Corona

Meldung des Tages
viktualia

Re: Corona

#341

Beitrag von viktualia » Fr 10. Apr 2020, 21:23

Kirschkernchen, was willst du?
Hier?
Das RKI würde Zahlen "manipulieren", um wegen Haftungsfragen eine Bedrohung zu konstruieren.
ist deine persönliche Fantasie, behalt es bitte für dich.

Denn:
Es bringt nix, hier über den Virus an und für sich, den Umgang von Politik und Gesellschaft damit zu diskutieren .
möge hier reichen.

P.S. "Fehlmeinungen"? sind mir zumindest ganz neu.

Sven2
Beiträge: 111
Registriert: Do 7. Mär 2019, 23:37

Re: Corona

#342

Beitrag von Sven2 » Fr 10. Apr 2020, 21:40

Ich kann jetzt natürlich nicht für Viktualia sprechen, aber dein Post wirkte auf mich auch negativ.

Sie hat ja geschrieben, dass es wie eine VT wirkt. Eine einfache Quelle oder Begründung, wieso du zu diesem Gedanken kommst - ich meine, dass das RKI wegen mangelnder Infektionen die Testzahl hochschraubt - oder dass du das nicht als Fakten, sondern als eigene Überlegung markierst, hätte das ganze änderst wirken lassen. So wirkt es wieaus der Luft gegriffene Mutmaßungen, der wunderbare Grundstock einer jeden VT.
Das der Post ( meine ich?) jetzt weg ist könnte man als beweiß deuten, dass dies auch bei anderen so rüber kam.
Außerhalb der Tagesschau denken finde ich übrigens persönlich sehr toll, komme eh nie zum zusehen ;)

So, Std dass ich mich einmischen, schöne Feiertage

Teetrinkerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1023
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59

Re: Corona

#343

Beitrag von Teetrinkerin » Sa 11. Apr 2020, 09:54

Um mal wieder den Bogen zu schlagen und von dieser unsäglicher Zerdiskutiererei weg zu kommen:

Falls jemand noch Saatgut braucht, der sollte spätestens jetzt noch gucken, an das benötigte Saatgut zu kommen. Es gibt mittlerweile einige Anbieter, die verlängerte Lieferzeiten haben, Dreschflegel hat seine Bestellannahme schon seit 2 Wochen komplett gestoppt. Bingenheimer und Biohof Jeebel haben z.B. schon ihre Kapazitäten im Versand hochgefahren, kommen aber dennoch an ihre Grenzen. Außerdem gibt es auch seitens der Lieferanten verlängerte Lieferzeiten. Dazu kommt noch, dass die Lieferdienste überlastet sind (warte selbst schon mehrere Tage auf eine Sendung mit Sprossensaatgut).

In der Nachbarschaft habe ich festgestellt, dass meine Nachbarin ihren, in den letzten Jahren brach liegenden Garten wieder reaktiviert. Der bayerische Wirtschaftsminister Aiwanger hat in einer Fernsehsendung die Bürger aufgerufen, wieder mehr SV in ihren Gärten zu betreiben.

Rati
Beiträge: 5549
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen

Re: Corona

#344

Beitrag von Rati » Sa 11. Apr 2020, 10:17

sorry Teetrinkerin, den muss ich leider bringen, der ist zu gut:
Kirschkernchen hat geschrieben:
Fr 10. Apr 2020, 19:30
Wir haben schon öfter gehört, dass dir Fehlmeinungen nicht so ganz Recht sind.
Was genau findest du denn so bedrohlich an selbständigen Gedanken außerhalb der Tagesschau?
oh ha, wir
:lol:
sprichst du für eine Gruppe oder sprichst du von dir in der dritten Person?
viktualia ist nicht die einzige die Meinungsäußerungen mit eigenen Meinungsäuserungen kontert wenn ihr die andere Meinungsäußerung als fehlerhaft erscheint.

Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]

Teetrinkerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1023
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59

Re: Corona

#345

Beitrag von Teetrinkerin » Sa 11. Apr 2020, 10:49

Könnten wir eigentlich mal wieder zum Thema zurück kommen? Oder sollen sich noch mehr Leute abmelden?

Zur Erinnerung: In diesem Forum geht es um Selbstversorgung.

Benutzer 72 gelöscht

Re: Corona

#346

Beitrag von Benutzer 72 gelöscht » Sa 11. Apr 2020, 10:51

@Rati, KIrschkernchen: wollt ihr nicht woanders weiterdiskutieren? Jetzt nicht, weil ich euch hier loswerden wollte - nein, das ist nicht meine Art, nur damit das Gespräch auch weitergehen kann und nicht gelöscht wird :flag: :flag:
Die zwei Foren sind ja eh bekannt. :bieni:

Zu der Saatgut-Frage: ich hatte gestern übern Gartenzaun Gespräche, es wird bedauert, dass es kaum Saatgut zu kaufen gäbe! Ausgerechnet jetzt...
Von dem her, bin ich froh, dass ich eigene Nachzucht habe (leider noch viel viel zu wenig) und deshalb schon säen konnte und noch ein bisschen hergeben.

Mein Appell an alle, die was praktisches leisten wollen:
sät samenfestes und gewinnt Saatgut für die Zukunft! :) :)

kaliz
Beiträge: 762
Registriert: Di 31. Dez 2013, 23:57

Re: Corona

#347

Beitrag von kaliz » Sa 11. Apr 2020, 11:30

Das mit den Samen ist momentan tatsächlich ein Problem. Ich hoffe, dass meine Saatgutbestellungen die nächsten Tage mal ankommen, sind schon überfälig. Ich hab zwar auch selbstgenommenes Saatgut und ältere Samen aus den Vorjahren, aber gerade für dieses Jahr wollte ich mal vieles wieder auffrischen.
Baker Creek (rareseeds.com) hat den Shop vom Netz genommen,weil sie dem Ansturm auf die Samen nicht mehr nachkommen konnten.

Die Hochbeete die mein Partner und ich bauen wollten sind jetzt fertig und warten auf Befüllung. Theoretisch hätte die Erde diese Woche irgendwann geliefert werden sollen, wurde sie aber bis jetzt nicht. Sehr unpraktisch. Nächste Woche haben wir deutlich weniger Zeit als diese Woche.

Gestern haben wir das große Gemüsebeet wieder hergerichtet. Den Boden mit der neuen Bodenhacke bearbeitet (Die alte haben wir nicht geschafft zu reparieren, also musste eine neue her. Die neue ist jetzt etwas größer, schwerer und kräftiger.) und mit dem Rechen sechs lange Streifen-Beete mit Wegen dazwischen gemacht. Jetzt müssen wir die Beete nur noch düngen, die Bewässerung neu verlegen und das Mulchvlies wieder drüber befestigen.

viktualia

Re: Corona

#348

Beitrag von viktualia » Sa 11. Apr 2020, 11:51

Bei allem Respekt, Teetrinkerin, bitte achte auf das, "was du säst".
Oder sollen sich noch mehr Leute abmelden?
halte ich auch für eine "Fehlmeinung".

Nicht nur ich, auch du könntest da mit etwas mehr Sachlichkeit zur Verbesserung "der Situation" beitragen.

Und an Kirschkernchen, Rati (und Ina): Dass das RKI ungenaue Zahlen liefert, mag stimmen,
(da die Tests Kreuzreaktionen mit Schnupfenviren aufweisen und am Wochenede keine Daten eingespeist werden),
aber es ist keine "Meinung", festzustellen, dass die ihre Zahlen nicht fälschen, es ist eine Tatsachenfeststellung.

Genauso ist es aber wohl auch eine "Tatsachenfeststellung", dass diese Aspekte ganz allgemein unerwünscht sind,
weshalb ich nicht mit Fakten argumentiert, sondern es gemeldet habe.

Für die "allgemeine Verhinderung" solcher Ergüsse fühle ich mich nicht zuständig, werde aber sicher weiter solche "Fehlmeinungen" melden.
Ich würde ja auch bei keinem von euch eine Insekten- oder sonstige Plage verheimlichen, wenn ich sie erkennen kann.

Teetrinkerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1023
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59

Re: Corona

#349

Beitrag von Teetrinkerin » Sa 11. Apr 2020, 11:57

Viktualia, bei allem Respekt, das ist keine Fehlmeinung, das ist Wissen!

Wäre es möglich, dass auch du dich endlich dem Thema der Selbstversorgung in Zeiten von Corona zuwendest?

Sven2
Beiträge: 111
Registriert: Do 7. Mär 2019, 23:37

Re: Corona

#350

Beitrag von Sven2 » Sa 11. Apr 2020, 12:16

Ich muss zugeben, als ich die ersten Berichte über fehlende Erntehelfer gelesen habe hab ich auch nochmals über mein neu anzulegendes Beet nachgedacht, und durch mehrere glückliche Umstände gleich in die Tat umgesetzt. Und ich hab Tomatenssamen und Erdbeeren bestellt, was so noch garnicht geplant war. Ebenso ein paar Samen eingekauft. Allgemein hat sich mein Arsenal etwas vergrößert, ein Hoch auf Panikkäufe!( oder eher: Aus Vorsicht/ Konsumlust vorgezogene Planungen für nächstes Jahr)

Die Woche im Baumarkt war das Samenregal noch gut bestückt und auch alles zur Jungpflanzenaussaat war noch ausreichend zu haben. Es war eher der Spielsand so gut wie ausverkauft, damit haben wir uns jetzt aber auch schon eingedeckt gehabt. Ich denk vieles wird auch daher kommen, dass man mancherorts nichtmehr in den Baumarkt kann und bestellen muss als dass so viele mehr Neuanfangen

Antworten

Zurück zu „Der Dorfschreier“