren Datums abgegrast nach Rezepten und Wissen um die eine oder andere Haltbarmachungsart bzw. nach deren Erfahrungsschatz.
Ein ganzer Ordner voll ist es geworden, manches Rezept ist inzwischen ein Vermächtnis.
Benutzeravatar
hobbygaertnerin
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 4264
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48


Re: Hallo aus dem Ruhrgebiet

Beitragvon Sonne am Mi 12. Sep 2018, 13:36

hobbygaertnerin hat geschrieben: komme noch aus einer Zeit


...und man konnte auch auf der Straße spielen...und ein Auto war nur ganz selten. Man mußte auch nicht groß auspassen.
Da guckte schon noch der Fahrer...(zumindest auf dem Land).

Und Schnee gab's...und der Teich war zugefroren...man konnte sogar drauf. Eigentlich jeden Winter.

Und man konnte im Laden auch nur 5 Bonbons kaufen...oder nur einen Lutscher.
Man musste nicht gleich eine ganze Großpackung nehmen.

Und wenn man Heidelbeeren und Pilze gesucht hat, hat man die auch gegessen, ohne zu überlegen: Fuchsbandwurm...Tschernobyl...

Und der Weihnachtsbaum war echt...mit Honigkerzen.

Ach ja...schöne Zeiten.

Allerdings...wenn ich beim Zahnarzt bin, bin ich dann doch froh - dass ich im 'Jetzt' lebe. :hhe:
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 872
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


Re: Hallo aus dem Ruhrgebiet

Beitragvon strega am Mi 12. Sep 2018, 14:19

Herzlich Willkommen :)

Hatte in D auch nie nen Garten, hab die Wildnis beerntet und die Bäume wo ich mit dem Rad vorbeikam...
kannste fett leben davon, nur im Frühling und Winter isses noch eher mager, aber das geht ja auszugleichen mit Einmachen und so... :hhe:

Und ja, mir scheint dein Blog super interessant zu sein, nach den drei Stichworten die ich las....! Rette ihn bittttteeee :daumen:
Frauen, die sich gut benehmen, schreiben selten Geschichte. Eleanor Roosevelt
Benutzeravatar
strega
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 1785
Registriert: Do 22. Mai 2014, 20:59
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
Familienstand: rothaarig


Re: Hallo aus dem Ruhrgebiet

Beitragvon Doris L. am Mi 12. Sep 2018, 20:37

Jetzt bin ich ein wenig überascht wegen meinem Blog. Sowas besonderes ist der nicht. Besonders weil mir immer die richtigen Worte fehlen, könnte interessanter sein. Naja, hier ist er : http://jezzabbanaehen.blogspot.com/. Im Frühjahr fange ich mit dem spähen an, wo gibt es was und so. Mit Duftveilchen habe ich angefangen,war zwar wenig Ausbeute, aber immerhin. Dann die üblichen Kräuter die man zum Sirup machen brauchen kann,verschiedene Blüten habe ich gesammelt für Tee, Brombeerblätter fermentiert. Damit kann man schon früh anfangen. Aber im Winter nähe und stricke ich meistens.

Doris
Doris

Nichts geschieht ohne einen Traum


http://jezzabbanaehen.blogspot.com/
Benutzeravatar
Doris L.
 
Beiträge: 355
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04
Familienstand: rothaarig


Re: Hallo aus dem Ruhrgebiet

Beitragvon Sonne am Mi 12. Sep 2018, 20:53

Sehr schöne Bilder. :)

Ich wußte gar nicht, dass man Hagebutte roh essen kann. Wirklich roh?

Wieviel Hagebutten brauche ich eigentlich für eine Tasse Tee? Ich habe das mal versucht, Tee zu machen, aus frischen - glaube ich - Hagebutten,
aber das Wasser blieb ganz blass. Von wegen schön rot.

Die Decken für Demenzkranke sind total cool. Das mach ich mal nach...oder zeig es unseren Alltagsbetreuern. :daumen:
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 872
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


Re: Hallo aus dem Ruhrgebiet

Beitragvon si001 am Mi 12. Sep 2018, 20:56

Auch von mir ein herzliches HALLO!
Deinen Blog muss ich mir noch genauer ansehen. Scheint interessant zu sein! :)
Liebe Grüße, si001!
-----------------------
NEU: https://miteigenenhaenden.wordpress.com/
Benutzeravatar
si001
 
Beiträge: 3478
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 16:24
Wohnort: Kraichgau
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Hallo aus dem Ruhrgebiet

Beitragvon Sonne am Mi 12. Sep 2018, 21:14

si001 hat geschrieben:Auch von mir ein herzliches HALLO!
Deinen Blog muss ich mir noch genauer ansehen. Scheint interessant zu sein! :)


Deiner aber auch. :)
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 872
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


Re: Hallo aus dem Ruhrgebiet

Beitragvon Doris L. am Mi 12. Sep 2018, 21:50

Getrocknete Hagebutten werden gekocht und dann eine Weile stehen gelassen, ich muß zugeben aus frischen Butten habe ich noch keinen Tee versucht. Wieviel man nimmt weiß ich auch nicht so genau, einfach nach Augenmaß, oder daran denken wieviel in einem Teebeutel ist.
Rohe Hagebutten kann man essen, sie sollten weich sein, die harten schmecken noch nicht. Ich lutsch die Kerne, und es sind viele Kerne, aus . Alle sagen das die Härchen jucken, stimmt nur teilweise, oder ich bin nicht so empfindlich. ( Es hat sich auch mal jemand über Brombeerblätter beschwert weil die stechen , nun ja)
Ich arbeite in einem anderem Heim und habe auch für dieses Heim einige Sachen genäht. Bis auf eine Person interessiert sich ehrlich gesagt keine der Dementen für die Schürzen und Decken. Diese Leute sind eben auch sehr verschieden. Die Heimleitung freut sich natürlich. ( Diese genähten Dinge kosten einiges an Geld habe ich gesehen) Bei Pinterest habe ich einiges zum selbermachen für Demenzkranke gesammelt. Da gibt es viele Möglichkeiten.

Doris
Doris

Nichts geschieht ohne einen Traum


http://jezzabbanaehen.blogspot.com/
Benutzeravatar
Doris L.
 
Beiträge: 355
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04
Familienstand: rothaarig


Re: Hallo aus dem Ruhrgebiet

Beitragvon Doris L. am Mi 12. Sep 2018, 22:01

si001 hat geschrieben:
Auch von mir ein herzliches HALLO!
Deinen Blog muss ich mir noch genauer ansehen. Scheint interessant zu sein! :)

Ja, mir gefällt dein Blog auch, hab ich mir gespeichert.
Was sind das für schwarze Beeren, ist das Kirschlorbeer? Ich mein, ich hätte irgendwo gelesen das man die essen kann. Aus Ligusterbeeren kann man dagegen Tinte machen.
Doris

Nichts geschieht ohne einen Traum


http://jezzabbanaehen.blogspot.com/
Benutzeravatar
Doris L.
 
Beiträge: 355
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04
Familienstand: rothaarig


VorherigeNächste

Zurück zu Vorstellrunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste