Der Traum vom eigenen Grundstück

Antworten
Martin
Beiträge: 4
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 11:43

Der Traum vom eigenen Grundstück

#1

Beitrag von Martin » Sa 31. Jan 2015, 12:19

Nun möchte ich mich auch einmal vorstellen: Kurz gesagt ich bin der Martin und 24 Jahre jung :aeh:

Ich träume davon, besser gesagt ich gehe es nun langsam an, mir einen Grundstück zu suchen und dann auch zu kaufen. Auf dem würde ich gern Gemüse anbauen und Kleintiere halten und mich damit größtenteils selbst mit Nahrungsmitteln versorgen zu können. Gern möchte ich auch dort dauerhaft und offiziell wohnen wollen. Damit möchte ich mich ein wenig von der Konsumgesellschaft lösen und mich mehr der Natur widmen :grinblum:

Ich hoffe hier auf Gleichgesinnte / ähnlich Verrückte, :pfeif: wie ich es bin, zu finden. Welche Ihre Erfahrungen mit mir teilen und mir ein paar Tipps, Anregungen und Informationen zur Umsetzung dieses Vorhabens geben können. Gern teile ich dann auch, wenn mein Vorhaben startet, meine Erfahrungen mit euch :pft:

Bis dahin, wünsch ich Euch viele erholsame Tage.
Euer Martin

mot437
Beiträge: 5444
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 00:02
Familienstand: ledig
Wohnort: annaburg

Re: Der Traum vom eigenen Grundstück

#2

Beitrag von mot437 » Sa 31. Jan 2015, 12:26

Hi. Hertzlich wilkomen.

Wie bist du den. Hineingewachsen in die svgedanken ?
Sei gut cowboy

Martin
Beiträge: 4
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 11:43

Re: Der Traum vom eigenen Grundstück

#3

Beitrag von Martin » Sa 31. Jan 2015, 13:42

Ich bin jemand der vom Character her sehr ruhig, ein bisschen schüchtern ist. Ich bin sehr zielstrebig und ausdauernd, wenn ich etwas erreichen möchte, dann arbeite ich auch sehr hart daran.
Bin jemand der sehr die Natur liebt, die Ruhe, die Einfachheit, die Entschleunigung. Das Stadtleben ist nichts für mich, hier fühle ich mich schon länger nicht mehr wohl. Ich wünsche mir ein Leben in und mit der Natur :grinblum:
Ich möchte einfach gern unabhängiger sein und mein Leben nach meinen Vorstellungen leben.
Wahrscheinlich ist auch ein Grund, dass ich seit mehr als 3,5 arbeitslos bin und leider keine Chance habe, mehr auf dem 1. Arbeitsmarkt einen Job zu bekommen. Jetzt wird der ein oder andere vielleicht denken, dass ich mich genug bemühe oder einfach faul bin. Das ist aber nicht so, der Staat hat mir in den letzten Jahre eine Menge Felsbrocken in den Weg gelegt :bang: Dies hat mich in die Depression geführt und teilweise hatte ich sogar Suizidgedanken. Mittlerweile habe ich mich aus diesem Loch heraus gekämpf und ich bin auf einem ganz guten Weg.
Nun möchte ich endlich meinen Traum verwirklichen und irgendwannm muss man den ersten Schritt mach und da bin ich gerade dabei :daumen:

Benutzeravatar
yen-zen
Beiträge: 122
Registriert: So 22. Jun 2014, 09:30
Wohnort: Sachsen-Anhalt, Altmark, Arendsee, 36m NN

Re: Der Traum vom eigenen Grundstück

#4

Beitrag von yen-zen » Sa 31. Jan 2015, 16:38

Willkommen an Bord dieses Forums.
Und Bitte betrachte deine Arbeitslosigkeit mal unter kapitalistisch-marktwirtschaftlichen Gesichtspunkten: das Lohn-Leistungs-Verhältniß für Harz4-Empfänger ist nur bei Alg1-Empfängern, Rentnern und obskuren Schlipsträgern besser. :haha: Wer kriegt Geld dafür krankenversichert zu sein und GEZ kostenlos obendrauf?
Du solltest Tanzen und Frohlocken das Du dem "Staat" ein bischen Geld abnimmst was sonst in Panzer, Lobbi-Interessen oder Verwaltung gesteckt würde.

(Ich möchte deinen Vorstellungsbeitrag nicht politisieren oder sprengen. Liebe Leistungsträger und Moralkeulenschwinger wir treffen uns im Circus maximus)

Es ist nur Gut und Richtig wenn Du deine Interessen verfolgst und diese versuchst umzusetzen. Teile deine Freuden mit Anderen und die Welt wird ein Stück schöner.
Viel Spaß dabei
Jensen
:grinblum:
Wo kämen wir Hin wenn keiner schaute wo man hin käme wenn man ginge um zu sehen wohin man käme.

Benutzer 2354 gelöscht

Re: Der Traum vom eigenen Grundstück

#5

Beitrag von Benutzer 2354 gelöscht » Sa 31. Jan 2015, 17:13

also ich könnte ja wenn ich wöllte ,lohnt nur nicht :)
Erstmal herzlich willkommen ! wo soll dein Land den wohnen ? im Osten ist es ja günstiger , im westen ist schöneres Wetter.

dob
Beiträge: 13
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 20:47

Re: Der Traum vom eigenen Grundstück

#6

Beitrag von dob » Mi 4. Feb 2015, 17:12

@Martin

Erstmal beglückwünsche ich dich dazu, dass schon ein gutes Stück aus deinem Loch herausgekommen bist.
Aber auch zu deinem Vorhaben. Finde ich super! Hoffentlich findest du einen Weg dir das finanziell zu ermöglichen.

Olaf
Beiträge: 13594
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Der Traum vom eigenen Grundstück

#7

Beitrag von Olaf » Mi 4. Feb 2015, 17:23

im Osten ist es ja günstiger , im westen ist schöneres Wetter.
Watt?
Wo haste denn diese Weisheit her, ihno? :eek:
Usedom hat z.B. die meisten Sonnentage von D., da wiederum ist es aber eher nicht ganz so günstig....
:mrgreen:
Edit: außerdem ist bei Euch immer das Wasser weg, wenn man baden will :pft:
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

Antworten

Zurück zu „Vorstellrunde“