Corona

Meldung des Tages
kaulli
Beiträge: 262
Registriert: Fr 17. Okt 2014, 14:04
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Steiermark
Kontaktdaten:

Re: Corona

#211

Beitrag von kaulli » Fr 27. Mär 2020, 10:37

Rati hat geschrieben:
Fr 27. Mär 2020, 09:17

@ kauli, es geht nicht um das was (eigene Meinung)sondern um das wie, wobei dero menschen bei mir gern auch versuchen könnt durch Rücksichtslosigkeit Größe vorzutäuschen, da komm ich mit klar. :engel:
Rati, andere könnten die Aussage von Strega, dass es schon irgendwie weiter gehen wird, als sehr sehr beruhigend und tröstlich empfunden haben! Ich glaube, so war sie auch gemeint.
Liebe Grüße Kaulli
_______________________________________________________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Einstein)

Benutzeravatar
Oli
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2851
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:07
Wohnort: SH
Kontaktdaten:

Re: Corona

#212

Beitrag von Oli » Fr 27. Mär 2020, 11:08

Ich denke die aktuelle Situation verlangt jedem auf andere Weise viel ab und es würde verschiedene hilfreiche Mechanismen geben, mit den Ängsten, realen Problemen und psychischen Extravaganzen der anderen zurechtzukommen.

Einmal ist es hilfreich, nicht zu bewerten. Wenn jemand ganz ernsthaft befürchtet mit 70% seines normalen Einkommens an seine Grenzen zu kommen, dann ist das so. Natürlich empfinden das diejenigen, die ohne diese Summe auskommen müssen möglicherweise als Affront - zumal nachvollziehbarerweise bei vielen die Haut dünner wird.
Wenn jemand mit leichtem Gepäck und ohne Verantwortung in der Welt unterwegs ist, kann er seine Situation nicht vergleichen mit jemandem, der seine Familie durchzubringen hat oder Verantwortung für Angestellte trägt.
Jemand der bei voller Bezahlung seinem sicheren Job nachgeht, bringt jetzt vielleicht noch etwas leichtfertiger flotte Sprüche und setzt entsprechende Smileys, die manch anderem unpassend erscheinen.

Würde jeder etwas mehr bei sich bleiben, wäre schon viel gewonnen.

Wenn jemand sich ganz früh um seinen Kram kümmert ist es nicht hilfreich darauf hinzuweisen, dass man ja Rücklagen hätte bilden sollen - weil das eine mit dem anderen nichts zu tun hat.
Wenn einer mit seiner quietschfidelen Familie zusammen ist und sich von seinem gegenwärtigen Alltag überfordert fühlt, mag es ein Affront sein für jemanden, der einen lieben Menschen verloren hat und es kommt das Bedürfnis auf, den Spiegel vorzuhalten.

Das alles ist mehr oder weniger verständlich, zumindest aber nachvollziehbar.

Manchmal hilft es tatsächlich auch den Blickwinkel etwas zu weiten: wir sind nicht die einzigen, die eingeschränkt sind. Derzeit ist ein Großteil der Weltbevölkerung von Ausgangsbeschränkungen und Arbeitseinschränkungen betroffen. Ich mag mir nicht vorstellen, was das für Menschen in den Slums bedeutet und welche Verheerung das Virus in Afrika anrichten wird. Das soll aber nicht die - wie gesagt - realen und gerechtfertigten Bedenken und Sorgen anderer relativieren.

Ich schreibe das jetzt als Moderator in der Hoffnung, ein wenig zu vermitteln und weil ich denke, dass der Thread eine ungünstige Wendung nehmen könnte, wenn einerseits flapsige und unnötige Postings vom Thema ablenken und andererseits verschiedene Parteien mit ihren Gefühlen dasitzen, sich verletzt fühlen oder verletzen.

An strega, kaulli und wer sich sonst noch mal die Regeln genauer ansehen möchte: woidler hatte am Anfang des Threads geschrieben, wie eine Diskussion hier aussehen kann, kraut_ruebe hatte es nochmals zitiert, ich hatte auch etwas dazu geschrieben. Dazu gibt es derzeit keine Ergänzungen oder Ausnahmen und ihr dürft davon ausgehen, dass wir genau zur Kenntnis nehmen, wer den Bogen überspannen und mal testen will, ob wirklich was passiert.
Zum Thema Corona dient als Maskerade verweise ich auf diesen Beitrag von mir: viewtopic.php?f=35&t=19584&start=180#p401645

strega
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 2043
Registriert: Do 22. Mai 2014, 20:59
Familienstand: rothaarig
Wohnort: Sardiniens wilder Westen

Re: Corona

#213

Beitrag von strega » Fr 27. Mär 2020, 12:51

[quote=kaulli post_id=401735 time=1585298249 user_id=410

Rati, andere könnten die Aussage von Strega, dass es schon irgendwie weiter gehen wird, als sehr sehr beruhigend und tröstlich empfunden haben! Ich glaube, so war sie auch gemeint.
[/quote]

genau so wars gedacht....
nicht mehr und nicht weniger...
aber in der Tat,
bei manchen scheint die Haut sehr dünn zu werden derzeit
und in der Tat
ich glaub ich schreib in der Tat erstmal woanders, damit der mainstream hier nicht gestört wird, das könnt ja unbequem sein
ich bin halt auch eher selbstversorgend im Denken, aber vielleicht ist das heutzutage eher unmodern
ok, löscht das jetzt oder nicht, wie ihr wollt
und machts gut trotz Krise :flag:
Frauen, die sich gut benehmen, schreiben selten Geschichte. Eleanor Roosevelt

iseki
Beiträge: 1
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 21:28
Familienstand: Single

Re: Corona

#214

Beitrag von iseki » Fr 27. Mär 2020, 15:38

Schwups , wieder eine weniger.
Es wird gemunkelt , das es bei den 7 Bergen und den 7 Zwergen ein Forum geben soll das von einem ehemaligen Forumsmitglied geführt wird. Irgendwie bodenständiger dort.

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10415
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Corona

#215

Beitrag von kraut_ruebe » Fr 27. Mär 2020, 16:28

Gibt keinen Anlass nur zu munkeln :)

Stell doch den Link hier rein, dann muß keiner danach suchen wenn er/sie Lust dazu hat, Dinge zu diskutieren die hier als nicht forenrelevant klassifiziert werden.
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

sybille
Beiträge: 3487
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Corona

#216

Beitrag von sybille » Fr 27. Mär 2020, 17:03

strega hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 23:23
ach mei, ich weiss grad auch nicht von was ich in einem Monat leb....
Ich habe im Moment ganz andere Sorgen.
Bekomme ich als Ein-Frau-Betrieb wirklich finanzielle Hilfe, die ich nicht zurückzahlen muss oder nicht? Für RLP ist noch nichts Genaues geregelt.
Die Kundschaft fällt weg, ich muss sehen wie ich zurecht komme und das ist als Alleinstehende sehr schwer.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

kaulli
Beiträge: 262
Registriert: Fr 17. Okt 2014, 14:04
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Steiermark
Kontaktdaten:

Re: Corona

#217

Beitrag von kaulli » Fr 27. Mär 2020, 18:58

kraut_ruebe hat geschrieben:
Fr 27. Mär 2020, 16:28
Stell doch den Link hier rein, dann muß keiner danach suchen wenn er/sie Lust dazu hat, Dinge zu diskutieren die hier als nicht forenrelevant klassifiziert werden.
Es gibt zwei Alternativen, wo nicht zensiert wird, wenn man z.B. über Kräuter, Corona, Mondkalender o.ä. schreibt:
http://www.buchkammer.de/forum-23/index ... a80c68a02c
https://www.aurastube.at/forum/
Liebe Grüße Kaulli
_______________________________________________________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Einstein)

Kirschkernchen
Beiträge: 387
Registriert: Di 9. Jun 2015, 17:25
Wohnort: Hügel

Re: Corona

#218

Beitrag von Kirschkernchen » Fr 27. Mär 2020, 21:30

Sybille: "Die Kundschaft fällt weg, ich muss sehen wie ich zurecht komme und das ist als Alleinstehende sehr schwer."

Stütze beantragen? Vermögensprüfung wird derweil für Neuanmelder ausgesetzt.
Ansonsten beantragen es unsere ... *von der Forenleitung aus gutem Grund zensiert*

Wildmohn
Beiträge: 625
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 13:04
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Berlin und MeckPomm

Re: Corona

#219

Beitrag von Wildmohn » Fr 27. Mär 2020, 22:03

Die Moderation in diesem Forum erinnert mich an die schleichenden restriktiven Maßnahmen bzgl. der Corona-Krise. Lammfromm alles hier mittlerweile... :holy:
Neues Schaffen heisst Widerstand leisten. Widerstand leisten heisst Neues schaffen. (Stéphane Hessel)

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3375
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Corona

#220

Beitrag von Zacharias » Fr 27. Mär 2020, 22:41

@ Sybille,
Der Antrag auf Forderung wurde in NRW heute online gestellt, wird also bei dir auch nicht mehr ewig dauern.
Grüße,
Birgit

Antworten

Zurück zu „Der Dorfschreier“