Es kommt auf sie an, aber Rechte haben sie keine

Meldung des Tages

Es kommt auf sie an, aber Rechte haben sie keine

Beitragvon ina maka am Fr 24. Aug 2018, 20:50

Ich hab von WeMove.EU einen Unterschriftenappell bekommen:

einem Bauern ohne eigenes Land ist es fast unmöglich, einen Hof zu kaufen. Die Preise für Ackerland sind hoch und es fällt auch noch Grunderwerbsteuer an. Der Versicherungskonzern Münchener Rück hat jede Menge Ackerland gekauft, ohne einen Cent Steuern zu zahlen. Das Geschäftsziel der Münchener Rück ist dabei nicht eine nachhaltige Landwirtschaft, sondern die Suche nach Profit. [1]

Weltweit werden die Rechte von über 1,2 Milliarden Bauern, Bäuerinnen und ihren Familien bedroht oder verletzt – durch Vertreibungen, schlechte Arbeitsbedingungen und Landnahme durch multinationale Konzerne wie die Münchener Rück. Um sich dagegen zu wehren, braucht es verbindliche Rechte für Bäuerinnen und Bauern. Eine Erklärung der Vereinten Nationen könnte das schaffen.


bitte weiterlesen und unterschreiben, wer dahinter stehen kann! :)
Oder gibt es da auch Kritikpunkte - ich mein, ich bin ja nicht "vom Fach" ....

EU, schütze unsere Bauern und Bäuerinnen und unsere Ernährungssysteme!
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE
Benutzeravatar
ina maka
 
Beiträge: 9836
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ
Familienstand: verheiratet


Re: Es kommt auf sie an, aber Rechte haben sie keine

Beitragvon Rohana am Fr 24. Aug 2018, 20:56

Ich glaube zwar nicht dass eine Erklärung der Vereinten Nationen irgendwas bewirken kann, schon gar nicht dass einfache Bauern sich gegen grosse Konzerne mit der entsprechenden Finanzkraft behaupten können, aber eine nette Geste ist es ja schon... :daumen:
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)
Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 3577
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Oberpfalz
Familienstand: verpartnert


Re: Es kommt auf sie an, aber Rechte haben sie keine

Beitragvon strega am Fr 24. Aug 2018, 21:52

es gibt schon Initiativen von Kleinbauern, die sich gegen grosse Konzerne behaupten.... weil sie halt was anders machen als die Giganten.

https://blog.misereor.de/2017/06/07/erf ... kerlangen/

https://www.nzz.ch/suedamerikas_insel_d ... 1.12529107

https://www.infosperber.ch/Wirtschaft/M ... diversitat

da geht schon was...

und wenn Hunderttausende Initiativen was machen, sich organisieren, sich verbünden, dann geht noch viel viel mehr................................................
klaro, wenn alle sagen es geht nix geht auch nix
Frauen, die sich gut benehmen, schreiben selten Geschichte. Eleanor Roosevelt
Benutzeravatar
strega
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 1931
Registriert: Do 22. Mai 2014, 20:59
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
Familienstand: rothaarig


Re: Es kommt auf sie an, aber Rechte haben sie keine

Beitragvon Rohana am Fr 24. Aug 2018, 22:49

Es geht konkret um Kaufkraft in Bezug auf Ackerland.
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)
Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 3577
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Oberpfalz
Familienstand: verpartnert


Re: Es kommt auf sie an, aber Rechte haben sie keine

Beitragvon ina maka am Fr 24. Aug 2018, 23:40

Na ja - wir leben ja noch immer in einem Rechtsstaat, und der Staat hat die Pflicht, die Schwächeren zu schützen, sonst könnten wir ihn uns ganz ersparen!
Oder etwa nicht? :aeh:

Es betrifft ja nicht nur die "kleinen Bauern", es geht überall immer mehr in die Richtung "nicht das Recht regiert, sondern die Macht (des Geldes, des Stärkeren)".
Da frag ich mich dann halt schon, wozu noch das ganze Trara von Regierung, Militär und Polizei....

von dem her.

Eigeninitiative ist natürlich genauso wichtig!!
Und dass wir - jeder für sich - als mündige Menschen handeln...
ist vielleicht sogar wichtiger :flag:
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE
Benutzeravatar
ina maka
 
Beiträge: 9836
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ
Familienstand: verheiratet



Zurück zu Der Dorfschreier

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste