Südtiroler Bäuerinnenorganisation - inspirierend!!?

Südtiroler Bäuerinnenorganisation - inspirierend!!?

Beitragvon strega am Mo 24. Jun 2019, 13:49

bin da dran gekommen über Freunde....

da läuft was, aufm Bauernhof, traditionell, aber auch ziemlich ungewöhnlich,
zum Beispiel in Sachen Seniorenbetreuung, Schule....

und vor allem, sie machen was GEMEINSAM, es wurschtelt nicht jede/r halt wie immer vor sich hin.....

https://www.baeuerinnen.it/

möge es inspirieren und nicht sofort als nicht machbar eingestampft werden....
Frauen, die sich gut benehmen, schreiben selten Geschichte. Eleanor Roosevelt
Benutzeravatar
strega
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 1952
Registriert: Do 22. Mai 2014, 20:59
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
Familienstand: rothaarig


Re: Südtiroler Bäuerinnenorganisation - inspirierend!!?

Beitragvon SunOdyssey am Di 25. Jun 2019, 06:58

So etwas ähnliches gibt es hier auch, nennt sich Landfrauen. Bis auf die Tradition mit den Trachten ist das Spektrum ähnlich und ich finde das gut, warum sollte das zerrissen werden.
Ich sage, was ich meine und ich meine, was ich sage

Und ich sage.....blöde Autokorrektur
Benutzeravatar
SunOdyssey
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 281
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 09:56
Wohnort: Sand und Acker
Familienstand: zu kompliziert


Re: Südtiroler Bäuerinnenorganisation - inspirierend!!?

Beitragvon quorine am Di 25. Jun 2019, 09:09

Ich kenne die Organisation der Südtiroler Bäuerinnen sehr gut, ich war vor dem Umzug lange in der Bauernorganisation tätig.
Grundsätzlich "Jajaja, wunderbar, geht gemeinsam raus und bringt den Menschen das Leben und die Landwirtschaft nahe"

Allerdings ist die Gesellschaft mittlerweile schon so blind geworden, dass der O-Ton solcher Bemühungen oft der ist: Die Bäuerinnen haben viel Zeit übrig, deshalb machen sie das. Bei den Bauern wächst alles, die schauen quasi dabei zu ( selbst von einer Kindergartenpädagogin gehört).
Vielleicht ist es mehr mein persönliches Thema, wie gesagt, grundsätzlich befürworte ich diese Entwicklungen absolut!
Aber wenn ich dann wieder Nachbarn und Bekannte höre, die fast eifersüchtig sind, dass unsere Kinder am Bauernhof groß werden, Hühnereier aufheben, Ponyreiten und Gemüse setzen dürfen......mit dem gleichen Atemzug ein Problem damit haben, wenn sie nicht mehrmals im Jahr ihre Koffer packen dürfen und mir bei 35° im Schatten auch nicht bereitwillig den Heurechen schwingen, dann weiß ich, dass viele Menschen einem Klischee aufsitzen und bei weitem keine Ahnung haben was dahintersteckt, bis man die Früchte seiner Arbeit ernten kann. Die halten das alles für ein Kinderspiel und bezahlen dementsprechend auch nichts für Lebensmittel.
Benutzeravatar
quorine
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi 7. Jan 2015, 10:26
Wohnort: Nordstaulage der Alpen, 550m üdM


Re: Südtiroler Bäuerinnenorganisation - inspirierend!!?

Beitragvon Sonne am Di 25. Jun 2019, 11:15

Da kenn' ich so ein Sprichwort:

Ohne Arbeit früh bis spät,
wird dir nichts geraten.
Der Neid kennt nur das Blumenbeet,
aber nicht den Spaten.

Kannst du jetzt ja umdichten, auf Heu, Kuh, Mais...Getreide, was auch immer...

...so oder so, es bleibt immer das Gleiche.
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 1340
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57



Zurück zu Vermarktung, Geld verdienen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast