Corona

Meldung des Tages
kaulli
Beiträge: 262
Registriert: Fr 17. Okt 2014, 14:04
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Steiermark
Kontaktdaten:

Re: Corona

#191

Beitrag von kaulli » Di 24. Mär 2020, 23:13

Zacharias hat geschrieben:
Di 24. Mär 2020, 22:19
@ Kaulli
Ich würde gerade für jeden Lohn arbeiten und egal was. Hauptsache, es kommt etwas Geld rein.
Dann wäre Aussaat und Auspflanzung, Spargel stechen o.ä. eh eine Option oder?
Ich würde so etwas auch machen, wenn ich kein Einkommen hätte, alleine schon um zu sehen, wie das so ist.
Liebe Grüße Kaulli
_______________________________________________________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Einstein)

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 4195
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Corona

#192

Beitrag von Rohana » Mi 25. Mär 2020, 09:36

kaulli hat geschrieben:
Di 24. Mär 2020, 23:13
Zacharias hat geschrieben:
Di 24. Mär 2020, 22:19
@ Kaulli
Ich würde gerade für jeden Lohn arbeiten und egal was. Hauptsache, es kommt etwas Geld rein.
Dann wäre Aussaat und Auspflanzung, Spargel stechen o.ä. eh eine Option oder?
Ich würde so etwas auch machen, wenn ich kein Einkommen hätte, alleine schon um zu sehen, wie das so ist.
Es ist harte Arbeit die vernünftig gemacht werden muss, ist nicht umsonst so dass die meisten Saisonarbeiter mittlerweile Osteuropäer sind...

@Zacharias, frag doch mal beim örtlichen Maschinenring an, die vermitteln derzeit. Vielleicht ist auch in deiner Nähe was möglich! Viel Glück!
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3375
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Corona

#193

Beitrag von Zacharias » Mi 25. Mär 2020, 10:35

Rohanna, ich wohne im Ruhrpott, hier ist nicht so richtig viel Landwirtschaft. Örtlicher Maschinenring, sowas gibt es hier nicht. Gemüse wird hier fast gar nicht angebaut, nur Getreide und Raps. Hier werden eher Leute im Supermarkt gebraucht, würde ich auch machen, trau mich aber gar nicht da mit meinen Gartenhänden aufzukreuzen.
Aber mir fällt so vieles auf, wo dringend Hände gebraucht werden. Kinderbetreuung, Kontrollen... wäre alles nicht wirklich mein Traumjob, aber was soll's. Aber es wird auch niemand genommen, weil da gleich dann zu viel Bürokratie hinter steckt. Hatte neulich mit einem Ordnungshüter gesprochen, der noch im Dunkeln Spielplätze kontrollierte und jammerte, dass er gar nicht alle schaffen kann. Der zuckte nur mit den Achseln als ich ihm vorschlug Coronarbeitslose einzustellen. Und für Kinderbetreuung braucht man einen speziellen Erste-Hilfe-Kurs, geeignete Räume und so weiter.
Grüße,
Birgit

kaliz
Beiträge: 760
Registriert: Di 31. Dez 2013, 23:57

Re: Corona

#194

Beitrag von kaliz » Mi 25. Mär 2020, 10:42

Hier in Österreich werden dringend freiwillige Zivildiener gesucht. Bezahlung 1300 netto pro Monat. Keine Ahnung wie das bei Euch in Deutschland ist.

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3375
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Corona

#195

Beitrag von Zacharias » Mi 25. Mär 2020, 10:45

Was sind denn Zivildiener?
Grüße,
Birgit

Teetrinkerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1023
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59

Re: Corona

#196

Beitrag von Teetrinkerin » Mi 25. Mär 2020, 10:51

@Zacharias,
der Maschinenring hat extra eine Internetplattform erstellt. Vielleicht findest du da ja was:

https://www.daslandhilft.de/

Benutzeravatar
Oli
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2851
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:07
Wohnort: SH
Kontaktdaten:

Re: Corona

#197

Beitrag von Oli » Mi 25. Mär 2020, 11:00

Zacharias hat geschrieben:
Di 24. Mär 2020, 22:19

@ Oli
[...] Vor April mache ich da nix, muss ja vorher auch noch umziehen, weil ich mit verdienendem Mann im Haus nichts bekomme.
Dass diese Regelung nicht ausgesetzt wurde, halte ich für einen Skandal. Aber ich habe es gestern Nacht extra nachgelesen, es ist so.
Wie kann man das verantworten, dass Leute die jetzt dringend Grundsicherung benötigen, während einer Pandemie erst noch in eine separate Wohnung ziehen müssen?
Abgesehen davon, dass es rein organisatorisch und menschlich fragwürdig ist, verursacht das unnötige zusätzliche Kosten. :bang:

Kannst du deinen Wegzug aus der Stadt nicht doch irgendwie mit der Notwendigkeit, jetzt ausziehen zu müssen kombinieren?
Das ist so kafkaesk!

kaliz
Beiträge: 760
Registriert: Di 31. Dez 2013, 23:57

Re: Corona

#198

Beitrag von kaliz » Mi 25. Mär 2020, 12:15

Zacharias hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 10:45
Was sind denn Zivildiener?
Hier in Österreich können junge Männer (sofern sie tauglich sind) wählen ob sie Wehrdienst oder Zivildienst ableisten wollen. Beim Zivildienst verrichten sie arbeiten die der Zivilbevölkerung zugute kommen, wie zum Beisiel Pfleger in Altenheimen, Krankenhäusern oder Helfer bei Rettungsfahrten... (siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Zivildien ... 6sterreich)
Momentan werden verstärkt solche Helfer benötigt, weshalb nicht nur die die momentan ihren Zivildienst ableisten eine Zwangsverlängerung bekommen haben, sondern auch die restliche Bevölkerung dazu aufgerufen wurde sich freiwillig als Zivildiener zu melden.

elisabeth
Beiträge: 150
Registriert: Fr 21. Jan 2011, 16:38

Re: Corona

#199

Beitrag von elisabeth » Mi 25. Mär 2020, 16:11

Zacharias hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 10:35
Hier werden eher Leute im Supermarkt gebraucht, würde ich auch machen, trau mich aber gar nicht da mit meinen Gartenhänden aufzukreuzen.
Also das ist sicher kein Hindernisgrund .. im Gegenteil, ich würde mir denken, dass so jemand wenigstens arbeiten kann im Gegensatz zu einer vielleicht vollgestylten Barbie :pfeif: Und ich glaube in den Supermärkten würden die Aushilfskräfte jetzt ohnehin eher die schwereren und dreckigen Arbeiten machen wie Regale einräumen oder im Lager ordnen usw.

Vielleicht auch noch eine Möglichkeit beim Roten Kreuz zu schauen?? Hab grad mal die erstbeste Seite aufgerufen und da suchen sie z.B. Fahrer für Mittagsdienst, Lagerarbeiter usw. Klar das meiste dort ist ehrenamtlich (bei uns zumindest), aber anscheinend gibt´s auch Minijobs bzw. 20 Stunden-Woche ... falls das was wäre für dich.

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3375
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Corona

#200

Beitrag von Zacharias » Mi 25. Mär 2020, 16:38

@ Teetrinkerin
Danke für den Link, habe mich eingetragen. Da bin ich ja mal gespannt, ob was kommt, glaube eher nicht.
@ Elisabeth
Hier schon, hier arbeiten ja nur Barbies in Supermärkten. Wenn hier jemand mit braunen Fingernägeln und schrundigen Händen Regale einräumen würde, das käme bei den Kunden sicherlich nicht gut an.
Rotes Kreuz ist eine gute Idee, Ehrenamt würde ich in meiner klammen Situation zwar nicht machen, aber vielleicht ergibt sich ja was.
Grüße,
Birgit

Antworten

Zurück zu „Der Dorfschreier“