Regionale Lebensmittel

Re: Regionale Lebensmittel

Beitragvon Oli am Fr 8. Mai 2015, 19:23

Ein 'richtiges' Dorf, in dem man alles bekommt, wäre optimal. Aber davon habe ich vor 20 Jahren schon geträumt und irgendwann muss man leben statt träumen. :mrgreen:
Hier geht's (derzeit) leider nicht ohne Auto wenn man Bio-Qualität will.

Aber durch diesen oben beschriebenen Milchhof kann ich meine Einkaufstouren nochmals richtig gut einschränken, angeschlossen ist nämlich ein kleiner Hofladen, der im Prinzip wie ein Bioladen im Miniformat ist, und eigene Bioeier verkaufen die auch.

Bislang war der Laden immer rappelvoll wenn ich da war - so etwas passt sicher auch ins Konzept von anderen Benutzern hier. :)
Benutzeravatar
Oli
 
Beiträge: 1724
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:07
Wohnort: SH


Re: Regionale Lebensmittel

Beitragvon ina maka am Fr 8. Mai 2015, 19:45

Oli hat geschrieben:Endlich, endlich habe ich eine Quelle für Bio-Rohmilch hier gefunden.


gratuliere!! :)

ich kann mich aber noch erinnern, wie es (in der Steiermark, kleines Dorf, wo wir das Wochenende verbrachten) früher war .... :aeh:

Da gab es natürlich ein Lebensmittelgeschäft im Dorf - abert hihi, für uns als "bioladenverwöhnte" Städter:
Das erste, was mir auffiel, war, dass es in dem Geschäft keinen frischen Salat gab!
Eier, Milch und anderes regionales Obst/Gemüse gab es auch kaum.

Dafür recht viel Mehl und Zucker und so - Fertiggerichte, Kaffe und exotisches Obst.

Aber warum? :hmm:

Die Dorfbewohner waren allesamt (Nebenerwerbs-) Landwirte!

Die hatten das alles selber :duckundweg:

(oder tauschten mit den Nachbarn, wir holten uns auch immer Eier, Milch und manches Gemüse von den Bauern)
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE
Benutzeravatar
ina maka
 
Beiträge: 8112
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ
Familienstand: verheiratet


Re: Regionale Lebensmittel

Beitragvon Hildegard am Fr 8. Mai 2015, 23:28

In einigen Wochen startet in unserem "Dorf" eine "regionale Speis(ekammer)". Da kann sich jedes Mitglied dieser Gruppe mittels Code Zugang zu einem "Warenraum" verschaffen.Dort gibt es eben unterschiedliche Waren aus der Region der beteiligten Anbieter zu günstigerem Preis. Wird online bekanntgegeben, bzw. man schaut sich vor Ort das Angebot an.Frischware (Fleisch, Fisch, ..) gibt es auf Vorbestellung an bestimmten Tagen.
Das Interesse ist groß, das Angebot ist bereits jetzt breit gefächert und wird laufend erweitert.
Freu mich schon drauf, einen Bio-Bauern -und sonstwas-Laden mit Komplettangebot und rund-um -die Uhr-Öffnungszeit auf der grünen Wiese zu haben.(Bei Milch-Eier-Teigwaren-Honig haben wir das ja bereits.)
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)
Benutzeravatar
Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 1043
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich


Re: Regionale Lebensmittel

Beitragvon Oli am Sa 9. Mai 2015, 10:40

Ina, das kann ich mir gut vorstellen. :) Wenn ich (vor allem während Sommer, Herbst und Winter) einkaufen bin, sieht es so aus, als würden wir uns nur von 'Schweinkram' ernähren. Da gibt es dann Cashewkerne, Schokolade, Öle und all das.

Ich habe ja schon mal behauptet, dass es bestimmt viel mehr Selbstversorger gibt, als man gemeinhin denkt. Hier im Dorf kenne ich nur 4 (uns eingeschlossen), die Gemüse und Obst selbst produzieren, ein weiteres Paar hält noch Schweine hinterm Haus, Hühner gibt es schon öfter und sicher eine Menge Leute, die sich 3 Reihen Salat ziehen. Ich finde das gut. Vor dem Hintergrund kann man auch diese ganze Landlust-Sache mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten.
Jeder Salatkopf, der im eigenen Garten irgendwo angebaut wird, muss nicht energieaufwändig durch die Gegend gekarrt werden und generell denke ich, dass man mit regionalen Lebensmitteln ganz viele Fliegen mit einer Klappe schlagen kann.
- Vertrauen (Skandale kann man sich da nur einmal leisten)
- Energieersparnis
- mehr Bezug zu Produktion und Verfügbarkeit
- Kontakte! (Ich als alte Soziophobikerin muss das sagen)
- Abhängigkeiten vermeiden
- Nebenerwerbsmöglichkeiten
- und und und

Eure Variante Hildegard ist wahrscheinlich das wünschenswerte Endergebnis. :)
Genau so könnte es klappen, aber der Weg dahin wird nicht von heute auf morgen zu beschreiten sein und alle Menschen wird man eh nie davon abbringen, eine Tüte Geschmacksverstärker mit quellbarem Füllmaterial aufzureißen, zu bestrahlen und zu verschlingen. Selbst für Bioladen-Klientel scheint es mitunter schwer vorstellbar zu sein, dass gewisse Lebensmittel bei uns gerade keine Saison haben.

Ich hoffe, Du hältst uns auf dem laufenden, was eure regionale Speis angeht. Würde so etwas Verbreitung finden, wäre viel geschafft.
Benutzeravatar
Oli
 
Beiträge: 1724
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:07
Wohnort: SH


Re: Regionale Lebensmittel

Beitragvon Reisende am Sa 9. Mai 2015, 12:41

Jeder Salatkopf, der im eigenen Garten irgendwo angebaut wird, muss nicht energieaufwändig durch die Gegend gekarrt werden und generell denke ich, dass man mit regionalen Lebensmitteln ganz viele Fliegen mit einer Klappe schlagen kann

genau meine rede :daumen:

überhaupt kann ich das alles nur unterschreiben. hab mich auch schon öfter für den inhalt meines einkaufswagens geschämt. :lol: aber ich glaube, das interessiert eig. nicht mal ansatzweise so viele Leute, wie wir denken.
da ich laktose und gluten hervorragend vertrage, leiste ich mir als ausgleich dafür einige intoleranzen im zwischenmenschlichen bereich.
Benutzeravatar
Reisende
Moderator
 
Beiträge: 4254
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 15:05
Wohnort: Altmoränenlandschaft in Klimazone 8a


Re: Regionale Lebensmittel

Beitragvon micha am Fr 25. Sep 2015, 20:11

mal ein Auszug von meiner Seite [url]http://Regio-Markt.com[/url]

Wir sind das Verzeichnis für Ihren Hofladen, Bauernladen, Direkterzeuger und Manufaktur. Finden Sie bei Regio-Markt Ihren Bauern für Ihre frische Kartoffeln, Möhren, Zwiebeln und alles Gemüse, sowie für Obst und Früchte wie Himbeeren, Erdbeeren, Kirschen aber auch die Milchprodukte, Honig, Eier, Fleisch sowie handgefertigte Produkte aus Manufakturen wie Kerzen, Weidenkörbe, und vieles mehr. Aber auch Informationen zu Wochenmärkten, Bauernmärkte und Hof-Events. Sie finden auch bei unserem Saisonkalender wann was wächst in unserem Lande.

Als Verbraucher und Kunde, der auf der Suche nach frischen und guten Produkten ist, sind Sie bei Regio-Markt genau richtig, finden Sie Ihren Hofladen, Bauernmarkt, Wochenmarkt in Ihrer Nähe.

Wir haben uns vorgenommen für den deutschsprachigen Raum als Deutschland, Austria und Schweiz sowie Liechtenstein und Luxemburg sowie Südtirol, Ihnen einen Online-Marktplatz zu bieten, auf dem Sie Ihren Bauern, Hofladen oder Produzenten in Ihrer Nähe finden, egal ob dieser Obst oder Gemüse Kartoffeln, Eier, Milch und Molkereiprodukten wie Käse oder verschiedene Arten von Fleisch, aber auch Säfte, Honig, Wachs, Wolle, Felle, Holz, aber auch gestricktes oder gehäkeltes , Flechtwerke oder irgendein anderes Produkt das aber selbst hergestellt wurde.

