Grüsse aus den Hassbergen!

Grüsse aus den Hassbergen!

Beitragvon Elirithan am Do 6. Okt 2016, 10:53

Wollte nur mal "Hallo" sagen hier , bevor ich sonstiges schreibe....

Ich bin der Eli von Altenstein und versuch grad an besagtem Ort ne anarcho-WG/Kommune/Stamm/Whatever mit historischer Inspiration zusammenzusuchen.... bzw wieder so zu leben wie vor dem Aufstieg des technologisch-Industriellen Systems und seinen ach so tollen "Revolutionen" die vermaledeiten letzten 500Jahre.... bin allerdings inzwischen allein damit.... die einstigen Mitstreiter hocken lieber Fertigpizzas fressend auf versifften Couchen herum und spielen mit ihren funkelnden Narrenspiegeln - während sie andere dafür arbeiten lassen....

Hätte allerdings nie gedacht wie irre schwer alles ist, als ich noch Hausbesetzer in einer Stadt war, so gesehen wende ich mich etwas ratlos dem Internet (wieder) zu (hatte diese Ausgeburt lange abgeschaltet). Der Paradoxie bewusst hier suchen zu müssen, was es hier nicht geben kann, weil es keine andere Option gibt.....
Da ich jedoch auch keine Autos mag, bin ich hier jenseits des Dorfes recht isoliert, da faktisch durch die Pflicht an meine Scholle gebunden - was es sehr schwer macht, Gefährten für das Desaster hier zu finden (nix mehr mit Bahnhofgammelei, gibt ja auch immer weniger Bahnhöfe, und wenn sind die zu weit weg)....ergo muss ich wohl jetzt wieder diese elektronische Teufelei einsetzen, um andere Wesen kennenzulernen....
Das Dorf ist ja des Tags bis auf zwei Landwirtschaften auch wie leergefegt - da das System alle Bewohner durch indirekten Zwang und automatische Verschuldungsmechanismen zu Schlimmerem als blosser Fron presst, statt ihnen die Freiheit zu lassen ihr Dorf funktionell tragfähig zu reaktivieren...

Es ist Herbst, der Winter naht, immernoch viel Arbeit, und der Kopf rotiert, bin jetzt seit Juni hier, die ersten Versuchskulturen brachten schon etwas Ertrag, arbeite an der Off-grid Herausforderung um die Ketten der Interpendenz zu sprengen und plane einen neuen Solarfrachter auf Kiel zu legen, nachdem der letzte wegen eines Materialfehlers auseinandergebrochen ist und vieles mehr...... stehe allerdings ständig vor neuen Problemen, da die sinnvolle Infrastruktur früherer Jahrhunderte beinahe vollkommen zerstört ist und nach den letzten 200Jahren nun anscheins der Irrsinn vor dem totalen Triumph zu stehen scheint.

Ich komme mir zur falschen Zeit geboren vor... betrogen von der Geschichte... wie ein Relikt das hier nichts mehr verloren hat - weiss nicht ob es jemandem da draussen ähnlich geht... ich gehe einfach mal schwer davon aus....

Wers kennt.... kennt es...... diese Klimazone hier ist allein einfach lebensfeindlich.....
Benutzeravatar
Elirithan
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:55


Re: Grüsse aus den Hassbergen!

Beitragvon Vyriviell am Do 6. Okt 2016, 12:39

Herzlich willkommen!
Ich bin auch ganz frisch hier reingeplatzt, is sehr informativ hier, mir gefällt es.
Dein Gefühl in der falschen Zeit geboren zu sein kommt mir sehr bekannt vor....

Wünsche Dir viel Spaß hier und nette Bekanntschaften!
Gruß
Vyriviell
Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.
Benutzeravatar
Vyriviell
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 06:53
Familienstand: verheiratet


Re: Grüsse aus den Hassbergen!

Beitragvon strega am Do 6. Okt 2016, 12:54

Hallihallo :)

na ja, manches ist vielleicht schwer veränderbar im Leben, die Klimazone wo wir uns niederlassen können wir aber beeinflussen... im Allgemeinen, wennde kleine Kinder hast, die du in Deutschland auf die Schule schicken willst, vielleicht nicht gerade, aber sonst vielleicht schon, wenn du magst...
und nen Winter mit schon öfters mal 20 Grad aufwärts um die Mittagszeit mag ich auch nicht mehr so unbedingt missen :)

Cordiali saluti und viel Spass im Forum
Frauen, die sich gut benehmen, schreiben selten Geschichte. Eleanor Roosevelt
Benutzeravatar
strega
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 1953
Registriert: Do 22. Mai 2014, 20:59
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
Familienstand: rothaarig


Re: Grüsse aus den Hassbergen!

Beitragvon Spencer am Do 6. Okt 2016, 21:42

Heh Hallo...

auf so eine Vorstellung muss ich ja einfach mal reagieren....

Ich begrüße Dich hiermit also im Forum. Dank des Netzes was digital unsere Welt umspannt ist dies ja möglich. Also wäre da schon mal was, was gar nicht so übel daher kommt in der "neuen Zeit".
Auch wir hier im wilden Nordosten brauchen das Netz um mit "Unsergleichen" seine sozialen Kontakte zu halten...
Allzu viele sind nicht in der direkten Umgebung die so ticken und daher so leben möchten wie wir.
Die Frau zu diesem Leben hab ich mir ja nun gerade ganz dicht bei Dir "weg geholt". Aus Königsberg... :pft:
Aber da sind noch paar mehr im Ort, die eine althergebrachte Lebensweise anvisieren. Passt ja auch irgendwie zu dem schönen Ort.
Ich hab jetzt aber keine Ahnung wie weit Du von Königsberg entfernt bist und ob es sich für Dich lohnt da hin zu wandern / radeln und zu schauen ob das Schicksal für Dich etwas in Verbindung mit diesem Orte vorgesehen hat :grr:

Ich wünsche Dir auf jeden Fall das Du vielleicht durch das Forum ein paar Mitstreiter findest, die sich auf der Scholle gemüseanbautechnisch oder so, austoben wollen...

Deine Schreibweise amüsiert mich herrlich... mehr davon ;)
Benutzeravatar
Spencer
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 11. Sep 2012, 11:30
Wohnort: pommersches Dorf, slawischen Ursprungs


Re: Grüsse aus den Hassbergen!

Beitragvon Elirithan am Fr 7. Okt 2016, 02:16

@Spencer: Oh interessant und fein ,aber Königsberg ist schon ein ziemliches Stück, lauf da schon nen halben Tag minimum oder so... sowas mach ich eher selten - ich bleib grob max. 5km um den Hof für weiter fehlen mir schlicht die Mittel.

Ganz ehrlich mir wäre es statt Internet lieber es wäre wieder alles wie bei meinem Urgrossvater, echt , deterministisch, ohne den ganzen Dämonenmist der da drin überall lauert - das Netz ist mir zutiefst unbheimlich, weil ich weiss es wurde mit boshafter Absicht erschaffen....

gerade weil ich mich so auszudrücken pflege und nichts von der modernen Welt und ihren Ideen und Idealen halte, tu ich mir richtig schwer - aber ich schaff es nunmal einfach nicht dem bösen Spiel noch irgendwas abzugewinnen, weil ich weiss was dafür geopfert wurde immerfort weiter wird....

Muss nur hier auch mal rausfinden, wo man so ein Gesuch für ne Horde am besten anbringt.... aber dennoch merci für den lieben Hinweis..... aber diese Welt verlangt nach Privilegien, die ich nicht erringen kann/will/darf und Einstellungen die meinem tiefsten Wesenskern und sämtlicher ratio widerstreben.... ich hab nunmal Jahrhunderte verpennt wie mir scheint...
Benutzeravatar
Elirithan
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:55


Re: Grüsse aus den Hassbergen!

Beitragvon hotte4h am Sa 8. Okt 2016, 17:50

moin Eli ,
ja ich hör gut raus daß Du Dich so richtig wohl fühlst im Systemchen :-&
Damit bist Du ganz bestimmt nicht alleine. Den Anfang in die richtige Richtung
hast Du ja gemacht. Wenn ich mal an einen Punkt komme wo ich mit am Ist
Zustand nicht sio richtig freude habe ,dann denke ich mal kurz nach wie mein
Leben wohl wäre wenn ich so wie früher weiter von Mo - Fr und am WE auch
noch bißchen dem Geld nachgerannt wäre . Und schon ist klar , es gibt nix zu
bereuen. Kein Auto ? , dann denk an die vielen die jeden Tag Auto fahren müssen
bis die Hämoriden sie pieken . usw.
Gruß von der Ostsee/ NWM , hotte ( spencer sein ,,Nachbar" )
Benutzeravatar
hotte4h
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 115
Registriert: Do 1. Sep 2016, 23:31
Wohnort: 23996 NWM
Familienstand: Single


Re: Grüsse aus den Hassbergen!

Beitragvon Elirithan am Di 19. Mär 2019, 22:53

So, 3 Winter später und wir sind noch da - wenngleich dazwischen keine Zeit gehabt hier wieder zu schreiben. :)

Haben einiges geschafft inzwischen, aber vieles kam anders als gedacht....

Grüsse an alle hier!
Benutzeravatar
Elirithan
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:55


Re: Grüsse aus den Hassbergen!

Beitragvon marabu am Di 19. Mär 2019, 23:52

Hey, hey,
da wäre es doch interessant zu lesen, was anders kam und ob Menschen zu dir kamen...
ob du noch am Lande lebst
und ob dein Ansinnen schon zum Stamm geworden ist...

der Nordosten läßt grüßen
Marabu
aller doucement, n'empêche pas d'avancer - langsam gehen, hindert nicht daran voran zu kommen
Benutzeravatar
marabu
 
Beiträge: 1016
Registriert: Sa 28. Mär 2015, 15:21
Wohnort: Mittelhof, Klimazone 7a


Re: Grüsse aus den Hassbergen!

Beitragvon centauri am Mi 20. Mär 2019, 08:34

Elirithan hat geschrieben:Ganz ehrlich mir wäre es statt Internet lieber es wäre wieder alles wie bei meinem Urgrossvater, ich hab nunmal Jahrhunderte verpennt wie mir scheint...

Stimmt! Da hättest du vielleicht das Glück gehabt an einem Krieg teil zu nehmen. Und nicht weil du und dein Urgroßvater das wollten. :rot:
Benutzeravatar
centauri
 



Zurück zu Vorstellrunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste