Arbeit in der Zukunft

Re: Arbeit in der Zukunft

Beitragvon Rati am Mo 4. Sep 2017, 08:52

centauri hat geschrieben:Ach Rati,
über meine Kinder und deren Kinder mache ich mir gar keine Sorgen oder Gedanken....
Sorgen nein, Gedanken ja, ich mein du kennst meine Jungs, die werden schon klar kommen.
Das heist ja aber nicht das ich mich nicht dafür interessieren würde in was für einer Welt sie leben werden.
Außerdem bin ich ja sowieso einer von denjenigen Träumern die für die menschheit allgemein nicht Schwarz sehen, dafür muß mensch sich halt auch trauen in die Zukunft zu schauen.
Und an der würe ich natürlich auch gern ein wenig mit rumbasteln :)

Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]
Benutzeravatar
Rati
 
Beiträge: 4621
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen


Re: Arbeit in der Zukunft

Beitragvon ina maka am Mo 4. Sep 2017, 09:41

sich überhaupt keine Gedanken zu machen oder Sorgen - egal - wie es der zukünftigen Generation ergehen wird, halte ich schon für ziemlich egoistisch.
Egal, ob man eigene Kinder hat oder nicht :im:

Ich will ja auch nicht "nur für meine Kinder" mal eine schöne Welt hinterlassen.....

außerdem glaube ich an Wiedergeburt :lol:
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE
Benutzeravatar
ina maka
 
Beiträge: 8680
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ
Familienstand: verheiratet


Re: Arbeit in der Zukunft

Beitragvon Adjua am Mo 4. Sep 2017, 10:03

Wie die neue Generation ihre Arbeitswelt gestaltet, können wir nur wenig beeinflussen. Die werden das schon machen, auf ihre Art. Wie sagt Kahil Gibran - Eure Kinder sind das Haus von morgen, das ihr nicht betreten könnt, nicht einmal in euren Träumen.
Benutzeravatar
Adjua
Administrator
 
Beiträge: 4263
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 22:44


Re: Arbeit in der Zukunft

Beitragvon bielefelder13 am Di 5. Sep 2017, 06:34

Da hast Du recht Adjua!! :hmm:
Fang nie an aufzuhören. Höre niemals auf Anzufangen.
Benutzeravatar
bielefelder13
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 768
Registriert: Do 3. Mär 2016, 09:03
Wohnort: Bielefeld
Familienstand: ledig


Re: Arbeit in der Zukunft

Beitragvon ina maka am Di 5. Sep 2017, 09:24

Adjua hat geschrieben:Wie die neue Generation ihre Arbeitswelt gestaltet, können wir nur wenig beeinflussen.


ich dachte, dafür ist die Ausbildungspflicht eben gerade bis 18 verlängert worden?? :hmm:
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE
Benutzeravatar
ina maka
 
Beiträge: 8680
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ
Familienstand: verheiratet


Re: Arbeit in der Zukunft

Beitragvon RichardBurgenlandler am Di 5. Sep 2017, 11:39

ina maka hat geschrieben:ich dachte, dafür ist die Ausbildungspflicht eben gerade bis 18 verlängert worden??


Die ist ja nicht von der nächsten Generation verlängert worden, sondern von Menschen unserer Generation oder noch früher. Es ist ja heute schon nicht mehr üblich und praxistauglich, dass man mit 14 einen Beruf lernt und dann 40 Jahre in derselben Firma arbeitet. Ausbildung ist gut aber sie sollte so gestaltet sein , dass man nicht zum Fachidioten degeneriert sondern sein Leben lang Freude am Lernen hat, wobei es darauf ankommt, dass nicht das "Machen und was bekomme ich dafür" im Vordergrundsteht sondern die Neugierde und die Begeisterung für Neues.
Zurzeit glaubt man noch immer mit den alten Denkmustern die Zukunft gestalten zu können aber das hat Einstein schon schön formuliert "Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind."

In diesem Sinne können wir nur dazu beitragen (wenn wir es können?) das künftige Generationen unsere Denkweise nicht tradieren, sondern neue Wege gehen dürfen auch wenn sie für uns unverständlich und absurd erscheinen.
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.
Oscar Wilde
Benutzeravatar
RichardBurgenlandler
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 3196
Registriert: Di 3. Dez 2013, 16:23


Re: Arbeit in der Zukunft

Beitragvon Adjua am Di 5. Sep 2017, 13:31

ina maka hat geschrieben:
Adjua hat geschrieben:Wie die neue Generation ihre Arbeitswelt gestaltet, können wir nur wenig beeinflussen.


ich dachte, dafür ist die Ausbildungspflicht eben gerade bis 18 verlängert worden?? :hmm:


Der Wille zu gestalten hat wenig mit der Ausbildung zu tun.
Benutzeravatar
Adjua
Administrator
 
Beiträge: 4263
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 22:44


Re: Arbeit in der Zukunft

Beitragvon Manfred am Mi 28. Mär 2018, 11:50

Gerade über den OXID-Newsletter erhalten:

"Maschine ersetzt Mensch! Zalando entlässt 250 Marketing-Mitarbeiter in Berlin, um Werbe-Emails künftig durch Algorithmen und KI verschicken zu lassen. Wohin das alles noch führt? Ein Thema, dem wir uns auf der OXID Commons annehmen werden."

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 90425.html
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 14950
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


Re: Arbeit in der Zukunft

Beitragvon Rati am Mi 28. Mär 2018, 13:30

Manfred hat geschrieben:Gerade über den OXID-Newsletter erhalten:

"Maschine ersetzt Mensch! Zalando entlässt 250 Marketing-Mitarbeiter in Berlin, um Werbe-Emails künftig durch Algorithmen und KI verschicken zu lassen...
wahrscheinlich zu Chaos und Protesten, weil die Unfehlbarkeit von Algoritmen mit immer mehr Skepsis betrachtet wird.
Gebt mal - Wenn Algorithmen irren- bei google ein, da gibt es ne Menge interessanter Berichte zu. :)

Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]
Benutzeravatar
Rati
 
Beiträge: 4621
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen


Vorherige

Zurück zu Vermarktung, Geld verdienen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast