Ein weiterer Deutscher im Tessin... aber nicht nur ;-)

Antworten
Eingehirner
Beiträge: 6
Registriert: Do 6. Mai 2021, 13:14
Familienstand: verheiratet

Ein weiterer Deutscher im Tessin... aber nicht nur ;-)

#1

Beitrag von Eingehirner » Do 6. Mai 2021, 13:29

Hallo zusammen,

ich passe eigentlich gar nicht so richtig hierher - wir streben nämlich zwar Selbstversorgung im heimischen Garten an (immerhin sind wir schon bei 120qm oder so und brauchen nie mehr im Juni Erdbeeren kaufen), aber ich suche eher Erfahrungen am Rande des Selbstversorgertums. Zeugs anbauen kriegen wir schon ganz gut hin - also vor allem meine Frau, ich nicht so :haha:

Jedenfalls haben wir jetzt im Tessin (klassische Traumgegend des deutschen Aussteigers) ein Rustico (klassisches Wohnobjekt des deutschen Aussteigers) gekauft. 18qm!! Davon sind halt 8qm dicke Mauern... Mit den dazugehörigen 8qm Wiese (auf denen noch eine fette alte Esche steht) werden wir uns nicht selbst versorgen können :ohoh: aber das ist auch nicht das Ziel. Sondern: Abenteuerwochenenden mit den Kindern. Und langfristig soll es mal so gemütlich werden, dass auch meine Frau Spass dran hat. Dafür braucht es ein Minimum an Komfort.

Das gute Stück hat weder fliessend Wasser noch ein Klo. Für das Klo haben wir eine Lösung (Kompostklo), für das Wasser ist die Tessiner Antwort auf unterirdische Wasserleitungen der oberirdisch (buchstäblich "verlegte") Gummischlauch vom nächsten Bach. Sieht man überall in der Landschaft. Das wär auch meine Idee.

Ich hab auch schon eine ganze Reihe von Fragen dazu, aber die stell ich in den entsprechenden Threads, das macht irgendwie mehr Sinn...

Viele Grüsse,
Eingehirner

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 9262
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Ein weiterer Deutscher im Tessin... aber nicht nur ;-)

#2

Beitrag von emil17 » Fr 7. Mai 2021, 12:17

Hallo!
Wo im TI bist du denn?
Da gibts von mondäner Schickeria-Flaniermeile bis zu den abgelegensten Gebieten der Schweiz alles, auch die grössten Landfluchtgebiete sind in diesem Kanton zu finden.
guck mal hier

Da du dich als klassischer deutscher Aussteiger outest: Über das Schweizer Preisniveau für Alltagssachen hast du Dir hoffentlich schon Gedanken gemacht, über die chronische Verstopfung der Gotthardautobahn an den interessanten Wochenenden auch.
Und langfristig soll es mal so gemütlich werden, dass auch meine Frau Spass dran hat
Hierher passt ein Zitat von Wilhelm Busch: "Jeder Wunsch, wenn er erfüllt, kriegt augenblicklich Junge"
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

penelope
Beiträge: 316
Registriert: Mo 26. Nov 2018, 15:41

Re: Ein weiterer Deutscher im Tessin... aber nicht nur ;-)

#3

Beitrag von penelope » Fr 7. Mai 2021, 14:30

Hallo,

Hört sich sehr toll an, ich finde die Gegend auch ganz großartig :)

Ist die Wiese wirklich nur 8 qm oder ist das ein Tippfehler? Das würde dem Problem mit dem Kompostklo und dem Urinbehälter ja noch einmal eine weitere Dimension geben.

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 9262
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Ein weiterer Deutscher im Tessin... aber nicht nur ;-)

#4

Beitrag von emil17 » Fr 7. Mai 2021, 18:53

18m2 wird auch eng mit Kindern, vor allem bei Schlechtwetter. Die typischen Rusici haben 2 Stockwerke, unten Stall, oben Heuboden und bergseitig eine Feuernische. Von unten nach oben muss man aussenrum, was bei Regen interessant ist, wenn es keine Dachrinne hat.
Das Dach ist ein Sparrendach (in der Laubholzzone gab es keine Firstbalken) und oben gehen auf Kniehöhe zwei oder drei Spannbalken quer durch den Raum.
Grundstücksfläche ist vielleicht 8 Aren (800 m2)
Aber das wird Eingehirner uns hoffentlich noch ein bisschen näher beschreiben.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

Antworten

Zurück zu „Vorstellrunde“