Der Gedanke hierbei ist den Produzenten evtl. näher kennen zu lernen und wissen welche Produkte man erwirbt und die regionale Wirtschaft dadurch zu fördern. Also irgendwie sowas wie ein “back to the roots” weil wir selbst es nicht mehr so hinnehmen möchten wie der “normale Handel” uns die Waren anbietet und wir nicht mal wissen, was wir da alles an Zusatzstoffe oder aus anderen Ländern so zu uns nehmen und beziehen dabei geht es auch um die gesundheitliche Herstellung mancher Produkte bei der Herstellung.

Ebenso sind wir versucht den “üblichen Handel” und die Lebensmittelindustrie nicht schlecht zu machen hierzu soll sich jeder seine eigene Meinung bilden und sich das bei uns herausziehen was für Ihn persönlich wichtig ist. Auf diesen Blog und dessen Verzeichnisse und Anzeigenmärkte die in Zukunft noch hinzukommen möchten wir lediglich eine neutrale Bezugsquelleninformation für Sie bieten.

Für den Anbieter, Hersteller und Direktvertrieb,
wollen wir eine eine Plattform bieten um seine Waren feil zu bieten. Egal ob Bauernladen, Heurigen, Gemüsebauer, Vieh.- und Geflügelzüchter, Jäger oder Hofschänke oder Hersteller von irgendwelchen selbst erzeugten Produkten, hier bei Regio-Markt werden Sie gute Kunden finden und lange an Sie binden können. Stellen Sie hier auf dem Blog Ihren Betrieb vor. Zeigen Sie was Sie herstellen, verkaufen oder anbieten also auch das Brunch auf dem Bauernhof und die Ferien dürfen hier gerne erwähnt werden. Informieren Sie sich über unser Angebot für Sie und melden Sie sich bei uns an. mehr auf Für die Erzeuger merh auf [url]http:regio-markt.com[/url]
Regio-Markt
regional-saisonal-genial

http://regio-markt.com
Benutzeravatar
micha
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 12:41
Wohnort: Donaueschingen
Familienstand: Single


Re: Regionale Lebensmittel

Beitragvon der.Lhagpa am Do 5. Mai 2016, 19:36

Benutzeravatar
der.Lhagpa
 
Beiträge: 1649
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 10:34
Wohnort: am See
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Regionale Lebensmittel

Beitragvon Hildegard am Do 5. Mai 2016, 23:05

Oli hat geschrieben:
Ich hoffe, Du hältst uns auf dem laufenden, was eure regionale Speis angeht. Würde so etwas Verbreitung finden, wäre viel geschafft.


https://www.meinbezirk.at/rohrbach/poli ... 16209.html
Ja, soweit so gut, bzw nicht so gut. :mrgreen:

Das Projekt hat sich in unserem Fall sehr gut entwickelt, 25 Haushalte sind beteiligt, es gibt alles was wir brauchen, von jenen Produzenten die WIR wollen,..von denen die wenigsten den Handel auch beliefern können/wollen ...rund um die Uhr, bio, abfallfrei und bargeldlos.
Alles paletti?....nein, wir sind eine "Bedrohung" für den "regionalen Handel", NUR in unserem Umfeld (Dorf)lebt der gut mit uns und wir mit ihm. Es wurde in Folge sogar 3km weiter im Markt ein eigener REGIOLADEN (aber als "Gewerbebetrieb )" von 2 Bauern, -welche bei unserer Initiative anfangs dabei waren,- gegründet. Der läuft auch sehr gut , hat z.T.ein anderes Sortiment und empfindet uns auch nicht als Konkurrenz, sondern es gibt sogar Doppelmitgliedschaften.
Bloß die Interessenvertretungen = Kammerfunktionäre sehen bereits den Untergang der "SM-Ketten" am Horizont heraufdämmern. :mrgreen:
Wir sehen es gelassen und machen einfach weiter.
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)
Benutzeravatar
Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 1043
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich


Vorherige

Zurück zu Vermarktung, Geld verdienen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast