Hallo aus NRW

Antworten
Martin1980
Beiträge: 1
Registriert: So 21. Jun 2020, 20:00

Hallo aus NRW

#1

Beitrag von Martin1980 » Mo 29. Jun 2020, 14:32

Hallo Selbstvers.org.er
Bin dies Jahr 40 geworden und überlege mir ein Grundstück zuzulegen auf dem ich dauerhaft und möglichst autark leben kann.
Bin beim Standort sehr flexibel, aber Deutschland sollte es schon noch sein.
Kennt jemand vielleicht Gemeinschaften denen man sich anschließen kann?
So hätte man wenigstens schonmal ein paar nette Nachbarn die das Interesse teilen.
Die Kosten und Finanzierung sind mir noch relativ unklar.
Als Startkapital bräuchte man den Grundstückspreis + Baukosten und laufende Kosten wären dann Grundsteuer und Krankenversicherung?

aprikosenkatze
Beiträge: 23
Registriert: So 28. Jun 2020, 07:27
Familienstand: Witwe/r

Re: Hallo aus NRW

#2

Beitrag von aprikosenkatze » Mo 29. Jun 2020, 23:23

Ichnglaube den Traum haben viele. Leider kann ich dir nicht helfen.

DennisKa
Beiträge: 376
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 16:38
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Herten, Westf.
Kontaktdaten:

Re: Hallo aus NRW

#3

Beitrag von DennisKa » Di 7. Jul 2020, 17:11

Willkommen im Forum.

Das Grundstück kannst du kaufen, indem du das Geld für den Kaufpreis hast (Eigenkapital oder Finanzierung). Dazu dann die Kaufnebenkosten (Steuern, Notar, Grundbuchamt (ca. 10%)). Dann kommen bei einem reinen Grundstück noch Erschließungskosten dazu. Das sind z.B. Anschluss ans Strom und Wassernetz.

Dann kommen natürlich noch die Kosten für das Haus, Tinyhouse, Wohnwagen, Hütte dazu. Nicht zu vergessen die Kosten für die "Ersteinrichtung", das Anpassen des Grundstücks (Bäume weg, hin, Zufahrten etc.).

Weiß nicht, in wie fern du bereits Erfahrung im Anbau mit Gemüse im Bereich der Selbstversorgung gemacht hast. Das ist erstmal alles nicht günstig, auch wenn man vieles gebraucht bekommen kann. Zudem ist autark ein großes Wort. Wie siehts mit Strom, Wasser und Gesundheitsvorsorge aus? Im Sommer ist alles soweit okay, aber im Winter kann das echt böse werden.

Will dir deinen Traum absolut nicht madig machen. Würde dir nur raten, erstmal irgendwo "work & live" zu machen, um so ein Leben kennenzulernen (sofern es noch nicht der Fall ist).

Gruß

Dennis
Gartenimruhrpott.de - unser Blog über unseren Garten und was darin so wächst.

Antworten

Zurück zu „Vorstellrunde“