Preise Jungpflanzen Pflanzenmarkt?

Tascha
Beiträge: 519
Registriert: Do 5. Jan 2017, 20:28
Familienstand: glücklich verheiratet

Re: Preise Jungpflanzen Pflanzenmarkt?

#21

Beitrag von Tascha » Mi 17. Mai 2017, 07:15

Im schwedischen Ding: Gurkenpflanzen 6€ und Paprika 5€.
Und die Leute kaufen das ohne Murren.
Irgendwo tief in mir bin ich ein Kind geblieben
Erst dann wenn ich's nicht mehr spüren kann
Weiß ich es ist für mich zu spät...zu spät...zu spät...

Benutzeravatar
Renysol
Beiträge: 665
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 12:18
Kontaktdaten:

Re: Preise Jungpflanzen Pflanzenmarkt?

#22

Beitrag von Renysol » Mi 17. Mai 2017, 19:22

Hallo allerseits,

interessantes Thema. Ich habe auf dem Flohmarkt zwei
Kürbispflanzen zu je 2 Euro gekauft. Dann war Schluss,
der Rentner konnte seinen Stand mangels Ware schließen. Geschäft
läuft offensichtlich super.

Hier wird ja immer mal wieder gefragt, wie man ein wenig
Geld dazuverdienen kann. Sowas wäre doch bestimmt eine
Möglichkeit. Eine Tüte Salatsamen bringt ja eine erhebliche
Menge Salatpflanzen.

Das mit den Behördeneinschränkungen ist natürlich problematisch.

Würde das vermieden, wenn man einfach ein Gewerbe entsprechend anmeldet?

Was ist denn offiziell mit Anmeldung überhaupt erlaubt und welche
Behörden wollen dabei mitmischen:

1. Wenn man in einem Teil seines Gartens Gemüsepflanzen oder auch
Sträucher oder Bäume aussät und sie später auf Märkten oder online
als Jungpflanzen verkauft?

2. Wenn man Pflanzen auswachsen lässt und sie dann als Lebensmittel
auf Märkten oder online verkauft?

3. Wenn man aus selbst angebauten Pflanzen was zubereitet, etwa
Pesto oder sowas, und das dann verkauft?

Geht das relativ problemlos oder muss man da mit vielen Behördenschranken
rechnen? Mal abgesehen von Bio, was da für Vorschriften gelten,
das weiß ich.

Danke
Renysol
Einkommen vom eigenen Grund und Boden: http://renysol.com

ihno
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 5637
Registriert: So 25. Nov 2012, 10:38
Familienstand: verliebt
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Preise Jungpflanzen Pflanzenmarkt?

#23

Beitrag von ihno » Mi 17. Mai 2017, 19:42

wenn du alles selber machst ist das Landwirtschaft und kein Gewerbe.
Für 3mal im jahr würde ich mir da keine Gedanken machen.
Eala Frya Fresena !!
Elk is gern wat ,un nüms is gern nix

Olaf
Beiträge: 13549
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Preise Jungpflanzen Pflanzenmarkt?

#24

Beitrag von Olaf » Mi 17. Mai 2017, 21:29

Also in Bln-Kreuzberg, es hat uns Sa. in die große Stadt gezwungen, aus anderen Gründen, kosten Tomatenpflänzchen 3,50. Also bei zwei türkischen Pflanzendealern. Hier kosten sie 75 Cent, an der Strasse.
Ich fand die 3,50 insofern interessant, unsere Wachteleier kosten das ja auch, bei 4 Euro scheint ne Schmerzgrenze zu sein. Natürlich würden sie einem hier bei 3,50 für Tomaten nen Vogel zeigen. Muss man also so oder so ausprobieren.
LG
Olaf
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9386
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Preise Jungpflanzen Pflanzenmarkt?

#25

Beitrag von Thomas/V. » Mi 17. Mai 2017, 21:54

bin heute 7 Tomatenpflanzen für 12€ los geworden, für den ersten Tag ganz gut
blöd ist nur, das ich von einer Sorte zu viel, von den anderen zu wenig habe, aber die Samen mußten alle weg
muß jedenfalls nächstes Jahr mehr Jungpflanzen vorziehen, statt 70 werd ich wohl auf 100 gehen, hab ja nun das beheizbare GH, wo mehr Platz als an den Zimmerfenstern ist
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Olaf
Beiträge: 13549
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Preise Jungpflanzen Pflanzenmarkt?

#26

Beitrag von Olaf » Mi 17. Mai 2017, 22:03

Respekt!
Ich hab eigentlich nur von einer Sorte in Massen zuviel, und da weiß ich den Namen nicht. Aber die Nachbarin. Ich überlegts auch noch, aber wenn ich noch lange überlege, kann ichs auch vergessen.
Aber jedenfalls, mit dem beheizten GH kann ich über das meiste, was so angeboten wird nur müde lächeln....
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

Benutzeravatar
Renysol
Beiträge: 665
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 12:18
Kontaktdaten:

Re: Preise Jungpflanzen Pflanzenmarkt?

#27

Beitrag von Renysol » Do 18. Mai 2017, 11:42

ihno hat geschrieben:wenn du alles selber machst ist das Landwirtschaft und kein Gewerbe.
Für 3mal im jahr würde ich mir da keine Gedanken machen.

Danke, aber das gibt mir keine Antwort auf meine drei Fragen von oben. Es ging mir nicht
um dreimal im Jahr, sondern was kommt auf Leute zu, die sowas tatsächlich machen wollen.

Dann muss man wohl eine Landwirtschaft anmelden. Darf das jeder?
Und wenn ja, darf jeder die oben unter Nummer 1 - 3 aufgeführten Dinge tun?

Danke
Renysol
Einkommen vom eigenen Grund und Boden: http://renysol.com

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9386
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Preise Jungpflanzen Pflanzenmarkt?

#28

Beitrag von Thomas/V. » Do 18. Mai 2017, 12:45

3. Wenn man aus selbst angebauten Pflanzen was zubereitet, etwa
Pesto oder sowas, und das dann verkauft?
Dafür mußt Du eine gemeldete und abgenommene Gewerbeküche haben.
Die ersten beiden Fragen kann man nur mit "kommt drauf an" beantworten...
Wenn Du damit ein regelmäßiges Einkommen erzielen willst, das weit über dem, was man als Hobbygärtnerei einstufen würde, liegt, dann wirst Du wohl ein Gewerbe anmelden müssen, mit entsprechender Bürokratie.
Schon die Frage, ob Du auf Deinem Grundstück überhaupt ein Gewerbe betreiben darfst, kann Dir hier keiner beantworten, da mußt Du auf dem Bauamt fragen.
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

ihno
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 5637
Registriert: So 25. Nov 2012, 10:38
Familienstand: verliebt
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Preise Jungpflanzen Pflanzenmarkt?

#29

Beitrag von ihno » Do 18. Mai 2017, 18:29

ja hm wie sag ichs mal wer was von dir will wird sich schon melden ;)
Eala Frya Fresena !!
Elk is gern wat ,un nüms is gern nix

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9386
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Preise Jungpflanzen Pflanzenmarkt?

#30

Beitrag von Thomas/V. » Do 18. Mai 2017, 19:54

heut wieder 6 Tomatenpflanzen verkauft, 10 € gekriegt, Buschfunk im Dorf funktioniert :grinblum:
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Antworten

Zurück zu „Vermarktung, Geld verdienen“