Hallo aus dem Norden der "Republik"

Benutzeravatar
Spencer
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1749
Registriert: Di 11. Sep 2012, 11:30
Wohnort: pommersches Dorf, slawischen Ursprungs

Re: Hallo aus dem Norden der "Republik"

#11

Beitrag von Spencer » So 3. Jun 2018, 14:12

Jo... manch einer nennt es Bewusstseinserweiterung... manch einer Sch***** voll und ich las auch schon das durch Beginn der Hormonumstellung im dem Alter, diese Gefühle aufkommen :lol:

Ich nehm dann das erste. Hört sich schöner an.

Ostewolf
Beiträge: 12
Registriert: Di 22. Mai 2018, 15:19
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Osten Niedersachsen

Re: Hallo aus dem Norden der "Republik"

#12

Beitrag von Ostewolf » Mo 4. Jun 2018, 20:10

Hallo mara wollten wir uns nicht treffen ?
Du hast ne Mail von mir
Lg ostewolf

kürbis
Beiträge: 61
Registriert: So 21. Jan 2018, 22:23
Familienstand: verpartnert
Wohnort: Märkische Streusandbüchse

Re: Hallo aus dem Norden der "Republik"

#13

Beitrag von kürbis » Di 5. Jun 2018, 22:22

Mara1 hat geschrieben:
Spencer hat geschrieben:Na dann :lol:

Ich dachte so um die Ende 20.....

Also gibt es noch mehr so Verrückte die mit um die 50 noch die großen Pläne schmieden und angehen. :daumen:

Da hat doch mal einer zu mir gesagt... " Mensch Spencer, in unserem Alter sollte man langsam kürzer treten. Was Du Dir noch alles vorgenommen hast...!"
Danke für das Kompliment :mrgreen: Ich sage immer "Meine Geburtsjahr in der Geburtsurkunde stimmt nicht mit dem tatsächlichen Alter überein". Nur das zu ändern und dann nochmal 20 Jahre länger zu arbeiten bis zur (vermeintlichen) Rente :opa: - nee Danke.

Aber ich denke auch, in "dem" Alter hat man wohl oft die Sch*** voll von dem jahrelangen schuften in der modernen Tretmühle, und sucht nach Alternativen.
Hallo!
Das kenne ich auch - ich werde dieses Jahr zwar erst 50, aber fühle mich deutlich jünger.... manchmal wie 30, manchmal auch nur wie 5.... aber das ist ein anderes Thema... :pfeif:
Immerhin hab ich letztes Jahr die Ausbildung zur Heilpraktikerin angefangen, dauert 3-4 Jahre. Das ist mein erster Schritt in die Selbstverwirklichung, dann träume noch einen Selbstversorgerhof. Läßt sich beides hervorragend kombinieren! (finde ich :mrgreen: )
Ich finde es gut, das ich nicht die einzige "Verrückte" in dem Alter bin. :grinblum:

Ich will aber auch nicht, das die Leute später mal über mich sagen: "Guck mal die süße alte Dame da vorne!" Ich will lieber das sie sagen: " Was um Himmels Willen hat die verrückte Alte jetzt schon wieder angestellt?!"

Benutzeravatar
Maisi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1423
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:35
Wohnort: 660m ü. NN, zwischen Schwarzwald und Bodensee

Re: Hallo aus dem Norden der "Republik"

#14

Beitrag von Maisi » Mi 6. Jun 2018, 16:07

kürbis hat geschrieben: Immerhin hab ich letztes Jahr die Ausbildung zur Heilpraktikerin angefangen, dauert 3-4 Jahre.
Warum auch nicht? Wenn jemand zu mir sagt, "Ich würde noch so gern dies oder das machen, aber bis ich damit fertig wäre, dann bin ich ja schon x Jahre alt", antworte ich ihm immer: "Und wenn Du es nicht tust, bist Du nach der Zeit trotzdem genauso alt." Also, was solls, man ist nie zu alt, um Neues auszuprobieren. :)

In diesem Sinne, willkommen im Forum @Mara1 und viel Erfolg und Durchhaltevermögen beim Umsetzen Deiner Träume!

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 4206
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Hallo aus dem Norden der "Republik"

#15

Beitrag von Rohana » Mi 6. Jun 2018, 17:26

Wen interessiert schon das Alter aufm Papier? Wenn's dir gut geht, tu was du willst, und wenn nicht, dann erst recht. :michel: Willkommen im Forum, Mara1 :)
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Calypso
Beiträge: 11
Registriert: So 27. Mai 2018, 10:21

Re: Hallo aus dem Norden der "Republik"

#16

Beitrag von Calypso » Mi 6. Jun 2018, 17:38

Herzlich willkommen im Forum, super Vorstellung!
Werde ich als Neuling ebenfalls bei Zeiten nachholen.

