Corona

Meldung des Tages
Kirschkernchen
Beiträge: 388
Registriert: Di 9. Jun 2015, 17:25
Wohnort: Hügel

Re: Corona

#491

Beitrag von Kirschkernchen » Mi 3. Mär 2021, 10:13

Ein Jahr ist vergangen. Das was uns prophezeit wurde, ist glücklicherweise nicht eingetreten.
Inzwischen geht es nurnoch um "so schnell wie möglich impfen" und "so viel wie möglich testen", damit das, was nie da war, nicht zurück kommt.

Wie siehts denn aus, wollen wir, mit den Erfahrungen eines ganzen Jahres und mit einem gewissen Respekt vor den Befürchtungen des anderen wieder über das Thema sprechen? Meine Intension wäre, so langsam wieder in ein konstruktives Miteinander zurückzufinden, unabhängig davon wie der einzelne das vergangene Jahr erlebt und bewertet hat. Die Frühlingsstimmung könnte man doch nutzen, sich vielleicht der kleinsten gemeinsamen Nenner bewußt zu werden und wieder mutig nach vorne zu planen und zu gestalten.

Zottelgeiss
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1701
Registriert: Mi 25. Jan 2012, 22:45
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Corona

#492

Beitrag von Zottelgeiss » Do 4. Mär 2021, 07:05

Nein.
Gerade so schön ruhig hier.
Die eigenen Grenzen sind immer die Grenzen des anderen.

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 4466
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Corona

#493

Beitrag von Rohana » Do 4. Mär 2021, 09:19

:daumen:
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 1970
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich

Re: Corona

#494

Beitrag von Hildegard » Do 4. Mär 2021, 23:31

Kann nur den hier bereits erprobten Tipp für Impfwillige/Gezwungene einstellen.
"Artemisia annua" Tee 3 Tage vorher beginnen und ein "Seractil, Paracetamol"...vorher, hat alle Astra..Z...Beglückten bisher reaktionsfrei gehalten. Jene, die nichts prophylaktisch unternahmen, lagen das ganze Wochenende mit "vollem Programm" darnieder. Sie dürfen ja nur mehr ab Freitag geimpft werden, damit sie am WE Zeit zum Auskurieren haben. Waren ja zu Beginn der Aktion ganze Abteilungen nicht einsatzfähig und geschlossen, detto auch im Rettungsdienst.
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)

Sven2
Beiträge: 153
Registriert: Do 7. Mär 2019, 23:37

Re: Corona

#495

Beitrag von Sven2 » Fr 5. Mär 2021, 14:18

Paracetamol vor dem Impfen unterdrückt die gewollte Imunreaktion und sollte erst danach genommen werden. Dadurch kann die Schutzwirkung der Impfung beeinträchtigt werden.
Mir wurde das Zeitfenster nach sechs Stunden gelehrt, dann kann man's wieder nehmen.

https://www.lungenaerzte-im-netz.de/new ... ht-werden/

Eule
Beiträge: 213
Registriert: So 8. Aug 2010, 19:06
Wohnort: Hunsrück

Re: Corona

#496

Beitrag von Eule » Fr 5. Mär 2021, 15:28

Impfung ist nicht gleich Impfung, scheint es...
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Im ... cationFile
Wichtig zu wissen

Die neuen COVID-19-Impfstoffe scheinen etwas reakto
-
gener als übliche Impfstoffe zu sein. Bei hoher Empfind
-
lichkeit kann eine Gabe eines leichten Schmerzmittels
wie Paracetamol die Impfreaktionen lindern.

Sven2
Beiträge: 153
Registriert: Do 7. Mär 2019, 23:37

Re: Corona

#497

Beitrag von Sven2 » Fr 5. Mär 2021, 15:38

Meines Wissens nach eben nach der Impfung, nicht davor als Prophylaxe

Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 1970
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich

Re: Corona

#498

Beitrag von Hildegard » Fr 5. Mär 2021, 18:14

Unser Gesundheitspersonal hats vorher empfohlen bekommen. Mich persönlich betrifft es nicht.
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)

Antworten

Zurück zu „Der Dorfschreier“