Deine Pläne und Beweggründe decken sich mit den meinen, weshalb ich hier auch drauf antworte und nicht nur mitlese ;)

Alles Gute dafür!

LG

Mara1
Beiträge: 213
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 22:41
Wohnort: Landkreis Cuxhaven

Re: Hallo aus dem Norden der "Republik"

#17

Beitrag von Mara1 » Mi 6. Jun 2018, 18:49

Hallo an alle,

bei dem Wetter brauchte ich mal eine Pause im "halbwegs kühlen Haus". :mrgreen:

Also habe ich angefangen mein Projekt vorzustellen - guckst du hier

Klein, groß, größer - SV machbar ?- erste Schritte
https://www.selbstvers.org/forum/viewto ... 61&t=18368

Mal schauen wie es sich entwickelt.

@Kürbis - ja, Heilpraktikerin fasziniert mich auch - aber der Tag hat nur 24 Stunden - und alles geht nicht. Und im zukünftigen SV-Dorf/Gemeinschaft, lebt ja vielleicht auch eine Heikpraktiker/-in :engel:

Und bei der "Alten" soll es später heissen "Hey, was hat die süsse Alte denn da wieder an genialen Projekten gemacht! :oma:

hotte4h
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 135
Registriert: Do 1. Sep 2016, 23:31
Familienstand: Single
Wohnort: 23996 NWM

Re: Hallo aus dem Norden der "Republik"

#18

Beitrag von hotte4h » Fr 22. Jun 2018, 08:38

moin Mara ,
willkommen hier !
wenn du schon vom Waldgarten weißt , dann möchte ich wie Sonne schon schrieb , dir empfehlen
in Betracht zu ziehen den Giersch nicht rauszureißen , der ist mit dem Sellerie verwandt .
bildet nur keine Knollen, am Geschmack kannst du ihn aber schon erkennen.
Aber auch Brennesseln , Beifuß Beinwell, usw , alles was als Heilkraut verwendbar ist
gehört bei mir auch auf den Tisch . Denn so braucht man nichts erst heilen :hhe:
Die Bäume bringen mit ihren tiefen Wurzeln die Mineralien nach oben und machen Biomasse die
wenn sie nicht direkt als Früchte zu essen gehen den Boden düngen.
ich sitze auf blankem Lehm und mußte mir Gedanken darum machen wie ich erst mal überhaupt
eine Humusschicht aufbauen kann. Nach fast 20 Jahren haben Maulwürfe , Regenwürmer und Kollegen
schon 1 Teil der Arbeit getan . Das machen sie aber nur , wenn man sie läßt und wenn sie was zu
fressen finden , aber dann viel effektiver und gründlicher als ein Trecker es je könnte.
Viel Freude und Erfolg ,
Gruß von der Ostsee und von hotte

hotte4h
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 135
Registriert: Do 1. Sep 2016, 23:31
Familienstand: Single
Wohnort: 23996 NWM

Re: Hallo aus dem Norden der "Republik"

#19

Beitrag von hotte4h » Fr 22. Jun 2018, 08:41

Spencer hat geschrieben:Jo... manch einer nennt es Bewusstseinserweiterung... manch einer Sch***** voll und ich las auch schon das durch Beginn der Hormonumstellung im dem Alter, diese Gefühle aufkommen :lol:

Ich nehm dann das erste. Hört sich schöner an.
hey , Alter ...... :haha:
Gruß hotte

Mara1
Beiträge: 213
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 22:41
Wohnort: Landkreis Cuxhaven

Re: Hallo aus dem Norden der "Republik"

#20

Beitrag von Mara1 » Fr 13. Jul 2018, 18:37

nur ne kurze meldung, dass ich nicht in der versenkung verschwunden bin. hatte hand-op und tippen mit einer hand ist mühsam - sorry für die nicht existente grammatik.

garten halbwegs ok - es ist einfach zu trocken hier oben. fast sämtliche regenschauer scheinen einen bogen um dieses fleckchen erde zu machen, viele projekte auf eis gelegt. wenn ich wieder besser tippen kann, gibts ein update.

Antworten

Zurück zu „Vorstellrunde“